Kony 2012 Part 2 Neuer Film soll auch die Kritiker überzeugen

Die Kampagne Kony 2012 nutzte die sozialen Netzwerke, um zur Verfolgung des Kriegsverbrechers Joseph Kony aufzurufen. Trotz Kritik daran hat die Organisation ein neues Video veröffentlicht - nicht zuletzt, um die Kritiker zu überzeugen.

Anzeige

Millionen Mal wurde das erste Kony-Video in wenigen Tagen angeklickt. Jetzt hat die amerikanische Nichtregierungsorganisation Invisible Children einen neuen Film zur Verfolgung des ugandischen Rebellenführers Joseph Kony veröffentlicht. In dem Film Kony 2012 Part 2 wollen die Macher auch die Kritiker der Kampagne überzeugen.

Das zwanzigminütige Video beginnt mit den Reaktionen auf den ersten Film. Erst danach werden weitere Hintergründe zu den Taten des Anführers der Lord's Resistance Army (LRA) erklärt. Der Direktor von Invisible Children, Jedidiah Jenkins, sagte der Social Times: "Das Video gibt einen Überblick über die Aktivitäten der LRA und die Schritte, die wir unternehmen, um den Rebellenführer zu verhaften und die Region zu unterstützen."

 
Video: Kony 2012 Part 2

Ein genauerer Überblick ist auch nötig. Denn das erste Video war zwar erfolgreich, es wurde aber auch heftig kritisiert. Auch, weil nach wie vor nicht klar ist, ob Joseph Kony überhaupt noch in dem Land ist. Vermutlich hält er sich in der Republik Kongo auf. Die mediale Aufmerksamkeit, die Uganda erhalten hatte, habe nichts gebracht, lautete eine andere Kritik. Die Menschen dort hätten ganz andere Sorgen als korrupte Politiker oder Zusammenstöße zwischen unzufriedenen Bevölkerungsgruppen. Ein anderer Vorwurf: Nur 30 Prozent der Hilfsgelder von Invisible Children kämen vor Ort an, und durch die Kampagne erhielten andere Organisationen weniger Aufmerksamkeit.

Ein weiterer Kritikpunkt war die Art der Verbreitung des Films über die sozialen Netzwerke Facebook, Google+ und Twitter. Viele Hollywood-Stars hatten den Link zum Youtube-Video über Twitter verbreitet. Über 700.000 Nutzern gefällt mittlerweile die Facebook-Seite zur Kampagne. Christian Zainhofer, Mitglied im Bundesvorstand des Kinderschutzbundes, sagte dem Tagesspiegel, er sei nach dem 30-minütigen Film "völlig platt" gewesen. So unkommentiert, wie der Film bei Youtube und über Facebook angeboten wird, sei "schwer verständlich, worum es geht".

Für den Regisseur des ersten Films, Jason Russel, war die Kritik zu viel. Er erlitt im März einen Zusammenbruch. Zuvor hatte er immer wieder betont, dass er nur die Öffentlichkeit über die Taten von Joseph Kony informieren wollte. Der Zusammenbruch sei durch Stress, Übermüdung und Dehydrierung aufgrund der plötzlichen Bekanntheit ausgelöst worden, hieß es.


Baron Münchhausen. 06. Apr 2012

Nein, er hat nicht vergessen zu trinken, aber der Schock hat eine Teilamnesie ausgelöst...

Hanz Bergmann 06. Apr 2012

Der Film ist genau wie der erste - selber Inhalt nur in Grün. Der Film soll das weitere...

DaM 05. Apr 2012

Ich hab die ersten Videos von denen in 2007 oder so schon gesehen und fand es damals...

Raketen... 05. Apr 2012

Wer den Schaden hat... http://26.media.tumblr.com/tumblr_m0zxduq9Ql1qzaxefo1_500.jpg...

Raketen... 05. Apr 2012

Thema verfolgen Meine Signatur hinzufügen.

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter/-in für den Bereich mobile Endgeräte
    Deutsche Bundesbank, München
  2. IT Account Manager (m/w)
    European Space Agency (ESA), Noordwijk (Netherlands)
  3. Scientific Programmer (m/w)
    CeMM Research Center for Molecular Medicine of the Austrian Academy of Sciences, Vienna (Austria)
  4. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter für die Arbeitseinheit "Integrationsmanagement und Systemeigneraufgaben SAP und BI"
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. 3 Blu-rays für 20 EUR
    (u. a. Man of Steel, Der große Gatsby, Ohne Limit, Inception)
  2. Jurassic Park 2 - Vergessene Welt - Steelbook [Blu-ray] [Limited Edition]
    14,99€
  3. Schindlers Liste - 20th Anniversary Edition [Blu-ray] [Limited Edition]
    9,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       

  1. Freie Bürosoftware

    Libreoffice liegt im Rennen gegen Openoffice weit vorne

  2. Smartwatch

    Pebble sammelt über 20 Millionen US-Dollar

  3. Manfrotto

    Winziges LED-Dauerlicht für Filmer und Fotografen

  4. Test Woolfe

    Rotkäppchen schwingt die Axt

  5. Palinopsia Bug

    Das Gedächtnis der Grafikkarte auslesen

  6. Die Woche im Video

    Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei

  7. Xbox One

    Firmware-Update bringt Sprachnachrichten auf die Konsole

  8. Elektromobilitätsgesetz

    Bundesrat gibt Elektroautos mehr Freiheiten

  9. 2160p60

    Youtube startet fordernde 60-fps-Videos in scharfem 4K

  10. Nuclide

    Facebook stellt quelloffene IDE vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. GCHQ Bastelnde Spione bauen Raspberry-Pi-Cluster
  2. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  3. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

Gnome 3.16 angesehen: "Tod der Nachrichtenleiste"
Gnome 3.16 angesehen
"Tod der Nachrichtenleiste"
  1. Server-Technik Gnome erstellt App-Sandboxes
  2. Display-Server Volle Wayland-Unterstützung für Gnome noch dieses Jahr
  3. Linux Gnome-Werkzeug soll für bessere Akkulaufzeiten sorgen

Openstack: Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
Openstack
Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
  1. Cebit 2015 Das Open Source Forum debattiert über Limux

  1. Back to Openoffice

    zonk | 07:32

  2. Re: Quantitaet anstelle von Qualitaet

    zonk | 07:31

  3. Re: Ich dachte schon, ich wäre der Einzige

    Wallbreaker | 06:13

  4. Re: Was kann man da noch gegen machen?

    Wallbreaker | 05:55

  5. LibreOffice macht sich langsam!

    katze_sonne | 04:57


  1. 17:19

  2. 15:57

  3. 15:45

  4. 15:03

  5. 10:55

  6. 09:02

  7. 17:09

  8. 15:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel