Abo
  • Services:
Anzeige
Siri gibt Besitzerdaten aus.
Siri gibt Besitzerdaten aus. (Bild: Andreas Donath)

Kontakte: Siri verrät iPhone-Besitzer

Siri gibt Besitzerdaten aus.
Siri gibt Besitzerdaten aus. (Bild: Andreas Donath)

Ein verlorenes iPhone kann vom Finder über Siri dazu gebracht werden, seinen Eigentümer zu nennen. Eine Einstellung des Sperrbildschirms kann das aber auch verhindern.

Anzeige

Die Website OSX Daily weist darauf hin, dass ein iPhone über Siri verraten könne, wem es gehöre. Die Funktion mag bei ehrlichen Findern nützlich sein, damit sie das Gerät wieder zurückgeben können. Bedenken verursacht jedoch, dass der Sprachassistent Siri die Daten unter Umständen auch verrät, wenn der Sperrbildschirm des iOS-Geräts aktiviert ist.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, es dem Assistenten unmöglich zu machen, etwas Interessantes über seinen Eigentümer zu verraten. Entweder wird Siri in den Einstellungen verboten, bei aktiviertem Sperrbildschirm zu reagieren, oder der eigene Eintrag im Adressbuch wird absichtlich knapp gehalten oder gar gefälscht.

Siri wird mit der Frage "Wem gehört dieses Telefon" oder "Wessen Telefon ist das?" dazu gebracht, den Eigentümer zu nennen. Je nach Adressbucheintrag werden dann in schriftlicher Form nicht nur der Name, sondern auch die eigene Telefonnummer und die hinterlegte E-Mail-Adresse ausgegeben.

Wer auf ehrliche Finder setzt, kann seine Kontaktinformationen mit einem Grafikprogramm auch auf das Sperrbildschirm-Wallpaper schreiben. So wird sie immer angezeigt, auch wenn der Finder das iPhone nicht bedienen kann.


eye home zur Startseite
artavenue 30. Jan 2015

"So: Wenn du das Display nicht gerade nach jeder Benutzug abwischst, gibts darauf...

Der Supporter 30. Jan 2015

Wenn du es nicht willst, dann kannst du es ja einfach ausschalten.

zilti 30. Jan 2015

Ich finde das Verhalten von WhatsApp diesbezüglich sehr problematisch - leider ist es...

zilti 30. Jan 2015

...und dafür hast du dir extra ein Apple-Ladegerät gekauft?

Netspy 30. Jan 2015

Wenn das iPhone gesperrt ist, wird da gar nichts angezeigt.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology, Berlin
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München
  3. Wirecard Technologies GmbH, Berlin
  4. IT-Dienstleistungszentrum Berlin, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 18,99€ inkl. Versand
  2. (Core i5-6600 + Geforce GTX 1070)

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10 Anniversary Update

    Cortana wird zur alleinigen Suchfunktion

  2. Quartalsbericht

    Amazon schwimmt im Geld

  3. Software

    Oracle kauft Netsuite für 9,3 Milliarden US-Dollar

  4. Innovation Train

    Deutsche Bahn kooperiert mit Hyperloop

  5. International E-Sport Federation

    Alibaba steckt 150 Millionen US-Dollar in E-Sport

  6. Kartendienst

    Daimler-Entwickler Herrtwich übernimmt Auto-Bereich von Here

  7. Killerspiel-Debatte

    ProSieben Maxx stoppt Übertragungen von Counter-Strike

  8. Mehr Breitband für mich (MBfm)

    Telekom-FTTH kostet über 250.000 Euro

  9. Zuckerbergs Plan geht auf

    Facebook strotzt vor Kraft und Geld

  10. Headlander im Kurztest

    Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elementary OS Loki im Test: Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
Elementary OS Loki im Test
Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
  1. Linux-Distribution Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
  2. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!
  3. Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test Ubuntu versaut noch jedes Tablet

Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. NVM Express und U.2 Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

  1. Re: Der Typ hats drauf!

    Seitan-Sushi-Fan | 03:41

  2. Re: Ohne Angabe der zu verlegenden Länge ist der...

    HagbardCeline | 03:35

  3. Re: Gut das ich das updatesystem "deinstalliert...

    Pjörn | 03:31

  4. Re: Updates lassen sehr wohl leicht deaktivieren!

    Mad_D | 03:28

  5. Re: Mit anderen Worten...

    Pjörn | 03:20


  1. 23:26

  2. 22:58

  3. 22:43

  4. 18:45

  5. 17:23

  6. 15:58

  7. 15:42

  8. 15:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel