Abo
  • Services:
Anzeige
Siri gibt Besitzerdaten aus.
Siri gibt Besitzerdaten aus. (Bild: Andreas Donath)

Kontakte: Siri verrät iPhone-Besitzer

Siri gibt Besitzerdaten aus.
Siri gibt Besitzerdaten aus. (Bild: Andreas Donath)

Ein verlorenes iPhone kann vom Finder über Siri dazu gebracht werden, seinen Eigentümer zu nennen. Eine Einstellung des Sperrbildschirms kann das aber auch verhindern.

Anzeige

Die Website OSX Daily weist darauf hin, dass ein iPhone über Siri verraten könne, wem es gehöre. Die Funktion mag bei ehrlichen Findern nützlich sein, damit sie das Gerät wieder zurückgeben können. Bedenken verursacht jedoch, dass der Sprachassistent Siri die Daten unter Umständen auch verrät, wenn der Sperrbildschirm des iOS-Geräts aktiviert ist.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, es dem Assistenten unmöglich zu machen, etwas Interessantes über seinen Eigentümer zu verraten. Entweder wird Siri in den Einstellungen verboten, bei aktiviertem Sperrbildschirm zu reagieren, oder der eigene Eintrag im Adressbuch wird absichtlich knapp gehalten oder gar gefälscht.

Siri wird mit der Frage "Wem gehört dieses Telefon" oder "Wessen Telefon ist das?" dazu gebracht, den Eigentümer zu nennen. Je nach Adressbucheintrag werden dann in schriftlicher Form nicht nur der Name, sondern auch die eigene Telefonnummer und die hinterlegte E-Mail-Adresse ausgegeben.

Wer auf ehrliche Finder setzt, kann seine Kontaktinformationen mit einem Grafikprogramm auch auf das Sperrbildschirm-Wallpaper schreiben. So wird sie immer angezeigt, auch wenn der Finder das iPhone nicht bedienen kann.


eye home zur Startseite
artavenue 30. Jan 2015

"So: Wenn du das Display nicht gerade nach jeder Benutzug abwischst, gibts darauf...

Der Supporter 30. Jan 2015

Wenn du es nicht willst, dann kannst du es ja einfach ausschalten.

zilti 30. Jan 2015

Ich finde das Verhalten von WhatsApp diesbezüglich sehr problematisch - leider ist es...

zilti 30. Jan 2015

...und dafür hast du dir extra ein Apple-Ladegerät gekauft?

Netspy 30. Jan 2015

Wenn das iPhone gesperrt ist, wird da gar nichts angezeigt.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. Interhyp Gruppe, München
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Mannheim
  4. über Robert Half Technology, Raum Mosbach


Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Xbox One Special Edition Controller je 37,00€, Game of...
  2. für je 11,99€
  3. 22,46€

Folgen Sie uns
       


  1. Project Mortar

    Mozilla möchte Chrome-Plugins für Firefox unterstützen

  2. Remedy

    Steam-Version von Quantum Break läuft bei Nvidia flotter

  3. Videostreaming

    Twitch Premium wird Teil von Amazon Prime

  4. Dark Souls & Co.

    Tausende Tode vor Tausenden von Zuschauern

  5. Die Woche im Video

    Grüne Welle und grüne Männchen

  6. Systemd.conf 2016

    Pläne für portable Systemdienste und neue Kernel-IPC

  7. Smartphones und Tablets

    Bundestrojaner soll mehr können können

  8. Internetsicherheit

    Die CDU will Cybersouverän werden

  9. 3D-Flash-Speicher

    Micron stellt erweiterte Fab 10X fertig

  10. Occipital

    VR Dev Kit ermöglicht Roomscale-Tracking per iPhone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Soziale Netzwerke: Wie ich einen Betrüger aufspürte und seine Mama kontaktierte
Soziale Netzwerke
Wie ich einen Betrüger aufspürte und seine Mama kontaktierte
  1. iOS 10 und WatchOS 3.0 Apple bringt geschwätzige Tastatur-App zum Schweigen
  2. Rio 2016 Fancybear veröffentlicht medizinische Daten von US-Sportlern
  3. Datenbanksoftware Kritische, ungepatchte Zeroday-Lücke in MySQL-Server

Original und Fork im Vergleichstest: Nextcloud will das bessere Owncloud sein
Original und Fork im Vergleichstest
Nextcloud will das bessere Owncloud sein
  1. Koop mit Canonical und WDLabs Nextcloud Box soll eigenes Hosten ermöglichen
  2. Kollaborationsserver Nextcloud 10 verbessert Server-Administration
  3. Open Source Nextcloud setzt sich mit Enterprise-Support von Owncloud ab

Swift Playgrounds im Test: Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
Swift Playgrounds im Test
Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
  1. Asus PG248Q im Test 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt

  1. Re: Na das sind Probleme: "du machst aber alles...

    Eheran | 22:35

  2. Rechtliche Verwertbarkeit?

    Tuxianer | 22:21

  3. Re: Riskanter Neuanfang

    Steffo | 22:19

  4. Re: Welche meiner Daten verkaufe ich dafür?

    Micki | 22:06

  5. Re: Die ist gut

    ChMu | 22:00


  1. 13:15

  2. 12:30

  3. 11:45

  4. 11:04

  5. 09:02

  6. 08:01

  7. 19:24

  8. 19:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel