Abo
  • Services:
Anzeige
Transcend will eine funkende SD-Karte auf den Markt bringen.
Transcend will eine funkende SD-Karte auf den Markt bringen. (Bild: Andreas Donath / Golem.de)

Konkurrenz zu Eye-Fi: Transcend stellt SD-Karte mit WLAN vor

Transcend will eine funkende SD-Karte auf den Markt bringen.
Transcend will eine funkende SD-Karte auf den Markt bringen. (Bild: Andreas Donath / Golem.de)

Transcend hat eine neue WLAN-SD-Speicherkarte vorgestellt, die mit dem SDHC-Standard kompatibel ist. Sie überträgt die auf ihr abgespeicherten Fotos von der Kamera zu einem Mobilgerät oder einer Fotosharing-Anwendung.

Transcends WLAN-fähige SD-Karte tritt in Konkurrenz zur Sandisk Eye-Fi und zu Toshibas entsprechenden Speicherkarten. Wie bei der Konkurrenz kann auch die Transcend-SDHC-Karte entweder zu iOS- und Android-Geräten drahtlos Kontakt aufnehmen oder direkt über einen Hotspot online gehen.

Anzeige
  • Transcend WLAN-SD-Karte (Bild: Transcend)
Transcend WLAN-SD-Karte (Bild: Transcend)

Die Transcend "Wi-Fi SD Memory Card" ist eine Class-10-Karte und erreicht damit mindestens eine Übertragungsgeschwindigkeit von 10 MByte pro Sekunde. Die SD-Karten mit WLAN haben den Vorteil, dass der Anwender damit das Bildmaterial aus seiner Kamera zur Weiterverarbeitung oder Weitergabe exportieren kann, ohne dass die Karte entnommen werden muss. Zudem muss kein externer Kartenleser mitgeführt werden.

Vollkommen autonom ist die Karte, die mit 802.11 b/g/n nur im 2,4-GHz-Frequenzband arbeitet, aber nicht. Wenn vom Ad-Hoc-Modus zur Direktübertragung auf Mobilgeräte in den Hotspot-Modus umgeschaltet werden soll, ist ein Rechner oder ein Smartphone unumgänglich.

Die kostenlosen Apps für iOS und Android ermöglichen das Ansehen der Bilder und Videos und das Herunterladen von der Karte. Auch eine Sharing-Funktion über Facebook sowie eine E-Mail-Weitergabe sind integriert. Über ein Webinterface könnten auch Rechner ohne App per WLAN und Webbrowser auf die Karte zugreifen, teilte Transcend mit. Das ist auch bei der Toshiba-Flashair möglich. Allerdings fehlt der Transcend-Karte die Geotagging-Funktion, die Sandisk mit einer Hotspot-Datenbank realisiert.

Transcend bietet seine WLAN-SD-Karte mit 16 und 32 GByte für 69 und 99 US-Dollar an. Deutsche Preise liegen noch nicht vor. Toshibas SD-Karte Flashair kostet mit 8 GByte im Handel ungefähr 70 Euro, die Eye-Fi Pro X2 von Sandisk mit 16 GByte rund 100 US-Dollar.


eye home zur Startseite
ichbinsmalwieder 11. Nov 2012

Gibt's doch: http://geizhals.at/de/?cat=dcam&xf=90_WLAN+%28integriert%29#xf_top Braucht...

xonicat 11. Nov 2012

@ lisgoem8 An sich eine gute Idee - hier jedoch handelt es sich um eine Speicherkarte mit...

niklasR 10. Nov 2012

Ich such grad eh eine Eye-Fi, und da hab ich gleich mal geguckt, ob man die Transcend...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Plansee Group Service GmbH, Reutte (Österreich)
  2. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München, Hamburg, Bremen, Bonn
  3. Landeskreditbank Baden-Württemberg -Förderbank-, Karlsruhe
  4. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, Bonn, Bremen, Hamburg, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (Core i5-6600 + Geforce GTX 1070)

Folgen Sie uns
       


  1. Verizon Communications

    Yahoo hat einen Käufer gefunden

  2. Deutschland

    Preiserhöhung bei Netflix jetzt auch für Bestandskunden

  3. Künstliche Intelligenz

    Softbank und Honda wollen sprechendes Auto bauen

  4. Alternatives Android

    Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen

  5. Update

    Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon

  6. Die Woche im Video

    Ausgesperrt, ausprobiert, ausgetüftelt

  7. 100 MBit/s

    Zusagen der Bundesnetzagentur drücken Preis für Vectoring

  8. Insolvenz

    Unister Holding mit 39 Millionen Euro verschuldet

  9. Radeons RX 480

    Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter

  10. Koelnmesse

    Tagestickets für Gamescom ausverkauft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Vodafone EasyBox 804 Angeblich Hochladen von Schadsoftware möglich
  2. Cyber Grand Challenge Finale US-Militär lässt Computer als Hacker aufeinander los
  3. Patchday Sicherheitslücke lässt Drucker Malware verteilen

Miniscooter: E-Floater, der Elektroroller für die letzte Meile
Miniscooter
E-Floater, der Elektroroller für die letzte Meile
  1. Relativity Space Raketenbau ohne Menschen
  2. Surround-Video Nico360 filmt 360-Grad-Videos zwischen Fingerspitzen
  3. Besuch bei Senic Das Kreuzberger Shenzhen

Pokémon Go im Test: Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
Pokémon Go im Test
Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
  1. Pokémon Go Monsterjagd im Heimatland
  2. Pokémon Go Verbraucherschützer reichen Abmahnung gegen Niantic ein
  3. Nintendo auf dem Smartphone Pokémon Go Out!

  1. Re: Die Leute mögen auch den kleinen Katalog nicht

    Kleine Schildkröte | 14:43

  2. Re:    

    Kleine Schildkröte | 14:39

  3. Yahoo, AOL, Verizon

    Sharra | 14:32

  4. Re: WinZip?

    picaschaf | 14:29

  5. Kritik verstehe ich nicht

    ubuntu_user | 14:28


  1. 14:13

  2. 12:52

  3. 15:17

  4. 14:19

  5. 13:08

  6. 09:01

  7. 18:26

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel