Konica Minolta: Tintenstrahl-Druckkopf für OLEDs
KM128SNG-MB (Bild: Konica Minolta)

Konica Minolta Tintenstrahl-Druckkopf für OLEDs

Konica Minolta hat einen Druckkopf vorgestellt, mit dem OLEDs gedruckt werden können. Die MEMS-Technik arbeitet wie ein Tintenstrahldrucker. Die Herausforderung liegt jedoch in dem besonders gleichmäßigen und präzisen Farbauftrag, damit die OLED-Displays funktionieren.

Anzeige

Der Tintenstrahl-Druckkopf KM128SNG-MB von Konica Minolta erzeugt Tröpfchen mit einem Volumen von einem Picoliter und ist 38 mm breit. Ein Picoliter ist ein Billionstel eines Liters. Im Druckkopf sind 128 Düsen in einer Reihe angeordnet, sie stehen in einem Abstand von 300 Mikrometern zueinander.

Der KM128SNG-MB soll OLED-Displays und OLED-Leuchtmittel produzieren können. Er kann die dickflüssigen Substanzen mit einer Stärke von 100 Nanometern auftragen. Zum Einsatz kommen natürlich keine Tinten, sondern elektronische Funktionsmaterialien.

Erste Muster des Druckkopfes will Konica Minolta im Frühjahr 2012 ausliefern. Organische Leuchtdioden (OLED) sollen nicht nur für Bildschirme, sondern auch für die Beleuchtung eingesetzt werden, da sie nur wenig Leistung aufnehmen. Noch ist die Herstellung allerdings recht aufwendig und vor allem teuer.


Anonymer Nutzer 16. Feb 2012

genau. :)

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior UX/UI Designer für Web & Mobile Apps (m/w)
    24-7 Entertainment GmbH, Berlin
  2. SAP-Berater verschiedene Module (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Mannheim, Sindelfingen bei Stuttgart
  3. Technischer Projektleiter Web- / Cloud-Lösungen (m/w)
    Festo AG & Co. KG, Esslingen bei Stuttgart
  4. Inhouse Consultant (m/w) SAP SD
    Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Weil am Rhein

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Schnell, aber ungenau

    Roboter springt im Explosionsschritt

  2. Urteil

    Foxconn-Arbeiter wegen iPhone-6-Diebstahl verhaftet

  3. Weniger Consumer-Notebooks

    Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab

  4. XSS

    Cross-Site-Scripting über DNS-Records

  5. Venue 8 7000

    6-mm-Tablet wird mit Dell Cast zum Desktop

  6. HTML5-Videostreaming

    Netflix arbeitet an Linux-Unterstützung

  7. iPhone 6 und iPhone 6 Plus im Test

    Aus klein mach groß und größer

  8. Cloudflare

    TLS-Verbindungen ohne Schlüssel sollen Banken schützen

  9. Kein britisches Modell

    Medienrat will Pornofilter ohne Voraktivierung

  10. Telecom Billing

    Bundesnetzagentur schaltet eine SMS-Abzocke ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



IMHO: Microsoft kauft sich einen Markt mit Klötzchen
IMHO
Microsoft kauft sich einen Markt mit Klötzchen
  1. Minecraft Microsoft kauft Mojang
  2. Minecraft Microsoft will offenbar Mojang kaufen
  3. Minecraft New-Gen-Klötzchenwelt mit 1080p und 60 fps

Netflix-Start in Deutschland: Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt
Netflix-Start in Deutschland
Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt

Alcatel Onetouch Fire E im Kurztest: Gutes Gehäuse, träges Betriebssystem
Alcatel Onetouch Fire E im Kurztest
Gutes Gehäuse, träges Betriebssystem
  1. Firefox-Nightly Web-IDE von Mozilla zum Testen bereit

    •  / 
    Zum Artikel