Abo
  • Services:
Anzeige
14 Vorträge widmen sich auf dem Golem.de Tech Summit dem Thema künstliche Intelligenz.
14 Vorträge widmen sich auf dem Golem.de Tech Summit dem Thema künstliche Intelligenz. (Bild: Golem.de)

Konferenz Quo Vadis 2016: Wie Deep Learning Games verändern kann

14 Vorträge widmen sich auf dem Golem.de Tech Summit dem Thema künstliche Intelligenz.
14 Vorträge widmen sich auf dem Golem.de Tech Summit dem Thema künstliche Intelligenz. (Bild: Golem.de)

Das Programm zum ersten Golem.de Tech Summit auf der Fachmesse Quo Vadis ist fertig. Am 19. und 20. April wird sich dort alles um Deep Learning und künstliche Intelligenz drehen - mit hochkarätigen Vorträgen. Der Ticketverkauf läuft.

Google lässt ein Programm gegen einen menschlichen Go-Spieler antreten - und gewinnt. Ein Algorithmus kreiert Kunst. Computer interpretieren Sprache wie Menschen. Möglich macht all das der rasante Fortschritt bei der Forschung zu künstlicher Intelligenz - genauer gesagt bei Machine und Deep Learning. Software so zu trainieren, dass sie nach dem Vorbild neuronaler Netze wie ein Mensch lernt und agiert, ist ohne Zweifel eines der angesagtesten Themen der vergangenen Monate.

Anzeige

Doch was genau können Algorithmen wirklich leisten? Und wie praxisnah sind die Erkenntnisse der KI-Forschung? Diese Fragen beantworten Experten am 19. und 20. April auf dem Golem.de Tech Summit in Berlin. Die Fachleute kommen unter anderem von Fraunhofer-Instituten, Amazon, Nvidia, Eyeem, Microsoft, dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI), der TU München, der Beuth Hochschule für Technik Berlin, der Universität Münster und der Universität Tübingen. Sie widmen sich dem maschinellen Lernen und beleuchten aus unterschiedlichen Perspektiven mögliche Anwendungen und Zukunftsszenarien.

Insgesamt 14 Vorträge an zwei Tagen

Der Eröffnungstag gibt einen Überblick über das breite Feld des Deep Learning und Einblicke in spezielle Anwendungsbereiche. Wie können Algorithmen Daten verstehen und daraus lernen? Was macht ein Bild schön? Wie kann Software Text und Sprache wirklich verstehen? Diese Fragen werden am ersten Konferenztag beantwortet. Der zweite Konferenztag zeigt unter anderem, welche Chancen Deep Learning für die Spielebranche birgt. Erläutert wird etwa, wie Gegenspieler menschlicher agieren können, wie Software spielen lernt oder auch wie kreativ künstliche Intelligenz überhaupt sein kann.

Tickets für die von Golem.de organisierte Konferenz können ab sofort erworben werden. Golem-pur-Abonnenten bekommen zehn Prozent Rabatt. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Quo Vadis 2016 statt, Europas größter Messe für Spieleentwickler. Jeder Teilnehmer des Deep-Learning-Kongresses hat automatisch auch Zugang zu Hunderten Vorträgen über das Spiele-Business und Spiele-Entwicklung. Tagungsort ist die Station Berlin.


eye home zur Startseite
SteamKeys 28. Mär 2016

thx!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bankhaus Metzler, Frankfurt
  2. AVL Deutschland GmbH, München
  3. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling bei München
  4. 20-20 Technologies GmbH, Osnabrück


Anzeige
Top-Angebote
  1. Um den 15-Prozent-Gutschein in Anspruch nehmen zu können, kaufen die Nutzer einfach ihren...
  2. (u. a. Jurassic World, Creed, Die Unfassbaren, Kingsman, John Wick, Interstellar, Mad Max)
  3. 99,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Jupitermond

    Nasa beobachtet Wasserdampf auf Europa

  2. Regierung

    Wie die Telekom bei Merkel ihre Interessen durchsetzt

  3. Embedded Radeon E9550

    AMD packt Polaris in 4K-Spieleautomaten

  4. Pay-TV

    Ultra-HD-Programm von Sky startet im Oktober

  5. Project Catapult

    Microsoft setzt massiv auf FPGAs

  6. Kabel

    Vodafone deckt mit 400 MBit/s fünf Millionen Haushalte ab

  7. Session Recovery

    Firefox und Chrome schreiben sehr viele Daten

  8. Windows 10 Enterprise

    Edge-Browser soll bald in virtueller Umgebung laufen

  9. Valve

    Oberfläche von Steam wird überarbeitet

  10. Tintenstrahldrucker

    Anbieter umgehen HPs Patronensperre



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fifa 17 im Test: Mehr Drama auf dem Fußballplatz
Fifa 17 im Test
Mehr Drama auf dem Fußballplatz
  1. Fifa 17 Was macht Dragon Age in meiner Fifa-Demo?
  2. Electronic Arts Millionenliga mit dem Ultimate Team
  3. Fifa 17 Sonderpartnerschaft mit den Bayern

Original und Fork im Vergleichstest: Nextcloud will das bessere Owncloud sein
Original und Fork im Vergleichstest
Nextcloud will das bessere Owncloud sein
  1. Koop mit Canonical und WDLabs Nextcloud Box soll eigenes Hosten ermöglichen
  2. Kollaborationsserver Nextcloud 10 verbessert Server-Administration
  3. Open Source Nextcloud setzt sich mit Enterprise-Support von Owncloud ab

X1D ausprobiert: Die Hasselblad für Einsteiger
X1D ausprobiert
Die Hasselblad für Einsteiger
  1. Modulares Smartphone Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland

  1. Re: 1 TB Festplatte

    chewbacca0815 | 17:27

  2. Re: Nachweis von Leben im Sonnensystem und eine...

    Sharra | 17:26

  3. Re: Unsignierter Code?

    cHaOs667 | 17:24

  4. Re: verlegt endlich als staatliche Infrastruktur...

    Oktavian | 17:24

  5. Re: Vielleicht mal zuerst DS-lite abschaffen?

    NeoCronos | 17:23


  1. 15:51

  2. 15:35

  3. 15:00

  4. 14:18

  5. 13:54

  6. 13:24

  7. 13:15

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel