Grafik für Pro Evolution Soccer 2014
Grafik für Pro Evolution Soccer 2014 (Bild: Konami)

Konami Fotorealismus und die Fox Engine

Konami bereitet sich auf die nächste Hardwaregeneration mit neuer Software vor: Die Fox Engine soll unter anderem in PES 2014 und dem nächsten Metal Gear Solid zum Einsatz kommen - und laut Hersteller fotorealistische Grafik bieten. Jetzt gibt es ein paar neue Details.

Anzeige

"Fotorealismus" ist ein Wort, das Grafikprogrammierer und die Entwickler von Engines normalerweise vermeiden. Denn wenn sie diese Qualitätsstufe versprechen, müssen sie auch abliefern, und jeder Spieler kann das Ergebnis sofort per Augenschein beurteilen. Mit seiner neuen Fox Engine traut sich der japanische Publisher Konami trotzdem, ausdrücklich von Fotorealismus zu sprechen. Entwicklerlegende Hideo Kojima hat es sogar im Titel seines Vortrags Photorealism Through the Eyes of a Fox: The Core of Metal Gear Solid Ground Zeroes stehen, den er auf der GDC 2013 in San Francisco hält.

Auch die Entwickler von Pro Evolution Soccer sprechen jetzt in der neuen Ausgabe des britischen Spielemagazins Edge von Fotorealismus; das Gesicht auf dem Titel, (hier gibt es die iPad-Version), ist nur auf den ersten Blick ein Foto - es soll aus der Engine stammen. Die setzt nicht nur auf sehr hochaufgelöste Texturen, sondern auch darauf, sehr viele unterschiedlich modellierte Kicker mit individuellem Körperbau und entsprechend großer Kleidung auf dem Spielfeld zeigen zu können.

Die Fußballsimulation soll nicht direkt auf der Fox Engine basieren, sondern auf einer an ihre speziellen Bedürfnisse angepassten Version. Das sei vor allem für die Bewegungen der Spieler nötig, schreibt Konami. Das Unternehmen berichtet in seinem Blog: "Die Spieler auf dem Platz können zudem auch getrennt vom Ball komplett frei gesteuert werden. So könnt Ihr beispielsweise Eure Schulter ausfahren und den Gegner aus dem Gleichgewicht bringen, bevor der Ball überhaupt angekommen ist."

Auf der GDC will Hideo Kojima dann auch mehr über das Innenleben der Engine erzählen, die er in Metal Gear Solid Ground Zeroes verwendet. Dabei soll es sowohl um die Render-Technologie gehen als auch um die Erstellung der Assets und die dafür benötigten Arbeitsabläufe. Welche Plattformen die Fox Engine unterstützt, ist noch nicht ganz klar. Die Playstation 4 wird sicher mit dabei sein, aber zur kommenden Xbox und den PC hat sich Konami noch nicht offiziell geäußert.


Yeeeeeeeeha 18. Mär 2013

Lustigerweise kommt der "Plastik-Vorwurf" aus der Anfangszeit der 3D-Beschleunigung, als...

schueppi 18. Mär 2013

Psst... Das war ein Insider

theonlyone 17. Mär 2013

Damals war das mehr der "Werbe-Gag" und Leute haben den begriff sehr sehr frei...

theonlyone 17. Mär 2013

Das hab ich noch nie verstanden warum das so wichtig sein soll. Dann heißen die Spieler...

TheUltimateStar 17. Mär 2013

Ein einzelnes Standbild für sich kann durchaus fotorealistisch sein, ohne das eine...

Kommentieren



Anzeige

  1. Junior / Trainee IT-Produktmanager Personalmanagement (m/w)
    GIP Gesellschaft für innovative Personalwirtschaftssysteme, Offenbach am Main
  2. Senior BI Architekt Unternehmens-Datenmodell (m/w)
    Media-Saturn-Holding GmbH, Ingolstadt
  3. Abteilungsleiter (m/w) Manufacturing Execution Systems (MES)
    MVI PROPLANT Nord GmbH, Wolfsburg
  4. Senior Project Manager/-in
    Daimler AG, Stuttgart

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NEU: Madden NFL 15 reduziert (PS3/PS4, Xbox 360/One)
    je 39,97€
  2. VORBESTELLBAR: Sledge Hammer - Limited Special Edtion (Alle 41 Folgen im 12 Disc Set)
    49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 16.03.
  3. NEU: Life is Strange Complete Season (Episodes 1-5) [PC-Download]
    19,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Dying Light

    Performance-Patch reduziert Sichtweite

  2. Project Tango

    Googles 3D-Sensor-Konzept verlässt Experimentierstatus

  3. Messenger

    Telefoniefunktion für Whatsapp erreicht erste Nutzer

  4. iTunes Connect

    Hallo, fremdes Benutzerkonto

  5. Sprachassistent

    Google Now bindet externe Apps ein

  6. Kartensoftware

    Google Earth Pro jetzt kostenlos

  7. Versicherung

    Feuer, Wasser, Cybercrime

  8. Die Woche im Video

    Autonome Autos, Spionageprogramme und Werbelügen

  9. Spionagesoftware

    NSA-Programm Regin zwei Jahre im Kanzleramt aktiv

  10. Biofabrikation

    Forscher wollen Gewebe aus Spinnenseide drucken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



HDR und Dolby Vision: Die vorläufige Rückkehr der dicken Fernseher
HDR und Dolby Vision
Die vorläufige Rückkehr der dicken Fernseher
  1. DVB-T2/HEVC Nur ein Betreiber will Antennen-TV in HD aufbauen
  2. Super Hi-Vision NHK will 13-Zoll-OLED mit 8K-Auflösung zeigen
  3. CoreStation Teufels teurer HDMI-Receiver passt hinter den Fernseher

Testplattform für Grafikkarten: Des Golems Zauberwürfel
Testplattform für Grafikkarten
Des Golems Zauberwürfel
  1. Maxwell-Grafikkarte Nvidia korrigiert die Spezifikationen der Geforce GTX 970
  2. Geforce GTX 960 Nvidias neue Grafikkarte ist eine halbe GTX 980
  3. Bis 4 GHz Takt Samsung verdoppelt Grafikspeicher-Kapazität

Grim Fandango im Test: Neues Leben für untotes Abenteuer
Grim Fandango im Test
Neues Leben für untotes Abenteuer
  1. Vorschau 2015 Von Hexern, Fledermausmännern und VR-Brillen
  2. Spielejahr 2014 Gronkh, GTA 5 und #Gamergate
  3. Day of the Tentacle (1993) Zurück in die Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart

    •  / 
    Zum Artikel