Grafik für Pro Evolution Soccer 2014
Grafik für Pro Evolution Soccer 2014 (Bild: Konami)

Konami Fotorealismus und die Fox Engine

Konami bereitet sich auf die nächste Hardwaregeneration mit neuer Software vor: Die Fox Engine soll unter anderem in PES 2014 und dem nächsten Metal Gear Solid zum Einsatz kommen - und laut Hersteller fotorealistische Grafik bieten. Jetzt gibt es ein paar neue Details.

Anzeige

"Fotorealismus" ist ein Wort, das Grafikprogrammierer und die Entwickler von Engines normalerweise vermeiden. Denn wenn sie diese Qualitätsstufe versprechen, müssen sie auch abliefern, und jeder Spieler kann das Ergebnis sofort per Augenschein beurteilen. Mit seiner neuen Fox Engine traut sich der japanische Publisher Konami trotzdem, ausdrücklich von Fotorealismus zu sprechen. Entwicklerlegende Hideo Kojima hat es sogar im Titel seines Vortrags Photorealism Through the Eyes of a Fox: The Core of Metal Gear Solid Ground Zeroes stehen, den er auf der GDC 2013 in San Francisco hält.

Auch die Entwickler von Pro Evolution Soccer sprechen jetzt in der neuen Ausgabe des britischen Spielemagazins Edge von Fotorealismus; das Gesicht auf dem Titel, (hier gibt es die iPad-Version), ist nur auf den ersten Blick ein Foto - es soll aus der Engine stammen. Die setzt nicht nur auf sehr hochaufgelöste Texturen, sondern auch darauf, sehr viele unterschiedlich modellierte Kicker mit individuellem Körperbau und entsprechend großer Kleidung auf dem Spielfeld zeigen zu können.

Die Fußballsimulation soll nicht direkt auf der Fox Engine basieren, sondern auf einer an ihre speziellen Bedürfnisse angepassten Version. Das sei vor allem für die Bewegungen der Spieler nötig, schreibt Konami. Das Unternehmen berichtet in seinem Blog: "Die Spieler auf dem Platz können zudem auch getrennt vom Ball komplett frei gesteuert werden. So könnt Ihr beispielsweise Eure Schulter ausfahren und den Gegner aus dem Gleichgewicht bringen, bevor der Ball überhaupt angekommen ist."

Auf der GDC will Hideo Kojima dann auch mehr über das Innenleben der Engine erzählen, die er in Metal Gear Solid Ground Zeroes verwendet. Dabei soll es sowohl um die Render-Technologie gehen als auch um die Erstellung der Assets und die dafür benötigten Arbeitsabläufe. Welche Plattformen die Fox Engine unterstützt, ist noch nicht ganz klar. Die Playstation 4 wird sicher mit dabei sein, aber zur kommenden Xbox und den PC hat sich Konami noch nicht offiziell geäußert.


Yeeeeeeeeha 18. Mr 2013

Lustigerweise kommt der "Plastik-Vorwurf" aus der Anfangszeit der 3D-Beschleunigung, als...

schueppi 18. Mr 2013

Psst... Das war ein Insider

theonlyone 17. Mr 2013

Damals war das mehr der "Werbe-Gag" und Leute haben den begriff sehr sehr frei...

theonlyone 17. Mr 2013

Das hab ich noch nie verstanden warum das so wichtig sein soll. Dann heißen die Spieler...

TheUltimateStar 17. Mr 2013

Ein einzelnes Standbild für sich kann durchaus fotorealistisch sein, ohne das eine...

Kommentieren



Anzeige

  1. Digital Design Engineer (m/w) System-on-Chip für ASICs
    DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut
  2. Servicemanager Telekommunikation (m/w)
    operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt, Nürnberg
  3. SAP Functional Support FI CO (m/w)
    Faurecia Autositze GmbH, Stadthagen bei Hannover
  4. Technologie-Consultant Test-Infrastruktur (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, Nürnberg

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Sandisk 16-GB-USB-3.0-Stick
    8,94€
  2. NEU: Bis zu 60 € Cashback von MSI
    (2 Produkte müssen gekauft werden - Mainboard + Grafikkarte)
  3. MSI GeForce GTX 970 Gaming 4G, 4GB GDDR5
    354,69€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Me Pro im Hands on

    Gigasets Einstieg in den Smartphone-Markt

  2. iOS

    Jailbreak-Malware greift 225.000 Nutzerdaten ab

  3. Wettbewerbszentrale

    Abmahnung für Zalando wegen vorgetäuschter Knappheit

  4. Nextbit Robin angeschaut

    Das Smartphone mit der intelligenten Cloud

  5. Netzneutralität

    Bund will Spezialdienste für autonome Autos - egal wozu

  6. Streaming

    Amazon-Prime-Inhalte jetzt für alle herunterladbar

  7. Epic Games

    Unreal Engine 4.9 mit mehr Grafikeffekten auf Mobilegeräten

  8. Hypervisor

    OpenBSD bekommt native Virtualisierung

  9. Streamingbox

    Amazon bereitet wohl neues Fire TV vor

  10. Elliptische Umlaufbahn

    Galileo-Satelliten werden für die Forschung eingesetzt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Digiskopie ausprobiert: Ich schau dir in die Augen, Wildes!
Digiskopie ausprobiert
Ich schau dir in die Augen, Wildes!
  1. Modulo Neue Kamera belichtet nie über
  2. Obstruction-Free Photography Algorithmus entfernt störende Elemente aus Fotos
  3. Flir One Hochauflösende Wärmebildkamera für iOS und Android

Snowden-Dokumente: Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
Snowden-Dokumente
Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
  1. Macbooks IBM wechselt vom Lenovo Thinkpad zum Mac
  2. Liske Bitkom schließt Vorstandsmitglied im Streit aus
  3. IuK-Kommission Das Protokoll des Bundestags-Hacks

Rare Replay im Test: Banjo, Conker und mehr im Paket
Rare Replay im Test
Banjo, Conker und mehr im Paket
  1. Microsoft Warum Quantum Break nicht für Windows erscheint
  2. Xbox One DVR-Funktion erscheint vorerst nicht in Deutschland
  3. Xbox One Frische Farben für die neue Nutzerführung

  1. Re: Abspielen via DLNA: Wer kann 24/50/60 Hz Auto...

    feifelm1983 | 02:14

  2. Re: Verluste beim Wirkungsgrad durch Induktion?

    as (Golem.de) | 02:10

  3. Re: Stromversorgung

    Landorer | 01:35

  4. Re: Schlechtestes Update worldwide

    Ukrain90 | 01:18

  5. Re: Und was ist mim Datenschutz...?

    Keridalspidialose | 01:00


  1. 18:29

  2. 17:52

  3. 17:08

  4. 16:00

  5. 15:57

  6. 15:40

  7. 15:25

  8. 13:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel