US-Ölkonzern Chevron: Kehrseite schlimmer als das Erreichte
US-Ölkonzern Chevron: Kehrseite schlimmer als das Erreichte (Bild: Susana Bates/Reuters)

Kollateralschaden Stuxnet infizierte Computer von US-Ölkonzern

Die Schadsoftware Stuxnet verbreitete sich vor einigen Jahren aus iranischen Atomanlagen über das Netz. Der US-Ölkonzern Chevron hat erklärt, seinerzeit betroffen gewesen zu sein.

Anzeige

Die Malware Stuxnet hat offensichtlich nicht nur Computersysteme im Iran befallen: In den Computern des US-Ölkonzerns Chevron wurde das Programm 2010 ebenfalls gefunden.

Die Schadsoftware sei auf den Chevron-Computern gefunden worden, nachdem diese im Juli 2010 bekanntwurde, berichtet das Wall Street Journal. Da das Unternehmen großen Wert auf Sicherheit lege, habe sie aber keine Schäden angerichtet, sagte Unternehmenssprecher Morgan Crinklaw der Zeitung.

Entwichen

Die Schadsoftware hatte sich von Iran aus über das Internet verbreitet und andere Computer infiziert. Grund war wahrscheinlich ein Programmierfehler. Das sei, als ob ein experimentelles Virus aus einem medizinischen Labor entweiche, vergleicht das Wall Street Journal.

Chevron ist das erste US-Unternehmen, das öffentlich zugibt, von Stuxnet betroffen gewesen zu sein. Ob es das einzige ist, ist fraglich. Infektionen mit Schadsoftware werden gern verschwiegen.

Kehrseite des Erreichten

Er bezweifle, dass der Regierung klar sei, wie weit sich die Schadsoftware verbreitet habe, sagte Mark Koelmel, Leiter des Bereichs Geowissenschaften bei Chevron, der Zeitung. "Ich glaube, die Kehrseite dessen, was sie getan haben, ist viel schlimmer als das, was sie erreicht haben."

Die Schadsoftware Stuxnet war Teil eines großangelegten Cyberangriffs der USA und Israels gegen den Iran. Ziel der Kampagne waren unter anderem die Atomanlagen des Iran, deren Zentrifugen durch die Schadsoftware beschädigt wurden. Stuxnet soll über USB-Sticks in die Anlagen eingeschmuggelt worden sein.


derdiedas 11. Nov 2012

Hat sich Israel zur Atomwaffe bekannt? Und trotzdem weiss jeder das Sie sie haben.

ekueku 11. Nov 2012

Du meinst, die Täter auf Schadenersatz zu verklagen? Nein - denn erstens mal heißt es in...

smueller 10. Nov 2012

da gebe ich dir ja recht. aber jetzt fragen wir uns wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist...

Casandro 10. Nov 2012

a) Im besten Falle damit die ihre Sicherheitsupdates bekommen. b) In diesem Falle war es...

Casandro 10. Nov 2012

Das ist nur die Software zur Ansteuerung von Siemens-SPSen. Ähnlich wie bei Scannern wird...

Kommentieren



Anzeige

  1. Java Developer hybris E-Commerce (m/w)
    hmmh multimediahaus AG, Bremen
  2. Java-Entwickler (m/w)
    Avision GmbH, Oberhaching bei München
  3. Wirtschaftsinformatiker (m/w) ETL-Consulting
    LucaNet AG, Mönchengladbach
  4. Softwareentwickler / Softwareentwicklerin für den Bereich Datenmanagement
    BBF GmbH, München und Dresden

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Dell 24-Zoll-Ultra-HD-Monitor
    ab 378,99€
  2. GeForce GTX 960
    ab 199,90€ bei Alternate lieferbar
  3. Raidmax Blackstorm Green
    64,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Kepler-444

    Astronomen entdecken uraltes Sonnensystem

  2. Mobilsparte

    Sony streicht weitere 1.000 Stellen

  3. Yahoo

    Alibaba und die 40 Milliarden

  4. Trotz Update

    Samsungs SSD 840 Evo wird wieder langsamer

  5. Fluggastdatenspeicherung

    EU will Datensätze nach sieben Tagen anonymisieren

  6. Grim Fandango im Test

    Neues Leben für untotes Abenteuer

  7. Software

    Bundesweite Durchsuchung wegen Hack von Spielautomaten

  8. Fehlender Cache verursacht Ruckler

    Nvidias beschnittene Geforce GTX 970 stottert messbar

  9. HTC

    Lollipop-Update fürs One (M8) in Deutschland erhältlich

  10. Datenschutzreform

    Gewerkschaft warnt vor PC-Durchsuchungen am Arbeitsplatz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Spionage oder Imageaufwertung?: Deutsche Behörden nennen es Social Media Intelligence
Spionage oder Imageaufwertung?
Deutsche Behörden nennen es Social Media Intelligence
  1. Facebook Lite ausprobiert Facebooks abgespeckter Android-Client
  2. Ausfall von Internetdiensten Lizard Squad will's gewesen sein, Facebook sagt nein
  3. Soziales Netzwerk Justizministerium kritisiert Facebooks neue AGB

Hör-Spiele: Games ohne Grafik
Hör-Spiele
Games ohne Grafik

IMHO: Zertifizierungen sind der falsche Weg
IMHO
Zertifizierungen sind der falsche Weg
  1. IMHO Video-Netzwerke sind die Plattenfirmen des 21. Jahrhunderts

    •  / 
    Zum Artikel