Abo
  • Services:
Anzeige
US-Ölkonzern Chevron: Kehrseite schlimmer als das Erreichte
US-Ölkonzern Chevron: Kehrseite schlimmer als das Erreichte (Bild: Susana Bates/Reuters)

Kollateralschaden: Stuxnet infizierte Computer von US-Ölkonzern

US-Ölkonzern Chevron: Kehrseite schlimmer als das Erreichte
US-Ölkonzern Chevron: Kehrseite schlimmer als das Erreichte (Bild: Susana Bates/Reuters)

Die Schadsoftware Stuxnet verbreitete sich vor einigen Jahren aus iranischen Atomanlagen über das Netz. Der US-Ölkonzern Chevron hat erklärt, seinerzeit betroffen gewesen zu sein.

Die Malware Stuxnet hat offensichtlich nicht nur Computersysteme im Iran befallen: In den Computern des US-Ölkonzerns Chevron wurde das Programm 2010 ebenfalls gefunden.

Die Schadsoftware sei auf den Chevron-Computern gefunden worden, nachdem diese im Juli 2010 bekanntwurde, berichtet das Wall Street Journal. Da das Unternehmen großen Wert auf Sicherheit lege, habe sie aber keine Schäden angerichtet, sagte Unternehmenssprecher Morgan Crinklaw der Zeitung.

Anzeige

Entwichen

Die Schadsoftware hatte sich von Iran aus über das Internet verbreitet und andere Computer infiziert. Grund war wahrscheinlich ein Programmierfehler. Das sei, als ob ein experimentelles Virus aus einem medizinischen Labor entweiche, vergleicht das Wall Street Journal.

Chevron ist das erste US-Unternehmen, das öffentlich zugibt, von Stuxnet betroffen gewesen zu sein. Ob es das einzige ist, ist fraglich. Infektionen mit Schadsoftware werden gern verschwiegen.

Kehrseite des Erreichten

Er bezweifle, dass der Regierung klar sei, wie weit sich die Schadsoftware verbreitet habe, sagte Mark Koelmel, Leiter des Bereichs Geowissenschaften bei Chevron, der Zeitung. "Ich glaube, die Kehrseite dessen, was sie getan haben, ist viel schlimmer als das, was sie erreicht haben."

Die Schadsoftware Stuxnet war Teil eines großangelegten Cyberangriffs der USA und Israels gegen den Iran. Ziel der Kampagne waren unter anderem die Atomanlagen des Iran, deren Zentrifugen durch die Schadsoftware beschädigt wurden. Stuxnet soll über USB-Sticks in die Anlagen eingeschmuggelt worden sein.


eye home zur Startseite
derdiedas 11. Nov 2012

Hat sich Israel zur Atomwaffe bekannt? Und trotzdem weiss jeder das Sie sie haben.

ekueku 11. Nov 2012

Du meinst, die Täter auf Schadenersatz zu verklagen? Nein - denn erstens mal heißt es in...

smueller 10. Nov 2012

da gebe ich dir ja recht. aber jetzt fragen wir uns wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist...

Casandro 10. Nov 2012

a) Im besten Falle damit die ihre Sicherheitsupdates bekommen. b) In diesem Falle war es...

Casandro 10. Nov 2012

Das ist nur die Software zur Ansteuerung von Siemens-SPSen. Ähnlich wie bei Scannern wird...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. operational services GmbH & Co. KG, Zwickau
  3. CIBER AG, Heidelberg
  4. Vaillant GmbH, Remscheid


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,00€ (Lieferung am 10. November)
  2. 59,99€
  3. 349,00€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Sicherheitskonzeption für das App-getriebene Geschäft
  2. Kritische Bereiche der IT-Sicherheit in Unternehmen
  3. Mit digitalen Workflows Geschäftsprozesse agiler machen


  1. UTM

    Nokia lässt Drohnen am Flughafen steigen

  2. Swift Playgrounds im Test

    Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent

  3. Gedrosselt

    Congstar bringt Hardware WLAN Cube mit Datentarif

  4. Messenger

    Datenschützer verbietet Facebook und Whatsapp Datenabgleich

  5. Helio X30

    Mediateks 10-Kern-Chip soll Smartphone-Laufzeit verlängern

  6. The Division

    Testserver mit Version 1.4 für alle PC-Spieler zugänglich

  7. Google

    Chromecast mit 4K-Unterstützung wird wohl teuer

  8. Glasfasertempo

    Deutschland soll zuerst modernes Hochleistungsnetz bekommen

  9. Microsoft

    Das bringt Windows Server 2016

  10. Google

    Android plus Chrome OS ergibt Andromeda



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

Neuer Porträtmodus: Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
Neuer Porträtmodus
Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
  1. IOS 10.0.2 Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen
  2. Jailbreak 19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten
  3. Apple iPhone 7 kostet in der Produktion 224,80 US-Dollar

  1. Re: Es gibt Orte in Deutschland, welche nicht...

    OnYxIronFist | 12:21

  2. Re: Lachhaft!

    lieblingsbesuch | 12:21

  3. Re: [Halb-OT] Alte Waschmaschine - Benachrichtigung

    Vincent-VEC | 12:21

  4. Re: Fehlende Fernbedienung ggü Fire TV

    -eichi- | 12:20

  5. Re: 20GiB ?

    eXXogene | 12:20


  1. 12:15

  2. 11:58

  3. 11:55

  4. 11:32

  5. 11:26

  6. 10:45

  7. 10:35

  8. 10:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel