Abo
  • Services:
Anzeige
Vorwerks erstes Softwareupdate soll den Kobold VR100 verbessern.
Vorwerks erstes Softwareupdate soll den Kobold VR100 verbessern. (Bild: Vorwerk)

Kobold VR100: Erstes Softwareupdate für Vorwerks Saugroboter

Vorwerk hat das erste Softwareupdate für seinen Staubsaugerroboter Kobold VR100 veröffentlicht. Er soll damit einige Problemfälle besser meistern.

Der Kobold VR100 bürstet und saugt den Fußboden. Das macht er nach Golem.de-Erfahrungen recht ordentlich und arbeitet im Vergleich zu den Roombas des Konkurrenten iRobot auch schneller, doch einige Schwächen gibt es. Einen Teil davon soll nun das erste Softwareupdate für den Roboter beheben.

Anzeige
  • Kobold VR100 - Saugroboter von Vorwerk mit Neato-Technik (Bild: Hersteller)
  • Kobold VR100 - Saugroboter von Vorwerk mit Neato-Technik (Bild: Hersteller)
  • Kobold VR100 - Saugroboter von Vorwerk mit Neato-Technik (Bild: Hersteller)
Kobold VR100 - Saugroboter von Vorwerk mit Neato-Technik (Bild: Hersteller)

Die Softwareversion 2.7 führt laut einem Vorwerk-Sprecher "unter anderem zu verbessertem Fahrverhalten bei verschmutztem Sensor sowie zu einer optimierten Bodenerkennung." Damit soll der Kobold VR100 besser mit Treppenkanten und anderen Höhenunterschieden zurechtkommen.

Außerdem überarbeitete Vorwerk das Ladeverhalten, die Rückkehr zur Basisstation sowie die Texte, die das Display anzeigt. Einige davon, etwa Fehlermeldungen, waren missverständlich formuliert.

Zum Update des Saugroboters kann dieser entweder in einen Vorwerk-Shop gebracht werden oder die Webadresse www.kobold-saugroboter-update.de angesurft werden. Dort stellt Vorwerk die Windows-Software Kobold VR-Updater zum Download zur Verfügung, die das Softwareupdate über ein USB-Kabel auf den VR100 überträgt. Eine Videoanleitung hat Vorwerk auf Youtube veröffentlicht. Der Kobold VR-Updater kann auch für zukünftige Softwareupdates genutzt werden.

Der deutsche Hersteller Vorwerk verkauft den Kobold VR100 seit Dezember 2011 für 649 Euro. Die Robotertechnik und der Laserscanner in dem Gerät stammen zwar vom kalifornischen Unternehmen Neato Robotics, das Reinigungssystem wurde aber in Wuppertal neu ersonnen. Der größte Konkurrent von Vorwerk und Neato ist iRobot mit seinen Roombas.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 22. Mai 2012

ich gewiss nicht ... na und ... sieht man eben 'n fussel vermutlich nur zu hause und...

DerKleineHorst 22. Mai 2012

Es gibt auch extra Y-Kabel um Strom aus 2 USB Ports zu ziehen.

Anonymer Nutzer 22. Mai 2012

würd ehr sagen du lebst hinterm mond, wenn du dich über merh als 10 jahre alte...

Bouncy 21. Mai 2012

Ich denke alleine der Geräuschunterschied rechtfertigt einen Aufpreis, wer will schon...


Robotersauger / 27. Mai 2012

Vorwerk Kobold VR100 Update



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Bonn, Berlin
  2. Pixelpark Bielefeld GmbH, verschiedene Standorte
  3. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 189,00€ + 4,99€ Versand (Vergleichspreis 224€)
  2. (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Dobrindt

    Strengere Vorschriften für Drohnen und Modellflugzeug-Flüge

  2. Europa

    Deutschland bei Internet für Firmen nur Mittelmaß

  3. Missglücktes Update

    Vodafone schießt persönliche Router-Einstellungen ab

  4. Smartphones

    Textnachricht legt iPhone zeitweise lahm

  5. Bestechungsvorwürfe

    Kein Haftbefehl gegen Samsung-Chef

  6. Nintendo

    Fire Emblem erscheint für Mobilgeräte und Switch

  7. Fujifilm

    Neue Sensoren und besserer Autofokus für X-Kameras

  8. Streaming

    Netflix zeigt Rekordwachstum

  9. Messsucherkamera

    Leica M10 schrumpft trotz Vollformatsensor

  10. Halo Wars 2 angespielt

    Mit dem Warthog an die Strategiespielfront



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Tado im Test: Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
Tado im Test
Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
  1. Hausautomatisierung Google Nest kommt in deutsche Wohnzimmer
  2. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden
  3. Airbot LG stellt Roboter für Flughäfen vor

Routertest: Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
Routertest
Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
  1. Norton Core Symantec bietet sicheren Router mit Kreditkartenpflicht
  2. Routerfreiheit bei Vodafone Der Kampf um die eigene Telefonnummer
  3. Router-Schwachstellen 100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

U Ultra und U Play im Hands on: HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
U Ultra und U Play im Hands on
HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
  1. VR-Headset HTC stellt Kopfhörerband und Tracker für Vive vor
  2. HTC 10 Evo im Kurztest HTCs eigenwillige Evolution
  3. Virtual Reality HTC stellt Drahtlos-Kit für Vive vor

  1. Re: Das macht der doch...

    neocron | 11:35

  2. Re: Da wird wohl die Serien-Qualität auf "Gute...

    mnementh | 11:35

  3. Re: Begriffe

    ino-fb | 11:34

  4. Direkt mal testen....

    CodySmalls | 11:33

  5. Eigene Kabelrouter

    xondan | 11:33


  1. 11:51

  2. 11:43

  3. 11:28

  4. 11:13

  5. 10:58

  6. 10:43

  7. 09:35

  8. 09:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel