Vorwerks erstes Softwareupdate soll den Kobold VR100 verbessern.
Vorwerks erstes Softwareupdate soll den Kobold VR100 verbessern. (Bild: Vorwerk)

Kobold VR100 Erstes Softwareupdate für Vorwerks Saugroboter

Vorwerk hat das erste Softwareupdate für seinen Staubsaugerroboter Kobold VR100 veröffentlicht. Er soll damit einige Problemfälle besser meistern.

Anzeige

Der Kobold VR100 bürstet und saugt den Fußboden. Das macht er nach Golem.de-Erfahrungen recht ordentlich und arbeitet im Vergleich zu den Roombas des Konkurrenten iRobot auch schneller, doch einige Schwächen gibt es. Einen Teil davon soll nun das erste Softwareupdate für den Roboter beheben.

  • Kobold VR100 - Saugroboter von Vorwerk mit Neato-Technik (Bild: Hersteller)
  • Kobold VR100 - Saugroboter von Vorwerk mit Neato-Technik (Bild: Hersteller)
  • Kobold VR100 - Saugroboter von Vorwerk mit Neato-Technik (Bild: Hersteller)
Kobold VR100 - Saugroboter von Vorwerk mit Neato-Technik (Bild: Hersteller)

Die Softwareversion 2.7 führt laut einem Vorwerk-Sprecher "unter anderem zu verbessertem Fahrverhalten bei verschmutztem Sensor sowie zu einer optimierten Bodenerkennung." Damit soll der Kobold VR100 besser mit Treppenkanten und anderen Höhenunterschieden zurechtkommen.

Außerdem überarbeitete Vorwerk das Ladeverhalten, die Rückkehr zur Basisstation sowie die Texte, die das Display anzeigt. Einige davon, etwa Fehlermeldungen, waren missverständlich formuliert.

Zum Update des Saugroboters kann dieser entweder in einen Vorwerk-Shop gebracht werden oder die Webadresse www.kobold-saugroboter-update.de angesurft werden. Dort stellt Vorwerk die Windows-Software Kobold VR-Updater zum Download zur Verfügung, die das Softwareupdate über ein USB-Kabel auf den VR100 überträgt. Eine Videoanleitung hat Vorwerk auf Youtube veröffentlicht. Der Kobold VR-Updater kann auch für zukünftige Softwareupdates genutzt werden.

Der deutsche Hersteller Vorwerk verkauft den Kobold VR100 seit Dezember 2011 für 649 Euro. Die Robotertechnik und der Laserscanner in dem Gerät stammen zwar vom kalifornischen Unternehmen Neato Robotics, das Reinigungssystem wurde aber in Wuppertal neu ersonnen. Der größte Konkurrent von Vorwerk und Neato ist iRobot mit seinen Roombas.


Anonymer Nutzer 22. Mai 2012

ich gewiss nicht ... na und ... sieht man eben 'n fussel vermutlich nur zu hause und...

DerKleineHorst 22. Mai 2012

Es gibt auch extra Y-Kabel um Strom aus 2 USB Ports zu ziehen.

Anonymer Nutzer 22. Mai 2012

würd ehr sagen du lebst hinterm mond, wenn du dich über merh als 10 jahre alte...

Bouncy 21. Mai 2012

Ich denke alleine der Geräuschunterschied rechtfertigt einen Aufpreis, wer will schon...

Kommentieren


Robotersauger / 27. Mai 2012

Vorwerk Kobold VR100 Update



Anzeige

  1. Systementwickler (m/w) Produktions- und Prüfsysteme - Internationale Projekte
    Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  2. Softwareentwickler (m/w) C# / .Net
    SÜTRON electronic GmbH, Filderstadt bei Stuttgart
  3. SAP Entwickler (m/w) - ABAP
    GMH Systems GmbH, Georgsmarienhütte (Home-Office möglich)
  4. IT-Mitarbeiter Support (m/w) Operation Services
    Viega GmbH & Co. KG, Attendorn

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. TIPP: Caseking Early Christmas
    (u. a. VTX3D Radeon R9 290 X-Edition V2 4GB DDR5 229,90€)
  2. NUR HEUTE: Samsung 840 Evo 500-GB-SSD
    179,90€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Neuer Konsolenkram

    Neue Hardware von Nintendo, Microsoft und Sony

  2. Küchengeräte im Eigenbau

    Sous-Vide gibt's jetzt für jeden

  3. Verzögerte Android-Entwicklung

    X-Plane 10 Mobile vorerst nur für iPhone und iPad

  4. International Space Station

    Nasa schickt 3D-Druckauftrag ins All

  5. Malware in Staples-Kette

    Über 100 Filialen für Kreditkartenbetrug manipuliert

  6. Day of the Tentacle (1993)

    Zurück in die Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart

  7. ODST

    Gratis-Kampagne für Halo Collection wegen Bugs

  8. Medienbericht

    Axel Springer will T-Online.de übernehmen

  9. Directory Authorities

    Tor-Projekt befürchtet baldigen Angriff auf seine Systeme

  10. Zeitserver

    Sicherheitslücken in NTP



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Stacked Memory: Lecker, Stapelchips!
Stacked Memory
Lecker, Stapelchips!

Netzverschlüsselung: Mythen über HTTPS
Netzverschlüsselung
Mythen über HTTPS
  1. Websicherheit Chrome will vor HTTP-Verbindungen warnen
  2. SSLv3 Kaspersky-Software hebelt Schutz vor Poodle-Lücke aus
  3. TLS-Verschlüsselung Poodle kann auch TLS betreffen

Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  2. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Videoredakteur/-in

    •  / 
    Zum Artikel