Abo
  • Services:
Anzeige
Kobo hat drei neue Android-Tablets vorgestellt.
Kobo hat drei neue Android-Tablets vorgestellt. (Bild: Kobo)

Günstiges Einsteiger-Tablet

Anzeige

Mit dem Arc 7 bringt Kobo auch ein günstiges Einsteiger-Tablet, das eher eine einfache Ausstattung bietet. Das 7-Zoll-Display löst mit 1.024 x 600 Pixeln deutlich geringer auf, auch der Mediatek MTK 8125 Quad-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,2 GHz ist schwächer als die der anderen beiden Tablets.

  • Das Kobo Arc 10 HD (Bild: Kobo)
  • Das Tablet hat ein 10-Zoll-Display mit einer Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixeln. (Bild: Kobo)
  • Kobo installiert eine eigene Benutzeroberfläche über das Android-Betriebssystem. (Bild: Kobo)
  • Das Arc 7 HD hat einen 7 Zoll großen Bildschirm mit 1.080p-Auflösung. (Bild: Kobo)
  • Im Inneren arbeitet ein Tegra-3-Prozessor. (Bild: Kobo)
  • Auch hier läuft Kobos eigene Benutzeroberfläche. (Bild: Kobo)
  • Das Arc 7 ist das günstigste der drei neuen Tablets. (Bild: Kobo)
Das Arc 7 ist das günstigste der drei neuen Tablets. (Bild: Kobo)

Android mit "Reading Life"

Alle drei Tablets kommen mit Android in einer unbekannten Version, über das Kobo eine eigene Oberfläche installiert. Bestandteil dieser ist "Reading Life", eine Art Medien-Plattform für Bücher, Zeitschriften, Nachrichten und soziale Netzwerke. Anhand der Lesegewohnheiten wird der Inhalt von "Reading Life" personalisiert. Mit der Funktion "Beyond the Book" gibt das Tablet dem Nutzer anhand der kürzlich gelesenen Bücher Hinweise auf Web-Inhalte mit ähnlicher Thematik.

Die Kobo-Tablets bieten neben dieser angepassten Oberfläche auch Zugang zu Googles Play Store. Darüber kann der Nutzer Android-Apps wie auf anderen Android-Tablets installieren. Auch andere Android-Optionen sollen laut dem Hersteller uneingeschränkt verfügbar sein.

Das Kobo Arc 10 HD soll ab dem 16. Oktober 2013 für 380 Euro in den Handel kommen. Das Arc 7 HD mit 16 GByte Speicher soll 200 Euro, das Modell mit 32 Gbyte 250 Euro kosten. Das Einsteigergerät Arc 7 soll für 150 Euro angeboten werden.

E-Book-Reader Aura HD kommt im September 2013

Gleichzeitig mit den drei Tablets hat Kobo auch den Verkaufsstart des im April 2013 vorgestellten E-Book-Readers Aura HD bekanntgegeben. Der Reader mit dem 6,8 Zoll großen, beleuchteten Display soll ab dem 16. September 2013 erhältlich sein und kann auf der Kobo-Homepage für 150 Euro vorbestellt werden.

 Kobo Arc 10 HD: Tegra-4-Tablet mit hochauflösendem Display für 380 Euro

eye home zur Startseite
beedaddy 09. Sep 2013

Im Artikel steht: [...] Gleichzeitig mit den drei Tablets hat Kobo auch den Verkaufsstart...

Quantium40 29. Aug 2013

Natürlich hat die Auflösung Auswirkungen auf die Performance. Deshalb hat man im...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ASC Automotive Solution Center AG, Düsseldorf
  2. Allianz Deutschland AG, Unterföhring
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. adesso AG, verschiedene Standorte in Deutschland, Istanbul (Türkei)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 19,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkaufswert zzgl. 3€ Versand)
  2. (u. a. Die Unfassbaren, Ghostbusters I & II, Jurassic World, Fast & Furious 7 Extended Version)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Resident Evil 7 Biohazard im Test

    Einfach der Horror!

  2. Trump-Personalie

    Neuer FCC-Chef will Netzneutralität wieder abschaffen

  3. Norton Download Manager

    Sicherheitslücke ermöglicht untergeschobene DLLs

  4. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1)

    4K-Filme verzeihen keine Fehler

  5. Snapdragon 835

    Erst Samsung, dann alle anderen

  6. Innogy

    Telekom-DSL-Kooperation hilft indirekt dem Glasfaserausbau

  7. Hyperloop

    HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse

  8. Apps ohne Installation

    Android-Instant-Apps gehen in den Live-Test

  9. Cisco

    Mit dem Webex-Plugin beliebigen Code ausführen

  10. Verband

    DVD-Verleih in Deutschland geht wegen Netflix zurück



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mi Mix im Test: Xiaomis randlose Innovation mit kleinen Makeln
Mi Mix im Test
Xiaomis randlose Innovation mit kleinen Makeln
  1. Smartphone-Hersteller Hugo Barra verlässt Xiaomi
  2. Xiaomi Mi Note 2 im Test Ein Smartphone mit Ecken ohne Kanten

Donald Trump: Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
Donald Trump
Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
  1. Potus Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto
  2. USA Amazon will 100.000 neue Vollzeitstellen schaffen
  3. Trump auf Pressekonferenz "Die USA werden von jedem gehackt"

Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Die Woche im Video B/ow the Wh:st/e!
  2. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

  1. Re: Vergleich zu 4k Streaming

    ramboni | 14:04

  2. Re: Ich will keine klugen Leitungen

    M.P. | 14:04

  3. Re: Warum nicht ein anderer Hersteller?

    BiGfReAk | 14:02

  4. Re: Ultimaker

    maze_1980 | 14:02

  5. Re: Solange 'Tatort' nicht in 4K gesendet wird...

    Friko44 | 14:01


  1. 14:02

  2. 12:49

  3. 12:28

  4. 12:05

  5. 11:58

  6. 11:51

  7. 11:39

  8. 11:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel