Abo
  • Services:
Anzeige
Das Modell B+
Das Modell B+ (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Kleinstrechner: Preise für das Raspberry Pi B+ gesenkt

Die Raspberry Pi Foundation hat die Preise für die Version B+ von 35 auf 25 US-Dollar gesenkt. Bisher kostete der kleine Rechner mit einer CPU so viel wie das Raspberry Pi 2 mit vier Kernen.

Die Raspberry Pi Foundation hat die Preisstaffelung seiner kleinen Rechner angepasst. Das Raspberry Pi B+ kostet künftig nur noch 25 statt wie bisher 35 US-Dollar. Das B+ mit seinem einzigen Prozessorkern kostete zuvor genauso viel wie das neue Raspberry Pi 2 mit vier Kernen. Die kleine Variante des Raspberry Pi soll sich aber seit der Veröffentlichung der 4-CPU-Variante immer noch gut verkaufen, heißt es bei der Foundation. Die Preissenkung soll wegen eines "optimierten Produktionsprozesses" möglich gemacht worden sein.

Anzeige

Fast alle bisher veröffentlichten Versionen des kleinen Rechners sind weiterhin erhältlich: Das Raspberry Pi A+ mit einem Kern im SoC BCM2835, 256 MByte Arbeitsspeicher und zwei USB-Ports kostet 20 US-Dollar. Zudem gibt es noch das Modell B mit ebenfalls einer CPU und zwei USB-Ports, aber mit 512 MByte Arbeitsspeicher. Das im Juli 2014 veröffentlichte Modell B+ hat im Vergleich zum Modell B vier statt zwei USB-Anschlüsse und eine erweiterte GPIO-Schnittstelle. Das jüngste Modell 2 erhielt den SoC BCM2836 von Broadcom mit vier Kernen, der Arbeitsspeicher wurde auf 1 GByte erhöht. Laut der Raspberry Pi Foundation wurde das Modell 2 seit seiner Veröffentlichung im Februar 2015 über eine Million Mal verkauft.

Auf dem Markt für kleine Rechner herrscht allerdings aktuell ein Preiskampf. Jüngst hat das Unternehmen Next Thing über Kickstarter den Kleinstrechner Chip erfolgreich finanziert. Das System ist mit einem A15-Chip von Allwinner ausgestattet, dessen einziger A8-Kern mit 1 GHz getaktet ist. Er ist somit schneller als das Raspberry Pi B+ mit seiner Taktung von 700 MHz und hat ein integriertes WLAN-Modul, was dem Raspberry Pi fehlt - und die kleine Platine soll nur 9 US-Dollar kosten.


eye home zur Startseite
Galde 18. Mai 2015

Stromkosten spielt je nach Einsatzzweck eine Rolle. Und auch das Betriebssystem startet...

Galde 18. Mai 2015

Conrad war schon immer etwas teurer, dafür liefern sie aber auch guten Support und haben...

Galde 18. Mai 2015

Ich hab mein Raspi auch seit mehr als 1 1/2 Jahre am laufen, und keine Probleme. Ich...

Anonymer Nutzer 17. Mai 2015

Pi steht hier eigentlich für garnichts,denn der Raspbey wurde ja dann doch nicht...

Bigfoo29 15. Mai 2015

Ich hab mich auch erst verlesen. Statt "kostete" habe ich "konnte" übersetzt. Ja, die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HALLHUBER GmbH, München
  2. Daimler AG, Böblingen
  3. Daimler AG, Stuttgart-Wangen
  4. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur in den Bereichen "Mainboards", "Smartphones" und "TV-Geräte")
  2. 29,99€
  3. 18,00€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Brandgefahr

    Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  2. Javascript und Node.js

    NPM ist weltweit größtes Paketarchiv

  3. Verdacht der Bestechung

    Staatsanwalt beantragt Haftbefehl gegen Samsung-Chef

  4. Nintendo Switch im Hands on

    Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter

  5. Raspberry Pi

    Compute Module 3 ist verfügbar

  6. Microsoft

    Hyper-V bekommt Schnellassistenten und Speicherfragmente

  7. Airbus-Chef

    Fliegen ohne Piloten rückt näher

  8. Cartapping

    Autos werden seit 15 Jahren digital verwanzt

  9. Auto

    Die Kopfstütze des Fahrersitzes erkennt Sekundenschlaf

  10. World of Warcraft

    Fans der Classic-Version bereuen "Piraten-Server"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Audio Injector Octo Raspberry Pi spielt Surround-Sound
  2. Raspberry Pi Pixel-Desktop erscheint auch für große Rechner
  3. Raspberry Pi Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Re: WoW 2 wäre mal ganz cool

    ahoihoi | 15:51

  2. Re: Selbst Landungen

    Amalie Ohrenhart | 15:51

  3. Re: Anti-Serum gegen Poisoned Tree-Gift

    Guitarhero | 15:49

  4. Re: Abwärtskompatibel?

    TarikVaineTree | 15:49

  5. Re: ob das klappt?

    NeoTiger | 15:48


  1. 14:17

  2. 13:21

  3. 12:30

  4. 12:08

  5. 12:01

  6. 11:58

  7. 11:48

  8. 11:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel