Anzeige
Klarmobil-Webseite
Klarmobil-Webseite (Bild: Golem.de)

Klarmobil: Handy- und Datenflatrate für 20 Euro im O2-Netz

Klarmobil-Webseite
Klarmobil-Webseite (Bild: Golem.de)

Klarmobil bietet ab sofort eine Handy- und Datenflatrate für 19,85 Euro im Monat an. Damit geht der Anbieter in Konkurrenz zu den E-Plus-Angeboten, die bei vergleichbarer Leistung monatlich 5 Cent teurer sind.

Klarmobil bietet ab sofort drei verschiedene Basistarife an. Neben dem Handy-Spar-Tarif gibt es den Surf-Spar-Tarif mit Datenflatrate und die Allnet-Spar-Flat mit Handy- und Datenflatrate. Die Allnet-Spar-Flat kostet bei einer Laufzeit von zwei Jahren monatlich 19,85 Euro. Im Preis sind eine Telefonflatrate in alle deutschen Netze sowie eine Datenflatrate enthalten.

Anzeige

Die Datenflatrate wird ab einem Volumen von 500 MByte auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt. Bis dahin stehen bis zu 7,2 MBit/s zur Verfügung. Der SMS-Versand kostet innerhalb Deutschlands 9 Cent pro Nachricht und der Anschlusspreis beträgt 19,95 Euro. Der Tarif ähnelt den E-Plus-Tarifen, die über Yourfone.de, Simyo und demnächst über Blau.de angeboten werden und pro Monat jeweils 5 Cent mehr kosten.

Allnet-Spar-Flat kostet ohne Mindestvertragslaufzeit 5 Euro mehr

Die Allnet-Spar-Flat kann auch ohne Mindestvertragslaufzeit gebucht werden. Dann erhöhen sich bei identischer Leistung die monatlichen Kosten auf 24,85 Euro. Auch dieser Tarif ist 5 Cent günstiger als die Angebote von Yourfone.de und Simyo. Klarmobil zahlt bei der Mitnahme der Rufnummer einen Bonus von einmalig 30 Euro, der allerdings nicht ausgezahlt werden kann.

Als Tarifoption steht die Internet-Flat 1000 zur Verfügung, die monatlich 4,95 Euro kostet. Dafür steht pro Monat ein ungedrosseltes Datenvolumen von 1 GByte bereit. Für nochmals 9,95 Euro mehr im Monat gibt es eine sogenannte SMS Flatrate. Dabei handelt es sich aber nur um ein SMS-Kontingent. Innerhalb Deutschlands dürfen darüber bis zu 3.000 SMS verschickt werden.

Handy-Spar-Tarif und Surf-Spar-Tarif 

eye home zur Startseite
ww 23. Mai 2012

die sperren auch den zugang zu manchen telefon chatlines, obwohl sie ueber eine...

San_Tropez 23. Mai 2012

Tut mir leid aber das ist eben der richtige Begriff dafür. Du kannst es gerne Unfair Use...

knaxx 23. Mai 2012

jaja, wer lesen kann ist klar im Vorteil (und postet dann keinen Blödsinn, den er später...

zomi 23. Mai 2012

Ohne Werbung machen zu wollen, aber der Vollständigkeit halber: Bei Deutschlandsim gibt...

Kommentieren




Anzeige

  1. Senior Information Security Analyst (m/w)
    GENTHERM GmbH, Odelzhausen
  2. Anwendungsentwickler / ERP Berater (m/w)
    Verlag C.H.BECK, München
  3. Systemarchitekt/in
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. SAP Modulbetreuer / Anwendungsentwickler HCM (m/w)
    HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Pfaffenhofen Raum Ingolstadt

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Funknetz

    BVG bietet offenes WLAN auf vielen U-Bahnhöfen

  2. Curiosity

    Weitere Hinweise auf einst sauerstoffreiche Mars-Atmosphäre

  3. Helium

    Neues Gas aus Tansania

  4. Streaming

    Netflix arbeitet intensiv an einer Sprachsuche

  5. Millionenrückzahlung

    Gericht erklärt Happy Birthday für gemeinfrei

  6. Trials of the Blood Dragon im Test

    Motorräder im B-Movie-Rausch

  7. Raumfahrt

    Kepler Communications baut Internet für Satelliten

  8. Klage zum Leistungsschutzrecht

    Verlage ziehen gegen Google in die nächste Runde

  9. Wileyfox Spark

    Drei Smartphones mit Cyanogen OS für wenig Geld

  10. Sound BlasterX H7

    Creative erweitert das H5-Headset um Surround-Sound



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Darknet-Handel Nutzerdaten von Telekom-Kunden werden verkauft
  2. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

  1. Re: Gute Entscheidung

    kayozz | 16:53

  2. Re: Ist die Windows 10 Lizenz auf einen neuen...

    kelzinc | 16:51

  3. Re: Mit Virtual Reality kommt schon die nächste...

    The_Soap92 | 16:49

  4. Re: Demnächst Stickstoffgekühlt

    pythoneer | 16:48

  5. Re: es gibt KEINE Entgeldlücke in Deutschland

    Eisboer | 16:46


  1. 17:03

  2. 16:53

  3. 16:44

  4. 15:33

  5. 14:47

  6. 14:00

  7. 13:42

  8. 13:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel