Abo
  • Services:
Anzeige
Der Sensor Red Dragon liefert 6K.
Der Sensor Red Dragon liefert 6K. (Bild: Red)

Kinokamera mit 6K: Red-Dragon-Sensor soll mit 65-mm-Film vergleichbar sein

Der Sensor Red Dragon liefert 6K.
Der Sensor Red Dragon liefert 6K. (Bild: Red)

Der neue Red-Dragon-Sensor für Kinokameras soll eine höhere Qualität erreichen als 65-mm-Filme für das Kino, verriet Red-Firmenchef Jim Jannard. Mit 35-mm-Material will er den neuen, noch nicht erhältlichen Sensor gar nicht erst vergleichen.

Die US-Firma Red hat neue Details zu dem Dragon-Sensor-Upgrade für die Epic-Kinokameras verlauten lassen. Mit dem neuen Dragon-Sensor im Format Super 35 sollen Videos mit einer Auflösung von 6.000 x 4.000 Pixeln möglich werden.

Der neue Sensor habe eine höhere Detailauflösung als 65-mm-Analogfilm, der mit 4K eingescannt wurde, schreibt Jim Jannard, Chef von Red, im Anwenderforum des Unternehmens nicht ohne Stolz. Die Qualität soll deutlich über der von 35-mm-Filmmaterial liegen. Den Beweis muss Red allerdings noch antreten: Beispielaufnahmen lieferte das Unternehmen bislang nicht.

Anzeige

Anders als bislang fehlt in den Vorabinformationen nun der Hinweis, dass auch die Scarlet-Kinokameras damit ausgerüstet werden können. Nur noch die Epic-Kameras werden als upgradefähig genannt. Sie sollen mit dem neuen Sensor Videos mit 6K-Auflösung drehen. 6K entspricht einer Auflösung von 6.000 x 4.000 Pixeln.

Der neue Dragon-Sensor im Super-35-mm-Format soll außerdem einen Dynamikumfang von 16 Blendenstufen erreichen. Das ist noch einmal eine Blendenstufe mehr, als Red im Mai 2012 nannte. Ein normaler Kinofilm hat ungefähr einen Blendenumfang von 14,5. Die Epic soll mit dem Sensor eine maximale Bildrate von 100 Frames pro Sekunde erzielen, woraus bei normaler Abspielgeschwindigkeit dann Zeitlupenaufnahmen werden.

Einen Preis oder gar ein Veröffentlichungsdatum für den neuen Sensor nannte Red diesmal allerdings nicht. Mitte 2012 hieß es, dass die Module mit dem Red-Dragon-Bildwandler noch 2012 ausgeliefert werden sollen. Die Kameras von Red sind modular aufgebaut und ermöglichen dem Anwender, neue Funktionen und Objektivbajonette zu verwenden.


eye home zur Startseite
NeverDefeated 06. Dez 2012

Wenn der neue Chip in üblicher CMOS-Technik gefertigt und daher zeilenweise ausgelesen...

Schattenwerk 06. Dez 2012

Ich bezweifle, dass für professionelle Firmen die Bezugsquelle ein Webshop ist ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über access KellyOCG GmbH, Köln
  2. über Robert Half Technology, Koblenz
  3. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, Raum Hamburg, Flensburg, Kiel, Lübeck, Rostock (Home-Office)
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,99€
  2. 299,90€ (UVP 649,90€)
  3. und bis zu 40 Euro Sofortrabatt erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Leistungsschutzrecht

    Oettingers bizarre Nachhilfestunde

  2. Dating-Portal

    Ermittlungen gegen Lovoo werden eingestellt

  3. Huawei

    Mobilfunkbetreiber sollen bei GBit nicht die Preise erhöhen

  4. Fuze

    iPhone-Hülle will den Klinkenanschluss zurückbringen

  5. Raspberry Pi

    Bastelrechner bekommt Pixel-Desktop

  6. Rollenspiel

    Koch Media wird Publisher für Kingdom Come Deliverance

  7. Samsung

    Explodierende Waschmaschinen sind ganz normal

  8. USB Audio Device Class 3.0

    USB Audio over USB Type-C ist fertig

  9. HY4

    Das erste Brennstoffzellen-Passagierflugzeug hebt ab

  10. Docsis 3.1

    Erster Betreiber versorgt alle Haushalte im Netz mit GBit/s



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

Swift Playgrounds im Test: Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
Swift Playgrounds im Test
Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
  1. Asus PG248Q im Test 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  2. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus
  3. Kaspersky Neue Malware installiert Hintertüren auf Macs

  1. Re: Hat denn jemand einen Bedarf dafür

    honna1612 | 23:57

  2. Re: Wie siehts mit Autonomen fahren aus?

    tN023 | 23:54

  3. Re: Was "explodiert" denn da?

    ConanderBarbier | 23:54

  4. Re: Übersetz heisst das: Man hat sich freigekauft.

    Quantium40 | 23:49

  5. Re: lustig wie schnell der aus dem Nichts kommt

    tN023 | 23:41


  1. 18:17

  2. 17:39

  3. 17:27

  4. 17:13

  5. 16:56

  6. 16:41

  7. 15:59

  8. 15:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel