Abo
  • Services:
Anzeige
Kingdoms of Amalur
Kingdoms of Amalur (Bild: 38 Studios)

Kingdoms of Amalur: 38 Studios entlässt alle Mitarbeiter

Kingdoms of Amalur
Kingdoms of Amalur (Bild: 38 Studios)

Das vom US-Baseballstar Curt Schilling gegründete Entwicklerstudio 38 Studios ist so gut wie pleite: Nach einer Reihe von Finanzproblemen hat die Firma jetzt alle Beschäftigen entlassen.

"Gott schütze euch und Dank an alle, die mit Gedanken und Gebeten beim Team und den Familien der 38 Studios sind", schreibt der ehemalige Profi-Baseballspieler Curt Schilling auf Facebook, nachdem sein Entwicklerstudio 38 Studios kurzfristig alle der rund 380 Beschäftigten entlassen hat. Die Kündigungen betreffen beide Niederlassungen in Providence im Bundesstaat Rhode Island und in Baltimore/Maryland; auch die Angestellten des 2009 von 38 Studios gekauften Entwicklerstudios Big Huge Games (Rise of Nations) haben ihren Job verloren.

Anzeige

Eine offizielle Mitteilung über die Ursachen für die Entlassungen und die Zukunft des Unternehmens gibt es nicht. In einer Mail an die Mitarbeiter schreibt das Management von einer "wirtschaftlichen Flaute", ohne konkreter zu werden. Vermutlich sind zu schlechte Verkaufszahlen des Anfang 2012 veröffentlichten Rollenspiels Kingdoms of Amalur, sowie wahrscheinlich zu Unrecht bezahlte Subventionen durch den Staat Rhode Island in Höhe von 75 Millionen US-Dollar die Auslöser.

Lincoln Chafee, der Gouverneur des Bundesstaates, hat weitere Hilfszahlungen abgelehnt. Nach Schätzungen der lokalen Nachrichtenseite Wpri.com hat der ehemalige Baseballspieler Curt Schilling von den rund 114 Millionen US-Dollar, die er während seiner Karriere verdient haben soll, im Laufe der Jahre rund 30 Millionen in 38 Studios gesteckt. Der Entwicklerverbund IDGA hat eine Webseite mit Informationen für die betroffenen Angestellten eingerichtet.


eye home zur Startseite
Nolan ra Sinjaria 26. Mai 2012

Hey wenn EA wirklich schuld gewesen wäre, wäre der von Ampel verfasste Beitrag kein...

AdmiralAckbar 25. Mai 2012

Ich hab das wohl auch alles Übersehen, ich bin davon überzeugt das es schlechtes...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  2. admeritia GmbH, Langenfeld
  3. ABUS August Bremicker Söhne KG, Rehe
  4. GKC Dr. Öttl & Partner - Dairy and Food Consulting AG, Landshut bei München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,00€ (Lieferung am 10. November)
  2. 54,85€
  3. 349,00€

Folgen Sie uns
       


  1. SpaceX

    Warum Elon Musks Marsplan keine Science-Fiction ist

  2. Blau

    Prepaid-Kunden bekommen deutlich mehr Datenvolumen

  3. Mobilfunk

    Blackberry entwickelt keine Smartphones mehr

  4. Nvidia und Tomtom

    Besseres Cloud-Kartenmaterial für autonome Fahrzeuge

  5. Xavier

    Nvidias nächster Tegra soll extrem effizient sein

  6. 5G

    Ausrüster schweigen zu Dobrindts Supernetz-Ankündigung

  7. Techbold

    Gaming-PC nach Spiel, Auflösung und Framerate auswählen

  8. Besuch bei Dedrone

    Keine Chance für unerwünschte Flugobjekte

  9. In the Robot Skies

    Drohnen drehen einen Science-Fiction-Film

  10. Corelink CMN-600

    ARMs Interconnect macht 128 Kern-Chips möglich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  2. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus
  3. Kaspersky Neue Malware installiert Hintertüren auf Macs

  1. Re: Und was bewirkt die Verwaltungsanordnung?

    nachgefragt | 15:37

  2. Re: bla bla Terrorismus bla

    M_Q | 15:37

  3. Re: Preise

    chewbacca0815 | 15:37

  4. Re: Sehr überraschend

    DetlevCM | 15:36

  5. Re: Das erste Land...

    Oktavian | 15:36


  1. 15:04

  2. 14:38

  3. 14:31

  4. 14:14

  5. 13:38

  6. 13:00

  7. 12:20

  8. 12:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel