Anzeige
Kingdoms of Amalur
Kingdoms of Amalur (Bild: 38 Studios)

Kingdoms of Amalur 38 Studios entlässt alle Mitarbeiter

Das vom US-Baseballstar Curt Schilling gegründete Entwicklerstudio 38 Studios ist so gut wie pleite: Nach einer Reihe von Finanzproblemen hat die Firma jetzt alle Beschäftigen entlassen.

Anzeige

"Gott schütze euch und Dank an alle, die mit Gedanken und Gebeten beim Team und den Familien der 38 Studios sind", schreibt der ehemalige Profi-Baseballspieler Curt Schilling auf Facebook, nachdem sein Entwicklerstudio 38 Studios kurzfristig alle der rund 380 Beschäftigten entlassen hat. Die Kündigungen betreffen beide Niederlassungen in Providence im Bundesstaat Rhode Island und in Baltimore/Maryland; auch die Angestellten des 2009 von 38 Studios gekauften Entwicklerstudios Big Huge Games (Rise of Nations) haben ihren Job verloren.

Eine offizielle Mitteilung über die Ursachen für die Entlassungen und die Zukunft des Unternehmens gibt es nicht. In einer Mail an die Mitarbeiter schreibt das Management von einer "wirtschaftlichen Flaute", ohne konkreter zu werden. Vermutlich sind zu schlechte Verkaufszahlen des Anfang 2012 veröffentlichten Rollenspiels Kingdoms of Amalur, sowie wahrscheinlich zu Unrecht bezahlte Subventionen durch den Staat Rhode Island in Höhe von 75 Millionen US-Dollar die Auslöser.

Lincoln Chafee, der Gouverneur des Bundesstaates, hat weitere Hilfszahlungen abgelehnt. Nach Schätzungen der lokalen Nachrichtenseite Wpri.com hat der ehemalige Baseballspieler Curt Schilling von den rund 114 Millionen US-Dollar, die er während seiner Karriere verdient haben soll, im Laufe der Jahre rund 30 Millionen in 38 Studios gesteckt. Der Entwicklerverbund IDGA hat eine Webseite mit Informationen für die betroffenen Angestellten eingerichtet.


eye home zur Startseite
Nolan ra Sinjaria 26. Mai 2012

Hey wenn EA wirklich schuld gewesen wäre, wäre der von Ampel verfasste Beitrag kein...

AdmiralAckbar 25. Mai 2012

Ich hab das wohl auch alles Übersehen, ich bin davon überzeugt das es schlechtes...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Service Designer/in
    Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hannover
  2. Trainee (m/w) IT-Anwendungen
    Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  3. Mitarbeiter/in im Bereich IT Helpdesk für den 1st-Level-Support
    Bosch Communication Center Magdeburg GmbH, Berlin
  4. Datenbankentwickler/in webbasierte Diagnosesysteme
    Robert Bosch GmbH, Plochingen

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NEU: 10 Blu-rays für 50 EUR
    (u. a. Lucy, Jack Reacher, Cooties, Airport, Big Jake, Evan Allmächtig, Paycheck, I Am Ali)
  2. NEU: Blu-rays reduziert
    (u. a. Jurassic World 9,99€, Terminator Genisys 9,99€, Fast & Furious 7 8,97€, Fantastic Four...
  3. JETZT ERHÄLTLICH: GeForce GTX 1080 bei Amazon

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Soylent-Flüssignahrung

    Die Freiheit, nicht ans Essen zu denken

  2. Fraunhofer IPMS

    Multispektralkamera benötigt nur ein Objektiv

  3. Transformer 3 (Pro)

    Asus zeigt Detachables mit Kaby Lake

  4. Delock DL-89456

    Netzwerkkarte für 2.5 und 5GbE

  5. Bezahlsystem

    Apple will Pay zügig in Europa ausweiten

  6. Überwachung

    Aufregung um Intermediate-Zertifikat für Bluecoat

  7. Virtual Reality

    Googles Daydream benötigt neues Smartphone

  8. Cortex-A73 Artemis

    ARMs neuer High-End-CPU-Kern für 2017

  9. Tony Fadell

    iPod-Erfinder baut Elektro-Gokarts für Kinder

  10. Riesiges Produktionsgebäude

    Ende Juli wird die Tesla Gigafactory eröffnet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. Konkurrenz zu DJI Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne
  2. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. Doom im Technik-Test Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  2. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  3. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden

  1. Was macht der Magen in der freien Zeit

    Dwalinn | 12:31

  2. Re: Der Schwenk auf x86...

    david_rieger | 12:30

  3. Re: Schlafen und aufs Klo gehen ist auch nervig

    Bouncy | 12:30

  4. Werde doch erst einmal erwachsen und teste dann...

    Duke83 | 12:29

  5. Re: Kann mal jemand Herrn Maas aufklären?

    AllDayPiano | 12:29


  1. 12:02

  2. 11:39

  3. 11:28

  4. 11:10

  5. 10:31

  6. 10:27

  7. 08:45

  8. 08:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel