Kinect: Preissenkung nicht in Europa
Kinect für die Xbox 360 wird in den USA etwas günstiger. (Bild: Microsoft)

Kinect Preissenkung nicht in Europa

In den USA und einigen anderen Regionen senkt Microsoft den Preis des Kinect-Sensors für die Xbox 360. Für Europa und Japan ist hingegen keine Preissenkung geplant.

Anzeige

Xbox-Live-Chef Larry "Major Nelson" Hyrb hat eine Preissenkung für den Kinect-Sensor für die Xbox 360 angekündigt. Die gilt aber nicht für Deutschland - "Es gibt keine Preissenkungspläne für EMEA und Japan", heißt es in Hyrbs Blog.

  • Der Kinect-Sensor für die Xbox 360 (Bild: Microsoft)
Der Kinect-Sensor für die Xbox 360 (Bild: Microsoft)

In den USA kostet der Kinect-Sensor statt 149,99 US-Dollar fortan 109,99 US-Dollar, US-Händler verkaufen ihn auch schon für etwas weniger. Umgerechnet sind das etwa 88 Euro zuzüglich Steuer. Rechnet man die Mehrwertsteuer hinzu, entspricht das rund 105 Euro. Der momentan in Deutschland zu bezahlende Preis ist mit 110 Euro nur geringfügig höher.

Eine Preissenkung für den im Grunde baugleichen Kinect für Windows wurde nicht in Aussicht gestellt. Der kostet mit fast 200 Euro immer noch unverhältnismäßig viel mehr und bringt im Moment nur Entwicklern etwas, die Anwendungen mit dem Kinect for Windows Commercial SDK für Microsofts Bewegungssteuerung anpassen wollen. Kinect-fähige Spiele und kommerzielle Software für Windows 7 gibt es noch nicht.


Kommentieren



Anzeige

  1. ERP Systembetreuer (m/w)
    Cartonplast Group GmbH, Dietzenbach bei Frankfurt am Main
  2. Application Server Consultant (m/w)
    ORDIX AG, Wiesbaden, Köln oder Neu-Ulm
  3. Gruppenleiter Quality Assurance Systems eSystems (m/w)
    CSL Behring GmbH, Marburg
  4. Mitarbeiter (m/w) Produktionssteu­erung
    Koch, Neff & Volckmar GmbH, Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Test Star Wars Commander

    Die dunkle Seite der Monetarisierung

  2. Probleme in der Umlaufbahn

    Galileo-Satelliten nicht ideal abgesetzt

  3. Telefonie und Internet

    Bundesweite DSL-Störungen bei O2

  4. iPhone 5

    Apple bietet für einzelne Geräte einen Akkutausch an

  5. Leistungsschutzrecht

    Kartellamt weist Beschwerde gegen Google zurück

  6. Projekt DeLorean

    Microsofts Game-Streaming rechnet 250 ms Latenz weg

  7. Digitale Agenda

    Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes

  8. Watch Dogs

    Gezielt Freunde hacken

  9. Test Rules

    Gehirntraining für Fortgeschrittene

  10. Transformer Pad TF303

    Neues Asus-Tablet mit Full-HD-Display und Tastatur-Dock



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Alienware Alpha ausprobiert: Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI
Alienware Alpha ausprobiert
Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI
  1. Crytek Ryse für PC mit 4K-Videos belegt über 120 GByte
  2. Wirtschaftssimulation Golem Labs entwickelt die Gilde 3
  3. Wargaming Seeschlachten mit World of Warships

IT und Energiewende: Intelligenztest für Stromnetze und Politik
IT und Energiewende
Intelligenztest für Stromnetze und Politik

Test Ultimate Evil Edition: Diablo 3 zum Dritten
Test Ultimate Evil Edition
Diablo 3 zum Dritten
  1. Xbox One Diablo 3 läuft mit 1080p - aber nicht konstant mit 60 fps
  2. Activision Blizzard World of Warcraft fällt auf 6,8 Millionen Abonnenten
  3. Diablo 3 auf PS4 angespielt 20 Minuten in der neuen Hölle

    •  / 
    Zum Artikel