Anzeige
Das Kindleberry Pi nutzt den Kindle als Ausgabebildschirm und eine USB-Tastatur für die Eingabe.
Das Kindleberry Pi nutzt den Kindle als Ausgabebildschirm und eine USB-Tastatur für die Eingabe. (Bild: Geoffroy Tremblay)

Kindleberry Pi Kindle Reader als Bildschirm für das Raspberry Pi

Wer den E-Book-Reader Kindle 3 mit auf Reisen nimmt, kann ihn als Bildschirm für sein Raspberry Pi nutzen. Zusammen mit einer Tastatur lassen sich die beiden Geräte in einen portablen Rechner verwandeln.

Anzeige

Mit Software-Hacks ist es Geoffroy Tremblay alias Damaru gelungen, aus einem Kindle 3, einem Raspberry Pi und einer USB-Tastatur einen portablen Rechner zusammenzubauen. Er nannte ihn kurzerhand den Kindleberry Pi.

  • Das Raspberry Pi angeschlossen an einem Kindle 3 und einer USB-Tastatur ergibt das Kindleberry Pi. Bild: Geoffroy Tremblay
  • Die schematische Darstellung des Kindleberry Pi Bild: Geoffroy Tremblay
Das Raspberry Pi angeschlossen an einem Kindle 3 und einer USB-Tastatur ergibt das Kindleberry Pi. Bild: Geoffroy Tremblay

Mit seinem Hack wollte Tremblay einen Reiserechner basteln. Sein Kindle 3 plante er mitzunehmen und dazu den kleinen Rechner Raspberry Pi. Der E-Book-Reader sollte als Ausgabebildschirm herhalten. Noch fehlte ihm allerdings eine bequeme Eingabemöglichkeit. Also schloss er kurzerhand eine Tastatur an das Raspberry Pi an und vereinte alles in einem Terminal-Multiplexer.

Für Terminal-Fans

Grafische Anwendungen können auf dem Display des E-Book-Readers allerdings nicht dargestellt werden. Der Hack ist eher für Terminal-Nutzer gedacht.

Entscheidend für den Hack sind die Anwendungen Kiterm, Usbnetwork und GNU Screen. Außerdem werden noch zwei Micro-USB-Kabel benötigt. Optional sind noch ein Halter für den Kindle 3 und ein USB-Hub für das Raspberry Pi, denn die beiden USB-Anschlüsse sind durch den E-Book-Reader und die Tastatur belegt.

Kindle jailbreaken

Zunächst muss sich der Anwender auf dem Kindle 3 per Jailbreak Root-Rechte verschaffen. Tremblay hat sich dafür die Anleitung unter Mobileread.com angesehen, auf denen auch Links zur Jailbreak-Software liegen.

Anschließend hat er den Terminal-Emulator Kiterm installiert, damit er an der Konsole des E-Book-Readers arbeiten kann. Es gibt mehrere Terminal-Anwendungen für den Kindle 3. Darüber habe er dann die Software Usbnetwork dort installiert. Die Anwendung ist als Zip-Archiv in einem Thread zu verschiedenen Hacks für den Kindle 3 zu finden. Mit dem Befehl ifconfig usb0 192.168.2.1 konnte er das Raspberry Pi verbinden und sich dann von dem Kindle 3 auf dem kleinen Rechner per SSH einloggen.

Gemeinsame Tastaturnutzung

Die eigentliche Herausforderung sei aber der Anschluss der Tastatur gewesen, schreibt Tremblay. Denn diese wird nicht an den Kindle 3 angeschlossen, sondern vom Raspberry Pi aus genutzt.

Dafür nutzt Tremblay den Terminal-Multiplexer GNU Screen. Darüber können mehrere Anwender gleichzeitig an einem einzigen Terminal arbeiten. Die Lokalisierung der Tastatur übernimmt dabei das Raspberry Pi.

Automatisierung

Tremblay hat auf seiner Webseite die nötigen Befehle und Konfigurationseinträge zusammengestellt, die die Einrichtung weitgehend automatisieren. Auf dem Kindle wird das Raspberry Pi demnach automatisch per USB-Networking zugeschaltet. Auf dem Raspberry Pi wird dann automatisch darüber eine Terminal-Verbindung hergestellt. Über einen Eintrag in der Bashrc wird eine GNU-Screen-Sitzung gestartet.

Tremblays Hack erfordert das Einloggen per SSH auf dem Raspberry Pi. Das lasse sich sicher noch weiter automatisieren, schreibt er, etwa durch das Verwenden von Schlüsseln statt eines SSH-Passworts.


eye home zur Startseite
Lala Satalin... 12. Sep 2012

hätte er alles gehabt und hätte nicht frickeln müssen. Oh wait, wenn er Linux darauf...

kendon 12. Sep 2012

in einer wo passwortloses ssh per public-key-verfahren gemacht wird: http://de.wikipedia...

schumischumi 12. Sep 2012

http://rpidock.blogspot.de/

debattierer 11. Sep 2012

für 50¤ kann man gebrauchte bildschirme kaufen....

Kommentieren



Anzeige

  1. Manager Entwicklung Internet / Interactive (m/w)
    OSRAM GmbH, München
  2. SAP-Consultant (m/w) Finance Processes & Applications - Finanzen / Treasury
    Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  3. Frontend-Entwickler (m/w) E-Commerce
    LIDL Stiftung & Co. KG, Neckarsulm, Berlin
  4. Projektmanager/in Digitale Medien
    GRÄFE UND UNZER VERLAG GmbH, München

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NUR BIS MONTAG 9 UHR: The Last Stand (Limited Uncut Steelbook Edition, SATURN Exklusiv) - (Blu-ray) FSK 18
    8,99€ inkl. Versand
  2. NUR BIS MONTAG 9 UHR: Transformers 4 (Exklusive Steel Edition) - (Blu-ray)
    8,99€ inkl. Versand
  3. NUR BIS MONTAG 9 UHR: Hotel Transsilvanien (Steelbook Edition) - (Blu-ray)
    7,99€ inkl. Versand

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Quantum Break

    27-GByte-Patch deaktiviert das Upscaling

  2. Torsploit

    Früheres Mitglied der Tor-Entwickler half dem FBI

  3. Emulation

    Windows 95 auf der Apple Watch

  4. Valve Steam

    Zwei-Faktor-Authentifizierung hilft gegen Cheater

  5. Hitman

    Patch behindert Spielstart im Direct3D-12-Modus

  6. Peter Molyneux

    Lionhead-Studio ist Geschichte

  7. Deskmini

    Asrock zeigt Rechner mit Intels Mini-STX-Formfaktor

  8. Die Woche im Video

    Schneller, höher, weiter

  9. Ransomware

    Verfassungsschutz von Sachsen-Anhalt wurde verschlüsselt

  10. Kabelnetzbetreiber

    Angeblicher 300-Millionen-Deal zwischen Telekom und Kabel BW



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Raspberry Pi 3 im ersten Test: Kein Grund zur Eile
Raspberry Pi 3 im ersten Test
Kein Grund zur Eile
  1. Pi Camera V2 Neues 8-Megapixel-Kameramodul für den Raspberry Pi
  2. IOT-Hat Funkaufsatz und Gamepad für den Raspberry Pi Zero
  3. 502IOT Das Über-Shield für den Raspberry Pi

Thermophotovoltaik: Die echte Sonne ist manchmal nicht gut genug
Thermophotovoltaik
Die echte Sonne ist manchmal nicht gut genug
  1. Solarflugzeug Solar Impulse startet wieder
  2. Erneuerbare Energien Solarzellen wandeln Regen in Strom
  3. Rollarray Solarstrom von der Rolle

Mitmachprojekt: Wie warm ist es in euren Büros?
Mitmachprojekt
Wie warm ist es in euren Büros?
  1. Mitmachprojekt Temperatur messen und versenden mit dem ESP8266
  2. Mitmachprojekt Temperatur messen und senden mit dem Particle Photon
  3. Mitmachprojekt Temperatur messen und senden mit dem Arduino

  1. Re: Warum ist Esperanto so selten?

    DrWatson | 03:14

  2. Re: Warum auf ner Smartwatch und nicht auf einem...

    _Freidenker_ | 03:03

  3. Re: Ihr könnt es drehen und wenden wie Ihr wollt

    _Sascha_ | 01:38

  4. Re: Filmkörnung...

    Keepo | 01:24

  5. Re: Black & White war ein echt mieses Spiel

    Aslo | 00:41


  1. 14:52

  2. 11:42

  3. 10:08

  4. 09:16

  5. 13:13

  6. 12:26

  7. 11:03

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel