Abo
  • Services:
Anzeige
Bringt Amazon neben Tablets wie dem Kindle Fire HDX bald auch ein eigenes Smartphone?
Bringt Amazon neben Tablets wie dem Kindle Fire HDX bald auch ein eigenes Smartphone? (Bild: Amazon)

Kindle Phone: Neue Details zur 3D-Technik des Amazon-Smartphones

Mit Amazons erstem eigenen Smartphone sollen Nutzer ohne Hilfsmittel Bildschirminhalte in 3D sehen können. Dabei setzt das Unternehmen auf eine Software-Lösung, die das Bild dank vier Hilfskameras der Nutzerbewegung anpasst und so den Effekt erzeugt.

Anzeige

Zu Amazons geplantem Smartphone sind neue Details veröffentlicht worden. Die Internetseite BGR.com hat von einigen mit der Entwicklung des Smartphones beschäftigten Quellen weitere Einzelheiten bezüglich der Display-Technologie erfahren. Zudem hat BGR einen Prototypen fotografieren können, dessen Details allerdings noch von einem Schutzgehäuse verdeckt waren.

Software und Zusatzkameras erzeugen 3D-Effekt

Bekannt ist bisher, dass Amazons erstes Smartphone mit einem 3D-Display kommen soll - die verwendete Technik war bisher allerdings unklar. Spekuliert wurde, dass entweder - wie bei Nintendos 3DS - eine Parallaxenbarriere oder Hitachis 2011 vorgestelltes Linienraster mit kleinen Linsen über den einzelnen Pixeln verwendet werde. Laut den neuen Informationen von BGR soll beim Amazon-Smartphone allerdings keine zusätzliche Schicht auf dem Display nötig sein, da der 3D-Effekt ausschließlich durch eine spezielle Software erzeugt werde.

Neben einer Hauptkamera mit 13 Megapixeln und einer Kamera vorne hat das Kindle Phone auf der Vorderseite vier zusätzliche Kameras, die im Infrarotbereich aufnehmen. Dadurch sollen die Bewegungen des Nutzers erfasst und dementsprechend das Bild auf dem Display angepasst werden. Auf diese Weise kann ohne weitere Hilfsmittel ein 3D-Effekt erzeugt werden.

3D-Effekt soll in zahlreichen Apps nutzbar sein

Laut BGR wird dieser Effekt sowohl für einzelne Schaltflächen als auch für den Startbildschirm und komplett angepasste Apps verfügbar sein. Ein Beispiel ist Amazons Internet-Store, in dem der Nutzer durch Bewegung des Smartphones Artikel aus unterschiedlichen Positionen betrachten können soll. Amazon wolle auch mit externen App-Entwicklern zusammenarbeiten, um 3D-Apps für das Kindle Phone zu bringen.

Das Display soll 4,7 Zoll groß sein und eine 720p-Auflösung haben. Bezüglich des Prozessors spekuliert BGR, dass es sich um einen Qualcomm-Snapdragon-SoC handele. Der Arbeitsspeicher des Smartphones soll 2 GByte groß sein.

Veröffentlichung zunächst in den USA

Den Quellen von BGR zufolge soll das Amazon-Smartphone noch im Sommer 2014 erscheinen. Allerdings soll das Kindle Phone zunächst nur in den USA auf den Markt kommen. Ein zweites, günstigeres Gerät soll folgen.


eye home zur Startseite
Blair 16. Apr 2014

Das was du mit "echtes 3D" meinst ist kein irgendwie "echteres" 3D, sondern Stereoskopie...

Yes!Yes!Yes! 16. Apr 2014

... ist das einfach nur Betrug.

Trollversteher 16. Apr 2014

Verwechslst Du da nicht Apple mit Google?

DY 16. Apr 2014

So kurz vor der Sättigung ne neue Handy Linie einzuführen- mal schauen wie Amazon das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IAV GmbH - Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr, Gifhorn
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. ProSales Europe Media GmbH, Berlin
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 699,00€
  3. ab 229,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Für Werbezwecke

    Whatsapp teilt alle Telefonnummern mit Facebook

  2. Domino's

    Die Pizza kommt per Lieferdrohne

  3. IT-Support

    Nasa verzichtet auf Tausende Updates durch HP Enterprise

  4. BGH-Antrag

    Opposition will NSA-Ausschuss zur Ladung Snowdens zwingen

  5. Kollaborationsserver

    Nextcloud 10 verbessert Server-Administration

  6. Exo-Planet

    Der Planet von Proxima Centauri

  7. Microsoft

    Windows 10 Enterprise kommt als Abo

  8. Umwelthilfe

    Handel ignoriert Rücknahmepflicht von Elektrogeräten

  9. 25 Jahre Linux

    Besichtigungstour zu den skurrilsten Linux-Distributionen

  10. Softrobotik

    Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

  1. Re: Es beginnt...

    Akaruso | 18:31

  2. Re: Was für Sicherheitslücken?

    DAUVersteher | 18:31

  3. Re: Und 0-200km/h? Immer noch lächerliche 16s?

    Emulex | 18:29

  4. Re: Falsch

    ThaKilla | 18:29

  5. Re: Wird Zeit zu wechseln

    HorkheimerAnders | 18:27


  1. 15:54

  2. 15:34

  3. 15:08

  4. 14:26

  5. 13:31

  6. 13:22

  7. 13:00

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel