Kindle Phone: Foxconn soll Amazons Smartphone bauen
Kommt bald ein Kindle Phone von Amazon? (Bild: Bildmontage: Golem.de)

Kindle Phone Foxconn soll Amazons Smartphone bauen

Will Amazon nach Tablets nun auch noch ein Kindle Phone anbieten? Amazon soll zwischen dem zweiten und dritten Quartal 2013 ein Smartphone für 100 bis 200 US-Dollar auf den Markt bringen. Foxconn soll es bauen.

Anzeige

Amazon will offensichtlich in weitere Märkte einsteigen. Das Unternehmen baut zusammen mit dem Auftragshersteller Foxconn ein Smartphone, berichtet das taiwanische Wirtschaftsnachrichtenangebot Taiwan Economic News unter Berufung auf namentlich nicht genannte Insider.

Das Amazon-Smartphone, das den Informationen zufolge im Spätsommer 2013 auf den Markt kommen soll, wird zwischen 100 und 200 US-Dollar kosten. Foxconn soll bis zu fünf Millionen Stück davon pro Jahr herstellen. Es sieht ganz so aus, als habe Amazon vor, sich neuen Märkten zuzuwenden, nachdem das eigene Elektronikangebot schon lange nicht mehr nur E-Book-Reader, sondern auch Tablets umfasst. Foxconn Electronics (Hon Hai Precision Industry) ist auch der wichtigste Auftragshersteller für Apples iPhones. Wie groß das Smartphone wird, geht aus dem aktuellen Bericht nicht hervor. Im Juli 2012 hieß es, dass Amazon ein 4 bis 5 Zoll großes Gerät testet.

Markteinstieg durch Übernahmeversuche bislang gescheitert

Die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtete Anfang Juli 2012, dass Amazon ein Smartphone plant. Dafür habe das Unternehmen mit dem US-Patenthändler Interdigital und weiteren Anbietern zu verhandeln, um die notwendigen Schutzrechte für die zugrundeliegende Technik zu erhalten.

Amazon soll laut einem Bericht vom Dezember 2011 schon länger und bis dato erfolglos versuchen, Smartphone-Hersteller zu werden. Research In Motion (RIM) soll sogar ein Übernahmeangebot von Amazon erhalten haben. Im November 2011 soll sich Amazon für das mittlerweile aufgegebene Betriebssystems WebOS von Hewlett-Packard interessiert haben.

Ein neues Kindle Fire für 2013

Neben dem Niedrigpreis-Smartphone soll Amazon auch an einem neuen Kindle Fire arbeiten, das im dritten Quartal 2014 auf den Markt kommen soll. Hier wurden von der Taiwan Economic News die Auftragshersteller Quanta Computer und Compal Electronics als mögliche Kandidaten genannt.


Sharra 18. Dez 2012

"Raubkopien" von Androidgeräten? Du klaust mir das Handy, kopierst es, und legst das...

Sander Cohen 18. Dez 2012

Die Zeit wo man noch eigene Systeme etablieren konnte, ist wohl langsam vorbei. Neben...

Kommentieren



Anzeige

  1. Inhouse Consultant (m/w) SAP SD
    Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Weil am Rhein
  2. Softwareentwickler.NET (m/w)
    VMT GmbH, Bruchsal bei Karlsruhe
  3. Mitarbeiter (m/w) Organisation und IT
    Johann Grohmann GmbH & Co. KG, Bisingen
  4. Netzwerktechniker (m/w)
    Funkwerk video systeme GmbH, Nürnberg, Frankfurt am Main

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Schnell, aber ungenau

    Roboter springt im Explosionsschritt

  2. Urteil

    Foxconn-Arbeiter wegen iPhone-6-Diebstahl verhaftet

  3. Weniger Consumer-Notebooks

    Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab

  4. XSS

    Cross-Site-Scripting über DNS-Records

  5. Venue 8 7000

    6-mm-Tablet wird mit Dell Cast zum Desktop

  6. HTML5-Videostreaming

    Netflix arbeitet an Linux-Unterstützung

  7. iPhone 6 und iPhone 6 Plus im Test

    Aus klein mach groß und größer

  8. Cloudflare

    TLS-Verbindungen ohne Schlüssel sollen Banken schützen

  9. Kein britisches Modell

    Medienrat will Pornofilter ohne Voraktivierung

  10. Telecom Billing

    Bundesnetzagentur schaltet eine SMS-Abzocke ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel: Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel
Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
  1. Zoobotics Vier- und sechsbeinige Pappkameraden
  2. Miraisens Virtuelle Objekte werden ertastbar
  3. Autodesk Pteromys konstruiert Papiergleiter am Computer

Test Destiny: Schicksal voller Widersprüche
Test Destiny
Schicksal voller Widersprüche
  1. Destiny 500 Millionen US-Dollar Umsatz mit "steriler Welt"
  2. Destiny "Größter Unterschied sind sehr pixelige Schatten"
  3. Bungie Kostenloses Upgrade von Old- zu Current-Gen-Konsolen

Rezension What If: Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
Rezension What If
Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
  1. Transistoren Rechnen nach dem Schmetterlingsflügel-Prinzip
  2. MIT-Algorithmus Wie rotiert Schrott in Schwerelosigkeit?
  3. Neues Verfahren Yale-Forscher formt Smartphone-Hüllen aus metallischem Glas

    •  / 
    Zum Artikel