Abo
  • Services:
Anzeige
Amazon-Chef Jeff Bezos
Amazon-Chef Jeff Bezos (Bild: Spencer Platt/Getty Images)

Kindle Fire: Amazon macht weit mehr Gewinn als erwartet

Amazon-Chef Jeff Bezos
Amazon-Chef Jeff Bezos (Bild: Spencer Platt/Getty Images)

Trotz hoher Investitionen in das Kindle Fire, in Rechenzentren und Lagerhäuser machte Amazon weit mehr Quartalsgewinn als erwartet.

Amazon erzielte im ersten Quartal 2012 einen Gewinnrückgang um 35 Prozent auf 130 Millionen US-Dollar (28 Cent pro Aktie). Im Vergleichszeitraum des Vorjahres wurden 201 Millionen US-Dollar (44 Cent pro Aktie) erwirtschaftet. Das gab das Unternehmen am 26. März 2012 bekannt (PDF). Der Umsatz stieg um 34 Prozent auf 13,18 Milliarden US-Dollar, nach 9,86 Milliarden US-Dollar im Vorjahreszeitraum. Die Analysten hatten einen Gewinn von nur 7 Cent pro Aktie und einen Umsatz von 12,9 Milliarden US-Dollar erwartet.

Anzeige

In Nordamerika wuchs der Umsatz um 36 Prozent auf 7,43 Milliarden US-Dollar. Im Ausland erzielten Amazons Onlineshops 5,76 Milliarden US-Dollar, ein Anstieg um 31 Prozent.

Das Kindle Fire blieb das meistverkaufte Produkt bei Amazon in den USA, erklärte der Konzern. Genauere Angaben zum Verkauf seiner E-Book- und Tablet-Produktreihe macht Amazon nicht. Laut den Angaben der IDC-Marktforscher verkaufte Amazon im vierten Quartal 2011 rund 4,7 Millionen Kindle Fires, erreichte so einen Marktanteil von 16,8 Prozent und lag auf dem zweiten Platz hinter Apple.

Die operativen Ausgaben stiegen im ersten Quartal 2012 um 36 Prozent auf 13 Milliarden US-Dollar, weil weiter in Rechen- und Logistikzentren und in mehr Personal investiert wurde. Amazon stellte 9.400 neue Mitarbeiter ein und verstärkte die Belegschaft damit auf 65.600. 2011 gab Amazon 4,6 Milliarden US-Dollar für neue Lagerhäuser aus.

Nachtrag vom 27. April 2012, 13:20 Uhr

Das Unternehmen wird 13 weitere Lieferzentren im Jahr 2012 bauen, sagte Finanzvorstand Thomas Szkutak während der Telefonkonferenz mit Analysten. Amazon will das Streaming-Videoangebot auf seiner Website und für den Kindle Fire ausbauen, erklärte er. Der Umsatz mit digitalen Medien stieg im vergangenen Quartal um 19 Prozent auf 4,7 Milliarden US-Dollar.


eye home zur Startseite
Jossele 01. Mai 2012

rein informativ.. war leo apotheker ein bwl'er oder ein it'ler?

ChMu 27. Apr 2012

Du wartest bis sie 200 kosten? Wozu? 7Zoll Tablets gibts, erheblich besser ausgestattet...

Mr.Cofie 27. Apr 2012

Hallöle zusammen, ich habe mir ebenfalls ein Kindl zugelegt, und bin mehr als begeistert...

fratze123 27. Apr 2012

könnte es auch sein, dass er nicht ein einziges eBook kauft. Ich hab mir den einfachen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Infokom GmbH, Karlsruhe und Bad Nauheim
  2. Media-Saturn Electronic Online Services GmbH, München
  3. Teledyne LeCroy GmbH, Heidelberg
  4. Accenture, Stuttgart, Düsseldorf, Frankfurt, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 3 Monate gratis testen, danach 70€ pro Jahr
  2. 111,00€
  3. der Rabatt erfolgt bei Eingabe des Aktionsartikels in den Warenkorb (Direktabzug)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Tipps für IT-Engagement in Fernost


  1. International E-Sport Federation

    Alibaba steckt 150 Millionen US-Dollar in E-Sport

  2. Kartendienst

    Daimler-Entwickler Herrtwich übernimmt Auto-Bereich von Here

  3. Killerspiel-Debatte

    ProSieben Maxx stoppt Übertragungen von Counter-Strike

  4. Mehr Breitband für mich (MBfm)

    Telekom-FTTH kostet über 250.000 Euro

  5. Zuckerbergs Plan geht auf

    Facebook strotzt vor Kraft und Geld

  6. Headlander im Kurztest

    Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen

  7. Industrie- und Handelskammern

    1&1 Versatel bekommt Großauftrag für Glasfaser

  8. Chakracore

    Javascript-Engine von Edge-Browser läuft auf OS X und Linux

  9. Kinderroboter Myon

    Einauge lernt, Einauge hat Körper

  10. Passwort Manager

    Lastpass behebt kritische Lücke



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Huawei Matebook im Test: Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
Huawei Matebook im Test
Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  1. Netze Huawei steigert Umsatz stark
  2. Huawei Österreich führt Hybridtechnik ein
  3. Huawei Deutsche Telekom testet LTE-V auf der A9

Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  2. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro
  3. Mi Band 2 Xiaomis neues Fitness-Armband mit Pulsmesser kostet 20 Euro

Amoklauf in München: De Maizière reanimiert Killerspiel-Debatte
Amoklauf in München
De Maizière reanimiert Killerspiel-Debatte

  1. Re: Abgesoffen vs. überstrahlt

    David64Bit | 18:23

  2. Re: Warum sollte die Telekom so einen...

    taig | 18:23

  3. Re: jede firma, die noch im profisport...

    Rulf | 18:23

  4. "Der Preis dürfte viele Fotografen allerdings...

    DebianFan | 18:23

  5. Re: Faszinierend

    henryanki | 18:23


  1. 17:23

  2. 15:58

  3. 15:42

  4. 15:31

  5. 14:42

  6. 14:00

  7. 12:37

  8. 12:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel