Kim Dotcom beim Start von Mega am 19. Januar 2013
Kim Dotcom beim Start von Mega am 19. Januar 2013 (Bild: Fiona Goodall/Getty Images)

Kim Dotcom Mega zählt am ersten Tag 1 Million registrierte Nutzer

Mega hat laut Betreiber nur 24 Stunden nach dem Start eine Million Nutzer. Seit der Ansturm vom Wochenende vorbei ist, sind die Dienste des Sharehosters wieder verfügbar.

Anzeige

Der Sharehoster Mega hat 24 Stunden nach dem Start eine Million registrierte Nutzer. Das sagte Kim Dotcom, Chef des Betreiberunternehmens, laut einem Bericht des Onlinemagazins The Next Web. Zum Vergleich: Dropbox hatte im November 2012 nach eigenen Angaben 100 Millionen Nutzer. Auf ihrem Höhepunkt zählte die Vorgängerplattform Megaupload täglich 50 Millionen Unique User.

Nur eine Stunde nach dem Start erreichte Mega bereits 100.000 Nutzer. Nach einigen Stunden stieg die Zahl auf 250.000. Dotcom twitterte am 20. Januar 2013: "250.000 registrierte Nutzer. Serverkapazität am Maximum. Sollte besser werden, wenn der erste Wahnsinnsansturm vorbei ist. Wow."

Tatsächlich war Mega von Deutschland aus fast am gesamten Sonntag nicht erreichbar. Erst spät in der Nacht war der Dienst wieder verfügbar. Am heutigen 21. Januar 2013 sind die Dienste des Sharehosters gut zu erreichen. Ein kostenloses Nutzerkonto ist in rund zwei Minuten angelegt.

Mega ging am 19. Januar 2013 an den Start. Jede Datei wird lokal verschlüsselt, bevor sie hochgeladen wird, um die Privatsphäre der Nutzer zu schützen und Ermittler daran zu hindern, gegen Urheberrechtsverletzungen zu ermitteln. Arstechnica berichtete, dass Mega mit RSA-2048 arbeitet. Der Schlüssel wird bei der Erstellung eines Nutzerkontos als Erstes generiert. Ein Klick auf die rechte Maustaste generiert einen Downloadlink, der an andere versandt werden kann. Mega bietet eine "Secure Messaging"-Funktion, die den Austausch des Schlüssels mit anderen Nutzern ermöglicht. Diese Funktion war in ersten Tests noch nicht verfügbar.

Wer Mega kostenlos nutzen will, bekommt 50 GByte Speicherplatz. In der Pro-I-Version für 10 Euro im Monat bietet Mega 500 GByte Speicherplatz und ein Transfervolumen von 1 TByte. Die Pro-II-Mitgliedschaft kostet 20 Euro im Monat und verspricht 2 TByte Speicher und 4 TByte Transfervolumen. Wer eine Pro-III-Mitgliedschaft wählt, erhält 4 TByte Speicherplatz und 8 TByte Transfervolumen.


DF 24. Jan 2013

Soweit ich weiß synchronisiert Box die Daten nicht automatisch auf den anderen Rechnern...

Citrixx 23. Jan 2013

Nachtrag: Zusätzlich zur Authentifizierung per RSA wird vorher allerdings in der Tat...

Kreiszahl 22. Jan 2013

Naja die Privatanwender jucken das FBI und CO nicht so wirklich, wenn sie ihre PICs und...

schubkarre 22. Jan 2013

Nur mal so zur Info und etwas ausführlicher: Ich hatte bisher noch NIE irgendwo Storage...

one337 22. Jan 2013

https://lh6.googleusercontent.com/-1Sgsa1n3cq8/UP1xrfCYb-I/AAAAAAAAEWw/hnZmjxwUYO8/s300...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software-Entwickler/-in Kombiinstrumente
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. SAP WM/MM Inhouse Berater (m/w)
    SCHOTT AG, Mainz
  3. SAP-Koordinator (m/w) SAP SD / SAP ECC 6.0
    DEUTZ AG, Köln-Porz
  4. Verifikationsingenieur (m/w) System on Chip Design
    DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. TOPSELLER: Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere [Blu-ray]
    12,90€
  2. TOPSELLER: Ghostbusters I & II (2 Discs) (4K Mastered) [Blu-ray]
    9,99€
  3. Fast & Furious 7 [Blu-ray]
    21,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Cyberkrieg

    Pentagon will Angreifer mit harten Gegenschlägen abschrecken

  2. Weißes Haus

    Hacker konnten offenbar Obamas E-Mails lesen

  3. Unzulässige NSA-Selektoren

    Kanzleramt soll Warnungen des BND ignoriert haben

  4. Android-Tablet

    Google nimmt Nexus 7 aus dem Onlinestore

  5. Aerofoils

    Formel-1-Technik macht Supermarkt-Kühlregale effizienter

  6. Force Touch

    Apples Trackpad könnte künftig verschiedene Oberflächen simulieren

  7. Bodyprint

    Yahoo-Software verwandelt Touchscreen in Ohr-Scanner

  8. BKA

    Ab Herbst 2015 soll der Bundestrojaner einsetzbar sein

  9. Die Woche im Video

    Computerspiele, Whatsapp und Fire TV Stick

  10. Amtsgericht Hamburg

    Online-Partnervermittlungen dürfen kein Geld nehmen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



P8 im Hands On: Huawei setzt auf die Kamera
P8 im Hands On
Huawei setzt auf die Kamera
  1. Lite Huaweis kleines P8 kostet 250 Euro
  2. Huawei P8 Max Riesen-Smartphone mit 6,8-Zoll-Display kostet 550 Euro
  3. Netzwerk und Smartphone Huawei verdient 4,5 Milliarden US-Dollar

Vindskip: Das Schiff der Zukunft segelt hart am Wind
Vindskip
Das Schiff der Zukunft segelt hart am Wind
  1. Volvo Lifepaint Reflektorfarbe aus der Dose schützt Radfahrer
  2. Munin Moderne Geisterschiffe brauchen keinen Steuermann
  3. Globales Transportnetz China will längsten Tunnel am Meeresgrund bauen

Raspberry Pi im Garteneinsatz: Wasser marsch!
Raspberry Pi im Garteneinsatz
Wasser marsch!
  1. Hummingboard angetestet Heiß und anschlussfreudig
  2. Onion Omega Preiswertes Bastelboard für OpenWrt
  3. GCHQ Bastelnde Spione bauen Raspberry-Pi-Cluster

  1. Drohgebärden ...

    Muhaha | 14:58

  2. Re: Und die einfache Lösung wäre...

    moppler | 14:51

  3. Re: Sehr gutes Konzept, hoffentlich schließen...

    JOnathanJOnes | 14:49

  4. Re: Suche Step-by-Step Anleitung für Kodi...

    ip (Golem.de) | 14:48

  5. Re: Echt jetzt "Chromecast kann einpacken"?

    Sinbad | 14:46


  1. 14:25

  2. 13:02

  3. 11:44

  4. 09:56

  5. 15:17

  6. 10:05

  7. 09:50

  8. 09:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel