Abo
  • Services:
Anzeige
Counter-Strike bei Turnier
Counter-Strike bei Turnier (Bild: 99Damage)

Killerspiel-Debatte: ProSieben Maxx stoppt Übertragungen von Counter-Strike

Counter-Strike bei Turnier
Counter-Strike bei Turnier (Bild: 99Damage)

Eigentlich wollte ProSieben Maxx mit der Übertragung von E-Sport-Turnieren auch "Vorbehalte ausräumen". Stattdessen räumt der Sender jetzt Counter-Strike keinen Platz mehr ein - die Mehrheit der Zuschauer reagiert verärgert.

Erst Anfang Juni 2016 kündigte ProSieben Maxx an, einmal in der Woche um Mitternacht über das E-League-Turnier zu berichten, doch damit ist vorerst Schluss: "Aufgrund der jüngsten Ereignisse in München wollen wir zurzeit keine Ego-Shooter-Spiele wie CS:Go übertragen", hat der Sender auf Facebook kurz vor Ausstrahlung der aktuellen Folge verkündet. Damit kann natürlich nur der Amoklauf eines 18-Jährigen am 22. Juni 2016 gemeint sein, der neun Menschen tötete. Der Täter soll leidenschaftlich Counter-Strike gespielt haben.

Anzeige

Eigentlich wollte ProSieben Maxx mit den Übertragungen ausdrücklich auch "Vorbehalte ausräumen" - womit vermutlich Ressentiments gegen Ego-Shooter im Allgemeinen und Counter-Strike im Besonderen gemeint waren. Die Sendung sollte sich nicht nur an Fans richten, sondern "auch dem regulären Fernsehpublikum einen Überblick" über die E-League bieten.

Der Großteil der Kommentatoren unter der Ankündigung von ProSieben Maxx zeigt wenig bis kein Verständnis für die Entscheidung des Senders. "Was seid ihr denn für Heuchler? Ich dachte, diese zurückgebliebene Logik hätten wir endlich überstanden", schreibt ein Zuschauer - eine durchaus typische Äußerung.

Maxx verteidigt Entscheidung

Der Sender - der auf seiner Webseite mit Bildern von Zombies, Untoten und Monstern für vielerlei Filme und Serien mit Gewaltinhalten wirbt - hat sich seit der Absage bislang nur mit kurzen Statements zu Wort gemeldet. "Für manch einen lächerlich. Für manch einen uncool. Für uns zu diesem Zeitpunkt stimmig und richtig", schreibt er etwa.

Neben den Berichten auf Maxx stoppt ProSieben auch die (Online-)Übertragungen der E-League auf anderen (Internet-)Kanälen. Über die zu Freaks 4U gehörende Partnerseite 99Damage.de sollen die nächsten Wettbewerbe allerdings gezeigt werden, inklusive des Finales am Samstag.


eye home zur Startseite
lottikarotti 31. Jul 2016

Habe ich nicht bestritten :-)

azeu 31. Jul 2016

Vor allem spucken sie damit ihrer eigenen Zielgruppe ins Gesicht. Ob das auf lange Sicht...

tingelchen 29. Jul 2016

Ein Flugzeug zu fliegen, ohne Sprechfunk, ohne Starten und ohne Landen, kann heute...

Pleasedontkillme 29. Jul 2016

Wie kann man sich nach dem man so etwas unterstützt hat, diese Leute die sich dafür...

azeu 29. Jul 2016

von mir aus können die mit ihrem Programm machen was sie wollen, aber, so tun als ob...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Ludwigsburg
  2. Media-Saturn IT-Services GmbH, Bayern
  3. Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Eichstätt
  4. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. X-Men Apocalypse, The Huntsman & The Ice Queen, Asterix erobert Rom, The Purge, Shutter...
  2. 99,00€
  3. (u. a. Better Call Saul 1. Staffel Blu-ray 12,97€, Breaking Bad letzte Staffel Blu-ray 9,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  2. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  3. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  4. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  5. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline

  6. Display Core

    Kernel-Community lehnt AMDs Linux-Treiber weiter ab

  7. Test

    Mobiles Internet hat viele Funklöcher in Deutschland

  8. Kicking the Dancing Queen

    Amazon bringt Songtexte-Funktion nach Deutschland

  9. Nachruf

    Astronaut John Glenn im Alter von 95 Jahren gestorben

  10. Künstliche Intelligenz

    Go Weltmeisterschaft mit Menschen und KI



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Großbatterien: Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
Großbatterien
Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
  1. HPE Hikari Dieser Supercomputer wird von Solarenergie versorgt
  2. Tesla Desperate Housewives erzeugen Strom mit Solarschindeln
  3. Solar Roadways Erste Solarzellen auf der Straße verlegt

Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

  1. Interessanter Titel

    bongj | 00:08

  2. Re: Tritt sehr wohl in Deutschland auf

    Allandor | 00:08

  3. Re: Viel zu späte Einsicht und trotzdem keine Lösung

    nicoledos | 00:07

  4. Re: schade ...

    Moe479 | 00:00

  5. Re: Upload ...

    thoros | 00:00


  1. 18:40

  2. 17:30

  3. 17:13

  4. 16:03

  5. 15:54

  6. 15:42

  7. 14:19

  8. 13:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel