Abo
  • Services:
Anzeige
Freedom Sleeve als MiFi-Modem für den iPod touch
Freedom Sleeve als MiFi-Modem für den iPod touch (Bild: Kickstarter)

Kickstarter: iPod touch mit mobilem Internet

Freedom Sleeve als MiFi-Modem für den iPod touch
Freedom Sleeve als MiFi-Modem für den iPod touch (Bild: Kickstarter)

Mit dem Freedom Sleeve soll der iPod touch von Apple mit schnellem Datenfunk versorgt werden. Das Mifi-Modem nimmt Kontakt zu einem Wimax-Netz auf und wird per WLAN mit dem iPod touch und anderen Geräte verbunden. Zahlende Vielnutzer sollen das mobile Internet für die restlichen Teilnehmer finanzieren.

Das Kickstarterprojekt Freedom Sleeve von Freedompop wird von Skype-Gründer Niklas Zennström finanziert und will eine Hülle für den iPod touch entwickeln, die das Apple-Gerät um ein 4G-Mobilfunkmodem samt WLAN ergänzt.

Anzeige

Die Mobilfunkhülle für den iPod touch, die nur in den USA funktioniert, soll mit einem eigenen Akku ausstattet werden. Das Gerät arbeitet unabhängig vom iPod touch wie ein Mifi-Hotspot. Das eingebaute WLAN-Modul sorgt für den Datenfluss zum angeschnallten iPod touch und anderen Geräten des Benutzers.

Freedompop arbeitet eigenen Aussagen nach mit dem Wimax-Betreiber Clearwire zusammen. Ende des Jahres wolle man zum LTE-Betreiber Sprint wechseln, verriet das Unternehmen über Twitter. Nach einem Bericht der Website Techcrunch hat Freedompop bereits einen Vertrag mit diesem US-Mobilfunkbetreiber unterzeichnet. Die Hüllen könnten kostenlos getauscht werden, wenn Wimax-Zugriff aufgegeben wird, verriet Freedompop Techcrunch.

Einmalige Kosten für dauerhaftes Übertragungsvolumen

Das Freedom Sleeve von Freedompop soll einmalig 99 US-Dollar kosten. In den USA sollen damit monatliche Transfervolumina von 500 MByte abgegolten sein. Wer Freunde wirbt, der soll bis zu 1 GByte Daten pro Monat übertragen dürfen, ohne dass dafür weitere Kosten anfallen. Für jeden empfohlenen Kunden sollen zusätzlich 10 MByte pro Monat übertragen werden können. Jedes weitere GByte soll dann allerdings gleich 10 US-Dollar kosten.

Die Internetverbindung soll mit bis zu 8 Geräten per WLAN geteilt werden können, wobei der iPod touch zum Betrieb nicht erforderlich ist. Die iPod-Hülle soll 61 × 114 × 15 mm messen und 70 Gramm wiegen. Die Akkulaufzeit beträgt laut Hersteller ungefähr 6 Stunden. Der Akku wird über Mini-USB wieder aufgeladen. Die Hülle soll mit dem iPod touch der 4. und 3. Generation funktionieren.

Über Kickstarter und Vorbestellungen über die Website des Unternehmens soll nun die Produktion finanziert werden. Für 99 US-Dollar erhält der Anwender bei erfolgreicher Finanzierung ein Freedom Sleeve.

Das Vorhaben klingt sehr ambitioniert. Dennoch hat das Unternehmen laut der Website Venturebeat bereits über die Finanziers Mangrove und DCM Zusagen über 7,5 Millionen US-Dollar weiteres Wagniskapital erhalten.

Freedompop will es schaffen, den Internetzugang seiner Nutzer, die nur den Kaufpreis für das Gerät ausgeben sollen, über die Einnahmen zu finanzieren, die durch die zahlenden Vielnutzer entstehen. Anfang des Jahres hieß es dazu, dass Freedompop mit 10 bis 15 Prozent zahlenden Nutzern kalkuliert.


eye home zur Startseite
Gelegenheitssurfer 06. Aug 2012

Und keiner braucht ein iPhone mit WiMAX!

ChMu 06. Aug 2012

Also gibt es das nicht. Oder was wolltest Du sagen?

ChMu 06. Aug 2012

Was nutzt ein iPhone? Das kann auch kein Wimax. Warum also $400 mehr ausgeben (und dann...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Hannover, Großraum Braunschweig
  2. Deutsche Telekom AG, Mülheim an der Ruhr
  3. Industrial Application Software GmbH, Karlsruhe
  4. IT-Dienstleistungszentrum Berlin, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€/149,99€/79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 134,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Pangu

    Jailbreak für iOS 9.3.3 ist da

  2. Amazon Prime Air

    Lieferdrohnen könnten in Großbritannien bald starten

  3. Bildbearbeitung unmöglich

    Lightroom-App für Apple TV erschienen

  4. Quartalszahlen

    Apple-Gewinn bricht wegen schwächerer iPhone-Verkäufe ein

  5. SSD

    Crucial erweitert MX300-Serie um 275, 525 und 1.050 GByte

  6. Shroud of the Avatar

    Neustart der Ultima-ähnlichen Fantasywelt

  7. Spielekonsole

    In Nintendos NX stecken Nvidias Tegra und Cartridges

  8. Nach Terroranschlägen

    Bayern fordert Ausweitung der Vorratsdatenspeicherung

  9. Android-Smartphone

    Update soll Software-Probleme beim Oneplus Three beseitigen

  10. Tim Sweeney

    "Microsoft will Steam zerstören"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!

Nuki Smart Lock im Test: Ausgesperrt statt aufgesperrt
Nuki Smart Lock im Test
Ausgesperrt statt aufgesperrt

  1. Re: Schade Debian...

    superdachs | 07:40

  2. Re: Frankreich hat die Vorratsdatenspeicherung

    Gerhardt_Kxx82 | 07:40

  3. Re: Noch ne Technik mit der der DHL...

    chefin | 07:40

  4. Re: MS lenkt von eigenen Problemen ab

    eXXogene | 07:36

  5. Re: Entweder gehen noch andere Abteilungen in die...

    curious_sam | 07:35


  1. 07:28

  2. 07:13

  3. 23:40

  4. 23:14

  5. 18:13

  6. 18:06

  7. 17:37

  8. 16:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel