Abo
  • Services:
Anzeige
Tesla mit Autopilot 2.0
Tesla mit Autopilot 2.0 (Bild: Tesla)

Kein Uber und kein Lyft: Tesla will Mitfahrdienste unterbinden

Tesla mit Autopilot 2.0
Tesla mit Autopilot 2.0 (Bild: Tesla)

Tesla will seine Elektroautos Model X und Model S mit verbesserten Assistenzsystemen ausstatten, die später zum autonomen Auto führen sollen. Nutzer sollen mit ihren eigenen Autos in diesem Modus jedoch nicht für Uber und Lyft fahren dürfen.

Tesla will seinen Kunden untersagen, für Mitfahrdienste wie Uber und Lyft zu fahren. Arstechnica ist dieser interessante Aspekt auf der Tesla-Webseite aufgefallen. Dort verbietet das Unternehmen den Autobesitzern, die autonomen Fahrfunktionen (Full Self-Driving Capability) für kommerzielle Zwecke anzubieten, außer der Fahrer ist im Tesla Network. Details dazu sollen im kommenden Jahr folgen.

Anzeige
  • Umstrittene Passage von der deutschen Tesla-Website (Screenshot: Golem.de)
Umstrittene Passage von der deutschen Tesla-Website (Screenshot: Golem.de)

Tesla hat im Juli 2016 im Master Plan 2 angedeutet, dass die Elektroautos künftig auch als Leihautos unterwegs sein sollen. Wer einen selbstfahrenden Tesla besitzt, soll ihn künftig verleihen und so Einnahmen erzielen können. Dass Tesla die Freischaltung der Zusatzausstattung an Bedingungen knüpft, ist allerdings neu. Dies könnte bedeuten, dass der Autobauer einen eigenen Carsharing-Dienst plant.

Autonome Zukunft

Künftig sollen die Elektroautos des Unternehmens autonom fahren, sie werden jetzt schon mit der entsprechenden Hardware ausgerüstet. Bis es so weit ist, müssen die Fahrer aber noch etliche Testkilometer abspulen, um das System intelligenter zu machen. Die Freischaltung der Funktion, die Tesla als Full Self-Driving Capability bezeichnet, soll je nach Kaufzeitpunkt 3.000 bis 4.000 US-Dollar kosten. Dazu kommen noch 5.000 bis 6.000 US-Dollar für den sogenannten Enhanced Autopilot, der eine verbesserte Version des jetzigen Assistenzsystems darstellt.


eye home zur Startseite
stq66 28. Okt 2016

Vielleicht sind sie so wie twitter ein aufgeblähter Haufen? Ich hab da auch keine direkte...

Themenstart

DrWatson 21. Okt 2016

Vielleicht kauft Apple ja eines Tages Tesla. Würde doch gut zusammenpassen, dann hätte...

Themenstart

DrWatson 21. Okt 2016

Was du forderst ist in Europa bereits so. Deshalb sind Hackintoshs auch nicht illegal in...

Themenstart

/mecki78 21. Okt 2016

Das braucht es nicht. Wozu bitte sollte das notwendig sein? Dass es das nicht braucht...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt
  2. Swyx Solutions AG, Dortmund
  3. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  4. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 15€ Cashback erhalten
  2. 1169,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Spielebranche

    Shadow Tactics gewinnt Deutschen Entwicklerpreis 2016

  2. Erotik-Abo-Falle

    Verdienen Mobilfunkbetreiber an WAP-Billing-Betrug mit?

  3. Final Fantasy 15

    Square Enix will die Story patchen

  4. TU Dresden

    5G-Forschung der Telekom geht in Entertain und Hybrid ein

  5. Petya-Variante

    Goldeneye-Ransomware verschickt überzeugende Bewerbungen

  6. Sony

    Mehr als 50 Millionen Playstation 4 verkauft

  7. Weltraumroboter

    Ein R2D2 für Satelliten

  8. 300 MBit/s

    Warum Super Vectoring bei der Telekom noch so lange dauert

  9. Verkehrssteuerung

    Audi vernetzt Autos mit Ampeln in Las Vegas

  10. Centriq 2400

    Qualcomm zeigt eigene Server-CPU mit 48 ARM-Kernen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gigaset Mobile Dock im Test: Das Smartphone wird DECT-fähig
Gigaset Mobile Dock im Test
Das Smartphone wird DECT-fähig

Civilization: Das Spiel mit der Geschichte
Civilization
Das Spiel mit der Geschichte
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Take 2 GTA 5 saust über die 70-Millionen-Marke
  3. Civilization 6 im Test Nachhilfestunde(n) beim Städtebau

Oculus Touch im Test: Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
Oculus Touch im Test
Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
  1. Microsoft Oculus Rift bekommt Kinomodus für Xbox One
  2. Gestensteuerung Oculus Touch erscheint im Dezember für 200 Euro
  3. Facebook Oculus zeigt drahtloses VR-Headset mit integriertem Tracking

  1. Re: "den kaum flotteren Core i7-6700K"

    Lasse Bierstrom | 22:47

  2. Re: Digitale Zähler und "Nachtarif" würden das...

    martin28 | 22:47

  3. Re: Streaming ist Ersatz für TV, nicht für Kino (kwt)

    mnementh | 22:45

  4. Re: DSL-Community

    Lasse Bierstrom | 22:41

  5. Re: Qualität Filme vs. Serien

    Snooozel | 22:41


  1. 22:00

  2. 18:47

  3. 17:47

  4. 17:34

  5. 17:04

  6. 16:33

  7. 16:10

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel