München und Dortmund treffen sich auch in Fifa 14.
München und Dortmund treffen sich auch in Fifa 14. (Bild: EA Sports)

Kein Fifa EA entwickelt nicht mehr für die Wii U

Eigentlich wollte Nintendo mehr Drittentwickler für die Wii U gewinnen. Jetzt hat Electronic Arts angekündigt, zumindest vorerst keine Spiele mehr für die Konsole zu produzieren. Betroffen sind auch Sportspielreihen wie Fifa und Madden.

Anzeige

Bei der Vorstellung der Wii U im Sommer 2011 war Electronic Arts noch ein enger Partner von Nintendo, der fleißig für die nächste Konsole produzieren wollte. Zwei Jahre später ist die Begeisterung von damals verflogen: "Wir haben derzeit keine Spiele für die Wii U in Entwicklung", sagte ein Firmensprecher der US-Seite Kotaku.com. Wann es möglicherweise wieder EA-Spiele für die Plattform geben wird, ist völlig offen - Pläne für künftige Titel gibt es offenbar nicht. Für Nintendo dürfte insbesondere das Fehlen von Sportspielreihen wie Fifa und Madden von EA ein Problem sein, weil damit Zielgruppen jenseits des Core-Gamer-Publikums erreicht werden könnten.

EA hatte nach dem Start einige bereits für andere Systeme verfügbare Spiele für die Wii U veröffentlicht, etwa Mass Effect 3 und Need for Speed Most Wanted - große Stückzahlen dürften damit nicht zu erzielen gewesen sein. Auch mit den Fifa-Umsetzungen für die Wii hat sich EA Sports zuletzt keinen Fankreis aufgebaut: Bei Fifa 13 gab es massive Kritik, weil das rund 50 Euro teure Spiel nahezu inhaltsgleich mit der Vorjahresversion war.


blubba 23. Mai 2013

http://www.polygon.com/2013/5/21/4351844/ea-developing-wii-u-games "Electronic Arts is...

ShaniaReif 22. Mai 2013

Ich finde das passt zur Wii/ U und Nintendo, einfach den Inhalt kopieren und behaupten es...

spantherix 19. Mai 2013

Stimmt. Es gibt tatsächlich Käuferschichten, die sich mit Abfall zum Premiumpreis...

spantherix 19. Mai 2013

Bei FIFA Womens Gekicke 2014 musste ich lachen xD

spantherix 19. Mai 2013

In der Tat! Sehe ich auch so :-) Die können sich ihre grafisch aufgepeppten "Ingame...

Kommentieren



Anzeige

  1. Spezialist IT Sales Operations and Pricing (m/w)
    Festo AG & Co. KG, Ostfildern-Scharnhausen
  2. Scrum Master (m/w)
    domainfactory GmbH, Ismaning bei München
  3. Softwareproduktmanager/in
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. (Senior)Consultant (m/w) SAP SRM
    Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln, München, Basel, Zürich (Schweiz)

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
  2. Fire TV Stick
    39,00€
  3. G.Skill DIMM 8 GB DDR3-1600 Kit
    59,90€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Smartwatch-Probleme

    Apple Watch saugt iPhone-Akkus leer und lädt nicht

  2. Facetime-Klon

    Facebook Messenger kann jetzt Video-Telefonate

  3. Quartalszahlen

    Bei Apple hängt weiter (fast) alles vom iPhone ab

  4. Mobilfunk

    United Internet kauft großen Anteil an Drillisch

  5. Play Ready 3.0

    Keine 4K-Filme ohne neues Hardware-DRM für Windows 10

  6. Konsolenhersteller

    Energiesparen ja, aber nicht beim Spielen

  7. RTL Disney Fernsehen

    Super RTL startet kostenpflichtige Streaming-Plattform

  8. Steam

    Gabe Newell über kostenpflichtige Mods

  9. Cross-Site-Scripting

    Offene Sicherheitslücke in Wordpress

  10. HTTPS

    Kaspersky ermöglicht Freak-Angriff



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Die Woche im Video: Computerspiele, Whatsapp und Fire TV Stick
Die Woche im Video
Computerspiele, Whatsapp und Fire TV Stick
  1. Die Woche im Video Ein Zombie, Insekten und Lollipop
  2. Die Woche im Video Apple Watch, GTA 5 für PC und Akku mit Aluminium-Anode
  3. Die Woche im Video Win 10 für Smartphones, Facebook Tracking und Aprilscherze

Spionage: Der BND-Skandal im NSA-Skandal
Spionage
Der BND-Skandal im NSA-Skandal
  1. Cyberkrieg Pentagon will Angreifer mit harten Gegenschlägen abschrecken
  2. 40.000 Suchbegriffe BND-Missbrauch durch NSA deutlich größer als bekannt
  3. Bundesverwaltungsgericht DE-CIX will gegen BND-Bespitzelung klagen

Android 5.1 im Test: Viel nützlicher Kleinkram
Android 5.1 im Test
Viel nützlicher Kleinkram
  1. Google EU-Wettbewerbsverfahren auch zu Android
  2. Lollipop Trage-Erkennung setzt Passwortsperre aus
  3. Google Android 5.1 bringt mehr Bedienungskomfort und Sicherheit

  1. Re: Wie man Scheiße für Gold verkaufen kann

    Galde | 03:51

  2. Re: Wird 4k eigentlich flächendeckend nachgefragt?

    medium_quelle | 03:38

  3. Re: Technische Details ?

    fippo | 03:28

  4. Re: Bezahl-mods wurden wieder deaktiviert

    Sharra | 03:10

  5. Re: Einerseits ja, andererseits nein

    Workoft | 03:01


  1. 23:47

  2. 23:08

  3. 22:54

  4. 22:40

  5. 18:28

  6. 17:26

  7. 17:13

  8. 16:24


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel