Tablet-Oberfläche Plasma Active
Tablet-Oberfläche Plasma Active (Bild: makeplaylive.com)

KDE Spark-Tablet muss umbenannt werden

Das von KDE-Mitgliedern initiierte Open-Source-Tablet Spark muss wegen Markenproblemen umbenannt werden. Es heißt künftig Vivaldi.

Anzeige

Wie der Entwickler Aaron Seigo in seinem Blog schreibt, muss das Open-Source-Tablet Spark umbenannt werden, da das Team Probleme mit dem Markenrecht bekommen hat. Seigo nennt jedoch keine weiteren Details dazu. Das Tablet wird künftig mit dem Namen Vivaldi vertrieben.

Seigo schreibt, diese erzwungene Änderung erweise sich im Nachhinein als Segen, da der neue Namen besser zu dem Konzept für das Tablet passe, das die Entwickler mit "Make, Play, Live" umschreiben. Die Käufer sollen keine reinen Konsumenten sein, sondern ihr Tablet auch als kreatives Werkzeug nutzen können. Dazu passe der Name eines Komponisten wie Antonio Vivaldi.

Das Tablet selbst ist ein Zenithink C71, bei dem statt Android als Betriebssystem Mer eingesetzt wird, ein Community-Nachfolger von Meego. Als Oberfläche kommt das von Seigo mitentwickelte Plasma Active zum Einsatz. Die erste Charge des Tablets konnte bereits Mitte Februar 2012 vorbestellt werden und soll ab Mai ausgeliefert werden.

Ab wann das Gerät im freien Verkauf erhältlich sein wird, ist noch nicht bekannt. Interessierte können sich für Informationen über die Verfügbarkeit auf der Webseite Makeplaylive.com in einen E-Mail-Newsletter eintragen.


redbullface 19. Mär 2012

Was sind das denn für schwachsinnige Vorurteile? Warte doch erst mal ab. ... man man...

Vollhorst 17. Mär 2012

Vielleicht auch Sun/Oracle und die Sparc-Prozessoren?

samy 17. Mär 2012

Wenn du mir das nicht gesagt hättest, hätte ich das als Vivaldi gelesen. Aber manche...

Charles Marlow 16. Mär 2012

Zumindest kann man das so interpretieren. ;)

Kommentieren



Anzeige

  1. Account Manager / Teamkoordinator IT Service Management (m/w)
    TUI InfoTec GmbH, Hannover
  2. Senior Auditor IT (m/w)
    Bertelsmann SE & Co. KGaA, Gütersloh
  3. Senior Data Architect Heating- and Building Systems (m/w)
    Bosch Thermotechnik GmbH, Lollar
  4. Test-Spezialist/in für Automotive IT-Systeme
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Linshof

    Die gut versteckte Firma hinter dem Wunder-Smartphone

  2. Gericht

    Entscheidung über Haft für Dotcom kommende Woche

  3. Star Wars Episode VII

    The Force Awakens im ersten Teaser

  4. Speedport Hybrid

    Hybrid-Tarif der Telekom ohne LTE-Drosselung

  5. Docker-Alternative

    Spoon bietet virtualisierte Container für Windows

  6. Überbewertete Superrechner

    Quantencomputer hätten kaum was zu tun

  7. FAA

    Privatdrohnen gefährden Flugverkehr

  8. Großbritannien

    Pink Floyd und Arctic Monkeys sorgen für Vinyl-Boom

  9. Raumfahrt

    Hayabusa 2 startet in wenigen Tagen

  10. Winter is coming

    Game of Thrones ab Anfang Dezember 2014



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Smarthome: Das intelligente Haus wird nie fertig
Smarthome
Das intelligente Haus wird nie fertig
  1. Smart Home Das vernetzte Zuhause hilft beim Energiesparen
  2. Leuchtmittel Die Leuchtdiode kommt aus dem 3D-Drucker
  3. Agora, Energy@home und EEBus Einheitliche Sprache für europäische Smart Homes

Star Wars X-Wing (DOS): Flugsimulation mit R2D2 im Nacken
Star Wars X-Wing (DOS)
Flugsimulation mit R2D2 im Nacken

Android-ROM: Slimkat - viele Einstellungen und viel Schwarz
Android-ROM
Slimkat - viele Einstellungen und viel Schwarz

    •  / 
    Zum Artikel