KDE Plasma Active fast als Rolling-Release

Der Hauptentwicklungzweig von Plasma Active soll künftig immer kompilierbar sein, neue Funktionen werden zunächst separat getestet. Das Konzept könnte auch für die anderen KDE-Arbeitsflächen übernommen werden.

Anzeige

Bisher sei es für Nutzer eher chaotisch gewesen, wenn sie dem Entwicklungsprozess von Plasma Active folgen wollten. Das soll sich ab sofort jedoch ändern, wie KDE-Entwickler Aaron Seigo in seinem Blog schreibt. Ein neuer Arbeitsablauf mache Plasma Active nun ähnlich zu einem Rolling-Release, es sei jederzeit stabil genug, um es zu veröffentlichen.

Dies erreicht das Team durch das Aufteilen der Entwicklung in verschiedene Zweige. Zunächst werden neue Funktionen einzeln programmiert und danach in einem neuen Integrationszweig ausgiebig getestet. Zuletzt wird der Code im Hauptzweig zusammengeführt.

Dadurch soll die Phase vor der Veröffentlichung unnötig werden, bei der nach Fehlern in neuen Funktionen gesucht wird und die Probleme entsprechend behoben werden. Eben jenes Modell verursachte die zuletzt mehrmonatige Verzögerung beim Erstellen von Plasma Active 3.

Integrationszweig ausprobieren

Zum Testen des Integrationszweiges steht für Anwender eine Paketquelle bereit. Diese muss jedoch noch manuell in Textdateien eingetragen werden. Mit Plasma Active 4 soll Testern in den Einstellungen eine Option bereitstehen, die den Wechsel zum "Integration-Repository" grafisch erlaubt.

Sollte sich das neue Modell für die Tablet-Oberfläche bewähren, möchten die Entwickler dieses auch für die anderen Plasma-Arbeitsflächen einführen, also für Desktop und Netbook. Jedoch nur soweit ihnen das überhaupt möglich ist, stellt Seigo klar.

Plasma Active 3 erschien im Oktober vergangenen Jahres und steht für verschiedene Tablets als alternatives Betriebssystem bereit, unter anderem auch für das Nexus 7. Version 4 soll im Frühjahr dieses Jahres erscheinen.


Kommentieren



Anzeige

  1. SAP Inhouse Berater BI (m/w)
    SCHOTT AG, Mainz
  2. DB2 Senior Consultant (m/w)
    ORDIX AG, Wiesbaden, Köln oder Neu-Ulm
  3. BW/BI Anwendungsbetreuer (m/w)
    Universitätsklinikum Würzburg, Würzburg
  4. JAVA, JEE Entwickler (m/w)
    IT FRANKFURT GmbH, Frankfurt am Main

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Vic Gundotra

    Chef von Google Plus verlässt das Unternehmen

  2. Quartalsbericht

    Amazon weiter mit hohem Umsatz und etwas Gewinn

  3. Quartalsbericht

    Microsofts Gewinn und Umsatz fallen

  4. Element

    Schenkers Windows-Tablet ab 350 Euro - aber ohne Tastatur

  5. Epic Games

    Unreal Engine 4.1 mit Zugriff auf Konsolen-Quellcode

  6. Heartbleed-Bug

    Techfirmen zahlen Millionen für Open-Source-Sicherheit

  7. Sofortlieferung

    Base liefert Smartphone noch am gleichen Tag

  8. Leica T

    Teure Systemkamera mit Touchscreen

  9. The Elder Scrolls Online

    Inhaltserweiterung und Goldfarmer

  10. Sensabubble

    Display aus duftenden Seifenblasen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test Hitman Go: Auftragskiller to go
Test Hitman Go
Auftragskiller to go

Knobeln statt knebeln: In Hitman Go verrichtet Agent 47 sein ebenso lautloses wie blutiges Handwerk auf ungewohnte Art und Weise: Statt Schleich-Action ist Denksport angesagt. Der Titel bleibt dem Kern der Hitman-Reihe trotzdem treu - und macht schnell süchtig.

  1. Square Enix Kernzielgruppe statt globales Massenpublikum

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

    •  / 
    Zum Artikel