KDE Plasma Active: Dateibrowser auf Nepomuk-Basis
Der Dateibrowser von Plasma Active 3 auf dem WeTab (Bild: Marco Martin/CC-BY 3.0)

KDE Plasma Active Dateibrowser auf Nepomuk-Basis

Plasma Active 3 soll einen neuartigen Dateibrowser auf Basis von Nepomuk und QML erhalten. Die Anwendung soll ein zentrales Element in Plasma Active werden.

Anzeige

Der Entwickler Marco Martin stellt in seinem Blog ein zentrales Element von Plasma Active 3 vor: eine Art Dateibrowser für die Tabletoberfläche des KDE-Projekts. Dieser nutzt zu großen Teilen das Nepomuk-Framework und funktioniert deshalb nicht wie herkömmliche Anwendungen zum Organisieren von Dateien.

Die auf dem Tablet gespeicherten Dateien lassen sich nach Typen oder nach dem Erstellungsdatum sortieren. Die Dateien können über Multi-Touch-Gesten ausgewählt und dann auch getaggt werden. Ein Dateibetrachter zum Beispiel für Bilder ist ebenfalls integriert.

Martin nennt die Anwendung in seinem Blogposting "Resource browser" und schreibt, die Anwendung solle das zentrale Element werden, um Dinge in Plasma Active zu manipulieren. Da das Programm Nepomuk nutzt, ist unter anderem vorstellbar, dass es künftig Zugriff auf die Kontaktdaten und weitere Informationen erhält. Die Oberfläche der Anwendung nutzt die Bibliothek QML-Components und ist entsprechend in QML geschrieben.

Plasma Active 3 soll nach derzeitigen Plänen Ende August 2012 veröffentlicht werden und auf KDE SC 4.9 basieren, das kurz vorher erscheinen soll. Bis dahin wird das Vivaldi-Tablet wahrscheinlich bereits bei den ersten Käufern eingetroffen sein, obwohl die Auslieferung zuletzt verschoben wurde. Vivaldi wird das erste Gerät sein, das mit Plasma Active gekauft werden kann.


elgooG 19. Apr 2012

Ja, das Projekt ist interessant und ich bin immer mehr und mehr gespannt, was...

Kommentieren



Anzeige

  1. Inhouse Consultant (m/w) - RightNow (Oracle Service Cloud)
    Media-Saturn E-Business Concepts & Services GmbH, Ingolstadt
  2. Manager (m/w) Softwareentwicklung
    WTS Group AG Steuerberatungsgesellschaft, Erlangen (Raum Nürnberg)
  3. Teamleiter Java Softwareentwicklung (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Berlin
  4. Senior Manager CRM (m/w)
    Kontron AG, Augsburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Software Development Kit

    Linux-Support und geringere Latenz für Oculus Rift

  2. Big Brother Awards

    Österreich prämiert die EU Kommission und Facebook

  3. iFixit

    Touch-ID-Sensor im iPad mini 3 mit Klebstoff befestigt

  4. Illegales Streaming

    Razzien gegen Betreiber von Kinox.to

  5. Android 4.4.2

    Kitkat-Update für Motorola Razr HD wird verteilt

  6. Galaxy Note 4

    4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat

  7. Archos 50 Diamond

    LTE-Smartphone mit Full-HD-Display für 200 Euro

  8. Test Dreamfall Chapters Book One

    Neue Episode von The Longest Journey

  9. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  10. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Getac S400-S3 Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung
  2. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  3. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

    •  / 
    Zum Artikel