Abo
  • Services:
Anzeige
Die kommende Version von Plasma 5.5 soll weitrechende Tests von Wayland ermöglichen.
Die kommende Version von Plasma 5.5 soll weitrechende Tests von Wayland ermöglichen. (Bild: KDE/CC-BY 3.0)

KDE-Desktop: Plasma 5.5 soll Wayland-Tests ermöglichen

Die kommende Version von Plasma 5.5 soll weitrechende Tests von Wayland ermöglichen.
Die kommende Version von Plasma 5.5 soll weitrechende Tests von Wayland ermöglichen. (Bild: KDE/CC-BY 3.0)

Mit der Geometrie-Unterstützung steht nun auch die letzte große Basisfunktion von Kwin unter Wayland bereit. Entwickler Martin Gräßlin ist deshalb zuversichtlich, dass die Version 5.5 von KDE Plasma in schon wenigen Wochen von Interessierten unter Wayland getestet werden könnte.

Anzeige

Schon mit KDE Plasma 5.5, das für den 8. Dezember geplant ist, soll "Early Adoptern eine verwendbare Version" des KDE-Desktops unter Wayland angeboten werden. Das plant zumindest der dafür hauptsächlich zuständige Entwickler Martin Gräßlin, wie er in seinem Blog schreibt. Zurzeit sehe es gut aus und er sei zuversichtlich, dass dieser Technikstand auch tatsächlich erreicht werde.

Diese Zuversicht begründet der Maintainer von Kwin damit, dass mit der Geometrie-Unterstützung in der KDE-Fensterverwaltung nun auch die letzte wichtige Basisfunktion unter der neuen Linux-Display-Architektur genutzt werden kann. Dabei handelt es sich um die vergleichsweise einfach anmutenden Funktionen zum Bewegen von Fenstern sowie das Verändern von deren Größe.

Um dies aber umzusetzen, habe Gräßlin große Teile des Kwin-Codes restrukturieren müssen, da einige Bestandteile spezifisch für X11 geschrieben worden sind, vieles der eigentlichen Logik jedoch auch für Wayland wiederverwendet werden sollte, was nun offenbar geschehen ist. Gräßlin selbst habe nun auch eines seiner Systeme vollständig von X11 auf Wayland migriert und will bis zur Veröffentlichung von Plasma 5.5 so viele Fehler wie möglich auffinden und beheben.

Die Wayland-Unterstützung in KDE Plasma wird damit wohl aber noch nicht so ausgereift sein, dass eine alltägliche Nutzung reibungslos funktionieren wird. So äußert Gräßlin etwa erneut seine Kritik am Konzept der clientseitigen Fensterdekoration. Bei Anwendungen, die nicht den KDE-Stack nutzen, könnte dies zu Darstellungs- und Funktionsproblemen führen, da Kwin auf eine serverseitige Fensterdekoration setzt. Auch die Nutzung mehrerer Displays könne noch einige Schwierigkeiten verursachen, was dem KDE-Entwickler Sebastian Kügler zufolge aber bis spätestens Mitte kommenden Jahres behoben werden soll.


eye home zur Startseite
1ras 02. Dez 2015

Ich kann bis heute sämtliche relevanten (und selbst die genannten nicht relevanten...

kaymvoit 10. Nov 2015

Also mein Thinkpad T440s (Intelgrafik) funktioniert im Ultradock noch immer nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. PDV-Systeme GmbH, Dachau
  3. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  4. Eurofins NSC Finance Germany GmbH, Wesseling, Köln


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1169,00€
  2. (Core i7-6700HQ + GeForce GTX 1070)
  3. und 15€ Cashback erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Android

    Google kann Größe von App-Updates weiter verkleinern

  2. Exilim EX-FR 110H

    Casio stellt Actionkamera für die Nacht vor

  3. Webmailer

    Mit einer Mail Code in Roundcube ausführen

  4. A1 Telekom Austria

    Im kommenden Jahr hohe Datenraten mit LTE

  5. Pebble am Ende

    Pebble Time 2 und Core wegen Übernahme gecancelt

  6. Handheld

    Nintendo zahlt bis zu 20.000 US-Dollar für 3DS-Hacks

  7. Großbatterien

    Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern

  8. Traditionsbruch

    Apple will KI-Forschungsergebnisse veröffentlichen

  9. Cloudspeicher

    Dropbox plant Offline-Modus für Mobilanwender

  10. Apple

    Akkuprobleme des iPhone 6S betreffen mehr Geräte als gedacht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Travelers Box: Münzgeld am Flughafen tauschen
Travelers Box
Münzgeld am Flughafen tauschen
  1. Apple Siri überweist Geld per Paypal mit einem Sprachbefehl
  2. Soziales Netzwerk Paypal-Zahlungen bei Facebook und im Messenger möglich
  3. Zahlungsabwickler Paypal Deutschland bietet kostenlose Rücksendungen an

Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  2. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  3. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak

  1. Re: Das mit Elektroautos ist doch unsinn

    peh.guevara | 11:42

  2. Re: Bullshit!

    GenXRoad | 11:42

  3. Re: Also quasi Titanfall 2

    lgo | 11:41

  4. Re: Natuerlich gibt es das zu kaufen

    RvdtG | 11:39

  5. Re: Wow

    Chantalle47 | 11:35


  1. 11:44

  2. 11:38

  3. 11:05

  4. 10:53

  5. 10:23

  6. 10:14

  7. 09:05

  8. 07:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel