KDE-Browser: Rekonq 1.0 kommt mit verbesserten Funktionsseiten
Rekonq 1.0 ist als Vorschau verfügar. (Bild: Rekonq/Screenshot: Golem.de)

KDE-Browser Rekonq 1.0 kommt mit verbesserten Funktionsseiten

Für die Version 1.0 des KDE-basierten Browsers Rekonq planen die Entwickler eine nutzerfreundlichere Optik und bessere Sync-Funktionen. Diese können in einer Technikvorschau getestet werden.

Anzeige

Der Entwickler Andrea Diamantini gibt in seinem Blog einen Ausblick auf die neuen Funktionen des KDE-Browsers Rekonq 1.0. So wurden etwa die verschiedenen Fenster der Anwendung überarbeitet und die Anzeige der Lesezeichen komplett neu gestaltet.

Die Favoriten können per Drag-and-Drop sortiert werden, der Verlauf zeigt standardmäßig nur die beiden vergangenen Tage an. Zudem sucht Rekonq nach der Standardsuchmaschine. Ist diese nicht festgelegt, wird der Nutzer aufgefordert, eine zu bestimmen.

Der freie Browser kann außerdem die Informationen der Lesezeichen über das Nepomuk-Framework speichern und sie so anderen Anwendungen zur Verfügung stellen. Die Lesezeichen können außerdem über die Dienste von Google oder Opera synchronisiert werden.

Neben neuen Einstellungen in den Abschnitten Privatsphäre und Erweitert verfügt der Browser nun auch über ein verbessertes Adblock-Widget.

Der Quellcode von Rekonq 0.9.80 steht zum Download über Sourceforge bereit.


Seitan-Sushi-Fan 15. Jun 2012

Wäre das ein Fork von Konqueror oder ein neuer Name, würde das ja wohl im Artikel...

Kommentieren



Anzeige

  1. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik
    Universität Passau, Passau
  2. SAP CRM Berater (m/w)
    SPIRIT/21, Braunschweig
  3. Softwareentwickler / -innen .NET
    Dataport, Hamburg
  4. Softwarearchitekt (m/w) - Portale und Internetanwendungen
    Deutscher Genossenschafts-Verlag eG, Wiesbaden

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Digitale Geldbörse in iPhone 6 macht offenbar Fortschritte

  2. Auslandsspionage

    Bundesrechnungshof fordert Geheimdienstreform

  3. Videostreaming

    Netflix plant eigene Fernsehserien in Deutschland

  4. Cloud-Durchsuchung

    Microsoft will trotz Gerichtsbeschluss keine Daten hergeben

  5. Demo gegen Überwachung

    "Wo bleiben die deutschen Whistleblower?"

  6. Deutsche Grammophon

    Klassik streamen mit bis zu 320 Kbps

  7. Alibaba

    Milliardenschwerer Börsengang wohl Mitte September

  8. Test Infamous First Light

    Neonbunter Actionspaß

  9. Nach Wurstfirmeninsolvenz

    Redtube-Abmahn-Anwalt verliert Zulassung

  10. Gat out of Hell

    Saints Row und die Froschplage in der Hölle



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Kinkobox angeschaut: E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
Kinkobox angeschaut
E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
  1. IT-Sicherheitsgesetz Telekomfirmen müssen Nutzer über Cyberangriffe informieren
  2. IT-Sicherheitsgesetz Unternehmen dürfen ungefährliche Angriffe anonym melden
  3. Cryptophone Telekom mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Smartphones

Neues Instrument Holometer: Ist unser Universum zweidimensional?
Neues Instrument Holometer
Ist unser Universum zweidimensional?
  1. Gehirnforschung Licht programmiert Gedächtnis um
  2. Audio aus Video Gefilmte Topfpflanze verrät Gespräche
  3. Nahrungsmittel Trinken statt Essen

Breitbandausbau: Netzbetreiber und Regierung schachern um Netzneutralität
Breitbandausbau
Netzbetreiber und Regierung schachern um Netzneutralität
  1. Mobiles Internet Roaming-Gebühren benachteiligen Grenzregionen
  2. Digitale Agenda Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes
  3. Digitale Agenda 38 Seiten Angst vor festen Zusagen

    •  / 
    Zum Artikel