Sony Game Over für Stringer

Nach vier Verlustquartalen hat Sony das Ende von Howard Stringer als Konzernchef beschlossen. Nachfolger wird Kazuo Hirai.

Anzeige

Sony hat Konzernchef Howard Stringers Absetzung angekündigt. Nachfolger Kazuo Hirai wird am 1. April 2012 den Vorstandsvorsitz übernehmen. Das gab das Unternehmen am 1. Februar 2012 bekannt. Der 61-jährige Stringer soll auf dem nächsten Aussichtsratstreffen im Juni 2012 zum Vorsitzenden des Kontrollgremiums des Herstellers von Bravia-Fernsehern, Vaio-Computern und der Playstation-Konsolen gewählt werden.

Der 51-jährige Hirai ist Vorsitzender bei Sony Computer Entertainment (SCE) und President der Sony Consumer Products und Services-Sparte. Stringer wird für eine Verlustserie verantwortlich gemacht.

Hirai - der von so gut wie jedem Mitarbeiter von Sony schlicht "Kaz" genannt wird - war jahrelang führend für die Playstation-Sparte von Sony zuständig. Er hatte es bei der Playstation geschafft, nicht nur Hardcore-Spieler zu gewinnen und mit der Playstation 2 selbst alteingesessene Konsolenanbieter wie Nintendo und Sega zu überflügeln. Er gilt aber auch als Hauptverantwortlicher dafür, dass die Playstation 3 deutlich später als die Xbox 360 auf den Markt kam und den Rückstand zumindest auf dem wichtigen US-Markt bislang nicht aufholen konnte. Auch für die Sicherheitslücken, die den Hack des Playstation Network im Sommer 2011 ermöglichen, übernahm Hirai die Verantwortung.

"Der Weg, den wir wählen müssen, ist klar: Das Wachstum in unserer Kerngeschäft mit Elektronik vorantreiben", sagte Hirai in einer Erklärung.

Stringer stellte sich demonstrativ hinter den Nachfolger: "Es ist mir eine Ehre, dem Aufsichtsrat Hirai als President und Vorstandschef vorzuschlagen, weil er bereit ist, die Führung zu übernehmen. Die Zeit für den Wechsel ist jetzt gekommen."


Kommentieren



Anzeige

Anzeige

  1. Web-Entwickler (m/w)
    NEXUS Netsoft, Langenfeld
  2. Softwareentwickler (m/w)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. Netzwerk Administrator (m/w)
    Loyalty Partner Solutions GmbH, keine Angabe
  4. IT-Programmmanager/-in für komplexe Softwareeinführungsprojekte
    Dataport, Hamburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. CSA-Verträge

    Microsoft senkt Preise für Support von Windows XP

  2. Test Wyse Cloud Connect

    Dells mobiles Büro

  3. Globalfoundries-Kooperation mit Samsung

    AMDs Konsolengeschäft kompensiert schwache CPU-Sparte

  4. Verband

    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

  5. Kabel Deutschland

    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

  6. Cridex-Trojaner

    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware

  7. Ubuntu 14.04 LTS im Test

    Canonical in der Konvergenz-Falle

  8. Überwachung

    Snowden befragt Putin in Fernsehinterview

  9. Bleichenbacher-Angriff

    TLS-Probleme in Java

  10. Cyanogenmod-Smartphone

    Oneplus One kann nur auf Einladung bestellt werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014: Unkomplizierter Kick ins WM-Finale
Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014
Unkomplizierter Kick ins WM-Finale

Am 8. Juni 2014 bezieht die deutsche Nationalmannschaft ihr Trainingslager "Campo Bahia" in Brasilien, um einen Anlauf auf den Gewinn des WM-Pokals zu nehmen. Wer sichergehen will, dass es diesmal mit dem Titel klappt, kann zu Fifa Fußball-WM Brasilien 2014 greifen.

  1. Fifa WM 2014 Brasilien angespielt Mit Schweini & Co. nach Südamerika
  2. EA Sports Fifa kickt in Brasilien 2014

OpenSSL: Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed
OpenSSL
Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed

Der Heartbleed-Bug in OpenSSL dürfte wohl als eine der gravierendsten Sicherheitslücken aller Zeiten in die Geschichte eingehen. Wir haben die wichtigsten Infos zusammengefasst.

  1. OpenSSL OpenBSD mistet Code aus
  2. OpenSSL-Lücke Programmierer bezeichnet Heartbleed als Versehen
  3. OpenSSL-Bug Spuren von Heartbleed schon im November 2013

A Maze 2014: Tanzen mit der Perfect Woman
A Maze 2014
Tanzen mit der Perfect Woman

Viele Spiele auf dem Indiegames-Festival A Maze 2014 wirkten auf den ersten Blick abwegig. Doch die kuriosen Konzepte ergeben Sinn. Denn hinter Storydruckern, Schlafsäcken und virtuellen Fingerfallen versteckten sich erstaunlich plausible Spielideen.

  1. Festival A Maze Ist das noch Indie?
  2. Test Cut The Rope 2 für Android Grün, knuddlig und hungrig nach Geld
  3. Indie-Game NaissanceE Wenn der Ton das Spiel macht

    •  / 
    Zum Artikel