Abo
  • Services:
Anzeige
Trooper X5.5 mit Extra-Displaygarantie
Trooper X5.5 mit Extra-Displaygarantie (Bild: Kazam)

Kazam: Android-Smartphones von Ex-HTC-Managern mit Displaygarantie

Zwei ehemalige HTC-Manager haben mit Kazam einen neuen Smartphone-Hersteller gegründet. In den kommenden Wochen sollen die ersten Geräte auf den Markt kommen. Als Besonderheit gibt es eine zusätzliche Displaygarantie.

Anzeige

Mit einer zusätzlichen Displaygarantie will der britische Hersteller Kazam in den kommenden Wochen erste Smartphones auf den deutschen Markt bringen. Ab dem Kaufdatum gilt diese Garantie ein Jahr. Für diesen Zeitraum verspricht der Anbieter den Ersatz eines Displays, falls es erforderlich ist. Nähere Details dazu sind bislang nicht bekannt.

Kazam wurde von James Atkins und Mike Coombes in diesem Jahr gegründet. Coombes leitet das Unternehmen, Atkins übernimmt die Vermarktung. Beide waren bis März 2013 bei HTC in Großbritannien für Marketing und Verkauf zuständig.

Sechs Smartphones geplant

Insgesamt will Kazam in einem ersten Schritt sechs Smartphones in zwei Produktlinien auf den Markt bringen. Zunächst sind aber nur sechs Modelle auf der Kazam-Webseite gelistet, die alle mit Android 4.2 alias Jelly Bean laufen werden. Während die Webseite nur ein Trooper-Modell kennt, entfallen auf die Thunder-Reihe fünf Modelle. In der Thunder-Rubrik hat der Kunde die Wahl zwischen Displaygrößen von 3,5 bis 5,5 Zoll. In der Trooper-Rubrik gibt es vorerst nur ein 4,5-Zoll-Modell.

  • Thunder Q4.5 (Bild: Kazam)
  • Thunder Q4.5 (Bild: Kazam)
  • Trooper X4.0 (Bild: Kazam)
  • Trooper X4.5 (Bild: Kazam)
  • Trooper X4.5 (Bild: Kazam)
  • Trooper X5.0 (Bild: Kazam)
  • Trooper X5.0 (Bild: Kazam)
  • Trooper X4.0 (Bild: Kazam)
  • Trooper X3.5 (Bild: Kazam)
  • Trooper X3.5 (Bild: Kazam)
  • Trooper X4.0 (Bild: Kazam)
  • Trooper X4.5 (Bild: Kazam)
  • Trooper X5.0 (Bild: Kazam)
  • Trooper X5.0 (Bild: Kazam)
Thunder Q4.5 (Bild: Kazam)

Die Modelle der Thunder-Reihe laufen alle mit einem Dual-Core-Prozessor, während das Trooper X4.5 mit einem Quad-Core-Prozessor ausgestattet ist. In der Trooper-Reihe wird es auch ein 5-Zoll-Modell geben, zu dem allerdings noch keine Spezifikationen bekannt sind. Laut Anbieter gehen die Kazam-Smartphones in den nächsten Wochen in den Verkauf, ob das noch in diesem Jahr sein wird, ist jedoch nicht klar.

Inwiefern sich die Produktreihen außer bei der Prozessorbestückung noch unterscheiden, ist unklar. Golem.de hatte bei Kazam nachgefragt, zu welchen Preisen die Geräte auf den Markt kommen, aber dazu hat der Hersteller keine Auskunft gegeben. Es ist aber davon auszugehen, dass sich Kazam vor allem durch günstige Preise von der Konkurrenz abheben will.

Smartphones mit einfacher Ausstatung

Darauf deutet die bisher bekannte technische Ausstattung hin: Die Displays haben keine hohen Auflösungen, der eingebaute Flash-Speicher ist mit maximal 4 GByte sehr gering, LTE gibt es nicht und die Kameras weisen ebenfalls keine hohen Auflösungen auf. Alle Kazam-Smartphones sind mit zwei SIM-Karten-Steckplätzen versehen und haben einen Steckplatz für Micro-SD-Karten, die maximal 32 GByte groß sein dürfen.

Damit ähneln die Kazam-Smartphones dem Ansatz des französischen Herstellers Wiko. Wiko verkauft seit kurzem seine Android-Smartphones in Deutschland, die sich durch einen vergleichsweise günstigen Preis und Dual-SIM-Fähigkeit auszeichnen.

Nachtrag vom 7. November 2013, 12:30 Uhr

Kazam hat die Bedingungen für die Displaygarantie konkretisiert. Der Hersteller versicherte Golem.de, dass das Display im ersten Jahr nach dem Kauf kostenlos ausgetauscht wird, auch wenn es etwa durch einen Sturz zerstört wurde.


eye home zur Startseite
Carl Weathers 07. Nov 2013

Himmerlarschundzwirn, YMMD!

matz 07. Nov 2013

Das Teil nicht kaufen, wenn du NUR ne 64GB - Karte hast und so daran hängst

Hugo 07. Nov 2013

Das klingt ja als würde man sagen, es würde zu viele Autohersteller geben. Die Modelle...

kendon 06. Nov 2013

doch, tut er. lies mal was du schreibst, und dann seine kommentare. einziger "fehler...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme, Sankt Augustin
  2. Daimler AG, Stuttgart
  3. GEUTEBRÜCK, Windhagen
  4. NRW.BANK, Düsseldorf


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 109,00€
  2. (u. a. 96 Hours Taken 3 6,97€, London Has Fallen 9,97€, Homefront 7,49€, Riddick 7,49€)
  3. (u. a. The Complete Bourne Collection Blu-ray 14,99€, Harry Potter Complete Blu-ray 44,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  2. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  3. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  4. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  5. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline

  6. Display Core

    Kernel-Community lehnt AMDs Linux-Treiber weiter ab

  7. Test

    Mobiles Internet hat viele Funklöcher in Deutschland

  8. Kicking the Dancing Queen

    Amazon bringt Songtexte-Funktion nach Deutschland

  9. Nachruf

    Astronaut John Glenn im Alter von 95 Jahren gestorben

  10. Künstliche Intelligenz

    Go Weltmeisterschaft mit Menschen und KI



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oculus Touch im Test: Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
Oculus Touch im Test
Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
  1. Microsoft Oculus Rift bekommt Kinomodus für Xbox One
  2. Gestensteuerung Oculus Touch erscheint im Dezember für 200 Euro
  3. Facebook Oculus zeigt drahtloses VR-Headset mit integriertem Tracking

Canon EOS 5D Mark IV im Test: Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
Canon EOS 5D Mark IV im Test
Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
  1. Video Youtube spielt Livestreams in 4K ab
  2. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  3. Canon EOS M5 Canons neue Systemkamera hat einen integrierten Sucher

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

  1. Re: Autopumpkin

    Moe479 | 07:54

  2. Re: Was aufrüsten für WoW?

    Moe479 | 07:38

  3. Re: Gut

    NaruHina | 07:33

  4. Re: Mehr macht bei EWE eh keinen Sinn

    NaruHina | 07:22

  5. Re: "Preise und Leistungen der Endprodukte sind...

    Hood-Boy | 07:01


  1. 18:40

  2. 17:30

  3. 17:13

  4. 16:03

  5. 15:54

  6. 15:42

  7. 14:19

  8. 13:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel