Google Maps 2 für iOS
Google Maps 2 für iOS (Bild: Google)

Kartensoftware Google Maps 2.0 für iOS bietet Offlinekarten

Google hat die Version 2.0 von Google Maps für iOS veröffentlicht. Die neue Version ist auf den Einsatz auf Tablets optimiert und wurde um die bisher fehlende Fahrradnavigation erweitert. Mit einem Cheat-Code lassen sich Karten nun offline speichern.

Anzeige

Mit dem Update auf Google Maps 2.0 für iOS wurden viele Funktionen in die Kartensoftware integriert, die bisher der Android-Version vorbehalten waren. Dazu gehören die Fahrradnavigation sowie das Speichern von Offlinekarten und Innenraumkarten, um sich etwa in Einkaufszentren, Bahnhöfen oder Flughäfen besser orientieren zu können.

  • Google Maps 2 für iOS auf dem iPhone (Quelle: Google)
  • Google Maps 2 für iOS auf dem iPhone (Quelle: Google)
  • Google Maps 2 für iOS auf dem iPhone (Quelle: Google)
  • Google Maps 2 für iOS auf dem iPhone (Quelle: Google)
  • Google Maps 2 für iOS auf dem iPhone (Quelle: Google)
  • Google Maps 2 für iOS auf dem iPhone (Quelle: Google)
  • Google Maps 2 für iOS auf dem iPhone (Quelle: Google)
  • Google Maps 2 für iOS auf dem iPhone (Quelle: Google)
  • Google Maps 2 für iOS auf dem iPad (Quelle: Google)
  • Google Maps 2 für iOS auf dem iPad (Quelle: Google)
  • Google Maps 2 für iOS auf dem iPad (Quelle: Google)
  • Google Maps 2 für iOS auf dem iPad (Quelle: Google)
  • Google Maps 2 für iOS auf dem iPad (Quelle: Google)
Google Maps 2 für iOS auf dem iPhone (Quelle: Google)

In der iOS-Version von Google Maps ist nun auch eine Routenplanung per Fahrrad möglich und auch eine sprachgestützte Navigation dafür ist vorhanden. Besitzer eines iPhones können die Sprachanweisungen auf das Headset leiten und sich entlang der Route führen lassen. Das soll die Sicherheit erhöhen, weil der Radfahrer bei der Fahrt nicht auf das Smartphone-Display schauen muss und sich so besser auf den Verkehr konzentrieren kann.

Wie auch die neue Google-Maps-Version für Android ist die iOS-Version nun für die Nutzung auf einem Tablet optimiert. Dazu wurde die Bedienoberfläche entsprechend angepasst. Im Rahmen des Updates wurde auch das Speichern von Offlinekarten in die iOS-Version integriert. Allerdings gibt es dafür keinen Bedienknopf oder Ähnliches.

Unterstützung von Offlinekarten ist versteckt

Wer Kartendaten im Gerätespeicher ablegen will, um diese auch ohne Internetverbindung nutzen zu können, muss in das Suchfeld "OK Maps" eintippen. Dann wird der angezeigte Kartenausschnitt für die Offlinenutzung im Gerätespeicher geladen. Damit fehlt auch der iOS-Version weiterhin eine bequeme Möglichkeit, um die Kartendaten einer bestimmten Region, einer Stadt oder eines Landes herunterzuladen, wie es viele alternative Karten-Apps anbieten. Für die Android-Version von Google Maps 7 wurde aufgrund von Nutzerbeschwerden einen Tag später eine überarbeitete Google-Maps-Version fertiggestellt. Nun gibt es wieder einen Knopf zum Herunterladen von Kartendaten. Diese Funktion fehlt der iOS-Version weiterhin.

Die Navigation mit dem Auto soll allgemein verbessert worden sein und es gibt nun auch Stauwarnungen, etwa aufgrund von Unfällen oder Straßensperrungen. In solch einem Fall kann sich der Nutzer um solche Stauquellen herumleiten lassen. Zudem bietet die iOS-App Innenraumnavigation, um sich etwa in Einkaufszentren, Bahnhöfen oder Flughäfen besser zurechtzufinden.

Explore nennt Google eine neue Funktion, mit der das Erkunden unbekannter Gegenden erleichtert werden soll. Sobald das Suchfeld auch nur aktiviert wird, erscheint eine Übersicht zu Restaurants, Cafés, Geschäften und Übernachtungsmöglichkeiten in der Nähe. Als weitere Neuerung wurden für die Suche nach guten Restaurants die Daten von Zagat integriert und es gibt ein neues Bewertungssystem, mit dem normale Nutzer ein Restaurant benoten können.

Google Maps 2 für das iPhone und das iPad steht gratis im App Store zum Herunterladen bereit. Die neue Version läuft nur auf Geräten, auf denen mindestens iOS 6 läuft. Besitzer eines Android-Geräts haben hier das Nachsehen: Das vor einer Woche angekündigte Google Maps 7 wird nach Angaben von Google erst in mehreren Wochen auf alle Android-Geräte verteilt sein.


linuxuser1 18. Jul 2013

Es gibt Nokia Maps für iOS und Android.

Mode2 18. Jul 2013

MMhhhh Da hat aber jemand seine Hausaufgaben nicht gemacht : Alle iPad's und iPad mini...

k@rsten 17. Jul 2013

Wenn es wirklich so schlecht ist, kannst du ja mit einem eigenen iOS Client für Google...

Himmerlarschund... 17. Jul 2013

Seit wann ist Golem dafür verantwortlich, welche Onlinedienste die Leser nutzen? Das...

Bernie78 17. Jul 2013

Funktioniert denn Latitude nach dem Update noch ? Bei Android wurde die Funktionalität in...

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter für die Mitgliederbetreuung (m/w)
    DENIC eG, Frankfurt am Main
  2. Systemarchitekt/in Projekt Internet der Dinge
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Applikationsingenieur (m/w) für Mobilfunk-Messungen und Treibersoftware
    ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. IT-Projektmitarbeiter (m/w)
    Fachhochschule Südwestfalen, Hagen

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. GTA V [PC Download]
    53,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) USK 18 - Release 14.04.
  2. Metal Gear Solid V: The Phantom Pain PS4
    69,99€ - Release 01.09.
  3. TOPSELLER: Sid Meier's Starships [PC Steam Code]
    8,74€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Palinopsia Bug

    Das Gedächtnis der Grafikkarte auslesen

  2. Die Woche im Video

    Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei

  3. Xbox One

    Firmware-Update bringt Sprachnachrichten auf die Konsole

  4. Elektromobilitätsgesetz

    Bundesrat gibt Elektroautos mehr Freiheiten

  5. 2160p60

    Youtube startet fordernde 60-fps-Videos in scharfem 4K

  6. Nuclide

    Facebook stellt quelloffene IDE vor

  7. Test Borderlands Handsome Collection

    Pandora und Mond etwas schöner

  8. Net-a-Porter

    Amazon soll vor 2-Milliarden-Dollar-Übernahme stehen

  9. Fire TV mit neuer Firmware im Test

    Streaming-Box wird vielfältiger

  10. Knights Landing

    Die Xeon Phi beherbergt Intels bisher größten Chip



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Gnome 3.16 angesehen: "Tod der Nachrichtenleiste"
Gnome 3.16 angesehen
"Tod der Nachrichtenleiste"
  1. Server-Technik Gnome erstellt App-Sandboxes
  2. Display-Server Volle Wayland-Unterstützung für Gnome noch dieses Jahr
  3. Linux Gnome-Werkzeug soll für bessere Akkulaufzeiten sorgen

Netzneutralität: Autonome Autos brauchen Netz und Mikrochips sind knusprig
Netzneutralität
Autonome Autos brauchen Netz und Mikrochips sind knusprig
  1. Netzneutralität FCC verbietet Überholspuren im Netz
  2. Netzneutralität Was die FCC-Pläne für das Internet bedeuten
  3. Deregulierung FCC soll weitreichende Netzneutralität durchsetzen

Bloodborne im Test: Das Festival der tausend Tode
Bloodborne im Test
Das Festival der tausend Tode
  1. Bloodborne Patch und PC-Petition
  2. Bloodborne angespielt Angsthase oder Nichtsnutz

  1. Re: Kein Multiplayer ? Solo RPG ?

    vlad_tepesch | 13:08

  2. Re: "Konsolen werden mit der Zeit immer besser...

    widardd | 13:06

  3. Würden solche Leute Steuern zahlen müssen....

    486dx4-160 | 13:03

  4. Das geht wirklich?!

    picaschaf | 13:02

  5. Re: Warum ist die Bitrate so hoch?

    Port80 | 13:01


  1. 10:55

  2. 09:02

  3. 17:09

  4. 15:52

  5. 15:22

  6. 14:24

  7. 14:00

  8. 13:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel