Kartensoftware Google Maps 2.0 für iOS bietet Offlinekarten

Google hat die Version 2.0 von Google Maps für iOS veröffentlicht. Die neue Version ist auf den Einsatz auf Tablets optimiert und wurde um die bisher fehlende Fahrradnavigation erweitert. Mit einem Cheat-Code lassen sich Karten nun offline speichern.

Anzeige

Mit dem Update auf Google Maps 2.0 für iOS wurden viele Funktionen in die Kartensoftware integriert, die bisher der Android-Version vorbehalten waren. Dazu gehören die Fahrradnavigation sowie das Speichern von Offlinekarten und Innenraumkarten, um sich etwa in Einkaufszentren, Bahnhöfen oder Flughäfen besser orientieren zu können.

  • Google Maps 2 für iOS auf dem iPhone (Quelle: Google)
  • Google Maps 2 für iOS auf dem iPhone (Quelle: Google)
  • Google Maps 2 für iOS auf dem iPhone (Quelle: Google)
  • Google Maps 2 für iOS auf dem iPhone (Quelle: Google)
  • Google Maps 2 für iOS auf dem iPhone (Quelle: Google)
  • Google Maps 2 für iOS auf dem iPhone (Quelle: Google)
  • Google Maps 2 für iOS auf dem iPhone (Quelle: Google)
  • Google Maps 2 für iOS auf dem iPhone (Quelle: Google)
  • Google Maps 2 für iOS auf dem iPad (Quelle: Google)
  • Google Maps 2 für iOS auf dem iPad (Quelle: Google)
  • Google Maps 2 für iOS auf dem iPad (Quelle: Google)
  • Google Maps 2 für iOS auf dem iPad (Quelle: Google)
  • Google Maps 2 für iOS auf dem iPad (Quelle: Google)
Google Maps 2 für iOS auf dem iPhone (Quelle: Google)

In der iOS-Version von Google Maps ist nun auch eine Routenplanung per Fahrrad möglich und auch eine sprachgestützte Navigation dafür ist vorhanden. Besitzer eines iPhones können die Sprachanweisungen auf das Headset leiten und sich entlang der Route führen lassen. Das soll die Sicherheit erhöhen, weil der Radfahrer bei der Fahrt nicht auf das Smartphone-Display schauen muss und sich so besser auf den Verkehr konzentrieren kann.

Wie auch die neue Google-Maps-Version für Android ist die iOS-Version nun für die Nutzung auf einem Tablet optimiert. Dazu wurde die Bedienoberfläche entsprechend angepasst. Im Rahmen des Updates wurde auch das Speichern von Offlinekarten in die iOS-Version integriert. Allerdings gibt es dafür keinen Bedienknopf oder Ähnliches.

Unterstützung von Offlinekarten ist versteckt

Wer Kartendaten im Gerätespeicher ablegen will, um diese auch ohne Internetverbindung nutzen zu können, muss in das Suchfeld "OK Maps" eintippen. Dann wird der angezeigte Kartenausschnitt für die Offlinenutzung im Gerätespeicher geladen. Damit fehlt auch der iOS-Version weiterhin eine bequeme Möglichkeit, um die Kartendaten einer bestimmten Region, einer Stadt oder eines Landes herunterzuladen, wie es viele alternative Karten-Apps anbieten. Für die Android-Version von Google Maps 7 wurde aufgrund von Nutzerbeschwerden einen Tag später eine überarbeitete Google-Maps-Version fertiggestellt. Nun gibt es wieder einen Knopf zum Herunterladen von Kartendaten. Diese Funktion fehlt der iOS-Version weiterhin.

Die Navigation mit dem Auto soll allgemein verbessert worden sein und es gibt nun auch Stauwarnungen, etwa aufgrund von Unfällen oder Straßensperrungen. In solch einem Fall kann sich der Nutzer um solche Stauquellen herumleiten lassen. Zudem bietet die iOS-App Innenraumnavigation, um sich etwa in Einkaufszentren, Bahnhöfen oder Flughäfen besser zurechtzufinden.

Explore nennt Google eine neue Funktion, mit der das Erkunden unbekannter Gegenden erleichtert werden soll. Sobald das Suchfeld auch nur aktiviert wird, erscheint eine Übersicht zu Restaurants, Cafés, Geschäften und Übernachtungsmöglichkeiten in der Nähe. Als weitere Neuerung wurden für die Suche nach guten Restaurants die Daten von Zagat integriert und es gibt ein neues Bewertungssystem, mit dem normale Nutzer ein Restaurant benoten können.

Google Maps 2 für das iPhone und das iPad steht gratis im App Store zum Herunterladen bereit. Die neue Version läuft nur auf Geräten, auf denen mindestens iOS 6 läuft. Besitzer eines Android-Geräts haben hier das Nachsehen: Das vor einer Woche angekündigte Google Maps 7 wird nach Angaben von Google erst in mehreren Wochen auf alle Android-Geräte verteilt sein.


linuxuser1 18. Jul 2013

Es gibt Nokia Maps für iOS und Android.

Mode2 18. Jul 2013

MMhhhh Da hat aber jemand seine Hausaufgaben nicht gemacht : Alle iPad's und iPad mini...

k@rsten 17. Jul 2013

Wenn es wirklich so schlecht ist, kannst du ja mit einem eigenen iOS Client für Google...

Himmerlarschund... 17. Jul 2013

Seit wann ist Golem dafür verantwortlich, welche Onlinedienste die Leser nutzen? Das...

Bernie78 17. Jul 2013

Funktioniert denn Latitude nach dem Update noch ? Bei Android wurde die Funktionalität in...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Softwareentwickler (m/w) Java EE
    Faktor Zehn AG, München und Köln
  2. Trainee IT (m/w) Schwerpunkt: SAP Applikation
    Unternehmensgruppe Theo Müller, Aretsried
  3. Softwareentwickler (m/w)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. Business Intelligence / Data Warehouse Engineer (m/w)
    Loyalty Partner GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Verband

    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

  2. Kabel Deutschland

    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

  3. Cridex-Trojaner

    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware

  4. Ubuntu 14.04 LTS im Test

    Canonical in der Konvergenz-Falle

  5. Überwachung

    Snowden befragt Putin in Fernsehinterview

  6. Bleichenbacher-Angriff

    TLS-Probleme in Java

  7. Cyanogenmod-Smartphone

    Oneplus One kann nur auf Einladung bestellt werden

  8. Heartbleed-Bug

    Strato und BSI warnen Nutzer

  9. Gameface Labs Mark IV

    Virtuelle, drahtlose Android-Realität mit 1440p

  10. Verbraucherwarnung

    Nokia ruft Netzteile des Lumia 2520 zurück



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

Vorratsdatenspeicherung: Totgesagte speichern länger
Vorratsdatenspeicherung
Totgesagte speichern länger

Die Interpretationen des EuGH-Urteils zur Vorratsdatenspeicherung gehen weit auseinander. Für einen endgültigen Abgesang auf die anlasslose Speicherung von Kommunikationsdaten ist es aber noch zu früh.

  1. Bundesregierung Vorerst kein neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung
  2. Innenministertreffen Keine schnelle Neuregelung zur Vorratsdatenspeicherung
  3. Urteil zu Vorratsdatenspeicherung Regierung uneins über neues Gesetz

Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

    •  / 
    Zum Artikel