Abo
  • Services:
Anzeige
Der Kartendienst Nokia Here erstellt inzwischen auch hochgenaue Karten für automatisierte Autos.
Der Kartendienst Nokia Here erstellt inzwischen auch hochgenaue Karten für automatisierte Autos. (Bild: here)

Kartendienst: Nokia Here geht für 2,5 Milliarden an deutsche Autobauer

Der Kartendienst Nokia Here erstellt inzwischen auch hochgenaue Karten für automatisierte Autos.
Der Kartendienst Nokia Here erstellt inzwischen auch hochgenaue Karten für automatisierte Autos. (Bild: here)

Am Ende boten nur noch die deutschen Autokonzerne mit. Nokia soll für seinen Kartendienst Here deutlich weniger Geld als erhofft erhalten. Nokia Here und Konkurrent TomTom setzen auf hochpräzise Karten.

Anzeige

Die deutschen Autohersteller BMW, Daimler und Audi sollen den Zuschlag für den Kartendienst Nokia Here erhalten. Der Kaufpreis sei mit rund 2,5 Milliarden Euro jedoch deutlich niedriger als erwartet ausgefallen, berichtete das Manager Magazin am Dienstag unter Berufung auf Verhandlungskreise. Das finnische Telekommunikationsunternehmen Nokia Oyj hatte auf Erlöse von vier bis fünf Milliarden Euro gehofft.

Alle anderen Bieter hätten sich aus dem Verkaufsprozess zurückgezogen, berichtete das Magazin weiter. Wahrscheinlich werde noch im Juli endgültig über den Verkauf entschieden. Weder Mercedes noch BMW oder Audi hätten sich zu dem Abschluss äußern wollen. Auch Nokia habe eine Stellungnahme abgelehnt. Zwischenzeitlich soll auch der Logistikanbieter Uber Technologies an dem Kartendienst interessiert gewesen sein. Doch dieser übernahm stattdessen den Kartendienst von Microsoft.

Nokia Here und TomTom erstellen hochgenaue Karten

Für die Autohersteller werden Kartendienste zunehmend wichtiger, um automatisierte Funktionen oder Fahrassistenzsysteme anzubieten. Allerdings reichen die aktuellen Karten von Nokia Here bei Weitem nicht für automatisiertes Fahren aus. Wichtig ist für die Navigation zudem, die Karten ständig auf einem möglichst aktuellen Stand zu halten.

Nokia Here kündigte daher am Montag an, für solche Zwecke hochauflösende Karten zu erstellen. Diese hätten eine Genauigkeit von 10 bis 20 Zentimetern und würden mit Hilfe von Laserscannern erstellt. Auf diese Weise sei in Deutschland bereits ein Abschnitt der A 9 zwischen München und Holledau kartiert worden.

Auch der Konkurrent TomTom arbeitet zusammen mit dem Zulieferer Bosch an hochgenauen Karten für den Straßenverkehr. "TomTom erstellt die Karten, während Bosch die Anforderungen an Genauigkeit und Inhalte aus der Systementwicklung ableitet", teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Erste Teilkarten nutze Bosch bereits für Testfahrten mit seinen automatisiert fahrenden Erprobungsfahrzeugen auf der Autobahn A81 in Deutschland und der Interstate I280 in den USA. Um auch kurzfristige Veränderungen im Straßenbild wie Staus oder neu aufgestellte Verkehrszeichen zu erkennen, planen TomTom und Bosch den Einsatz eigener Fahrzeugflotten mit entsprechenden Sensoren an Bord.

Für Nokia Here arbeiten weltweit rund 6.000 Angestellte, ein großer Teil davon in Berlin. Laut Gründerszene.de wurde das Berliner Startup Gate5 im Jahr 2006 von Nokia übernommen. Das Unternehmen soll derzeit noch Verluste machen, baut aber das als lukrativ eingeschätzte Geschäft mit Kartendiensten weiter aus. Neben einer Webanwendung gibt es auch Apps für diverse mobile Plattformen. Vorteil von Here für den Kunden: Auf Knopfdruck lassen sich die Kartendaten für den Offlinezugriff etwa im Ausland auf dem Mobilgerät speichern.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 23. Jul 2015

Das Microsoft sich nur auf Nokia verlässt war auch überhaupt nicht die Aussage von...

MichaelMK 22. Jul 2015

Bei Google klappt das aber schon ziemlich gut. Die fahren schon seit drei Jahren...

Dwalinn 22. Jul 2015

Für die App würde ich aber auch gerne bezahlen... definitiv das beste Navi das ich jemals...

kvoram 22. Jul 2015

Damit können wir eine Weiterentwicklung der für jetzigen freien Smartphone-Apps wohl...

DerVorhangZuUnd... 21. Jul 2015

... Oh welch Wunder. Wie oft bin ich bei Holledau schon im Stau gestanden. Hätte wohl...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Bundesversicherungsamt Referat 811, Bonn
  3. über Ratbacher GmbH, Berlin
  4. Loh Services, Haiger


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 14,99€
  3. 22,13€ inkl. Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Google, Apple und Mailaccounts

    Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen

  2. Piranha Games

    Mechwarrior 5 als Einzelspielertitel angekündigt

  3. BMW Connected Drive

    Dieb wird mit vernetztem Auto gefangen

  4. Helio X23 und Helio X27

    Mediatek taktet seine 10-Kern-SoCs für Smartphones höher

  5. Betrug

    Dating-Plattformen sollen eigene Fake-Profile anlegen

  6. Onlineshopping

    Amazon startet Zwei-Faktor-Authentifizierung in Deutschland

  7. Moto Z

    Lenovo plant mindestens zwölf neue Module pro Jahr

  8. Travelers Box

    Münzgeld am Flughafen tauschen

  9. Apple

    Produktionsfehler macht Akkutausch im iPhone 6S notwendig

  10. Apple

    Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Quake (1996): Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
Quake (1996)
Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  1. Künstliche Intelligenz Doom geht in Deckung

  1. Dem Freund würd ich nicht mal mehr ein Feuerzeug...

    quineloe | 13:36

  2. Re: An alle Selbsfahrenden-Auto-Fans

    Sharra | 13:32

  3. Gehackte Amazon Accounts ein Problem?

    AlexanderSchäfer | 13:32

  4. Re: Aufgepasst, jetzt machen sich wieder Leute...

    Sharra | 13:30

  5. Re: DAU-Gesetzgebung für DAUs

    sneaker | 13:30


  1. 12:01

  2. 11:41

  3. 10:49

  4. 10:33

  5. 10:28

  6. 10:20

  7. 10:05

  8. 09:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel