Abo
  • Services:
Anzeige
Routenberechnung in Google Maps wieder mit Zwischenstationen
Routenberechnung in Google Maps wieder mit Zwischenstationen (Bild: Google)

Kartendienst Neues Google Maps mit Verbesserungen

Die neue Version von Google Maps hat einige Verbesserungen erhalten, mit denen die Nutzung des Kartendienstes vor allem auf Reisen komfortabler werden soll. Es wurde auch eine Funktion wieder aktiviert, die zunächst nicht übernommen wurde.

Anzeige

Mit der neuen Version von Google Maps war es bisher nicht mehr möglich, bei der Routenberechnung Zwischenstationen einzufügen. Diese Funktion wurde wieder implementiert, nachdem sich viele Nutzer bei Google beklagt hatten, dass dies nicht mehr möglich war. Damit lässt sich nun wieder festlegen, dass etwa auf einer Reise von Hamburg nach Braunschweig ein Zwischenhalt in Hannover stattfindet.

Mehr Komfort bei Reisen

Zudem hat Google eine Reihe neuer Funktionen implementiert, mit denen sich die Planung einer Reise komfortabler gestalten soll. Bei Stadtbesichtigungen kann der Nutzer die Reihenfolge der zu besuchenden Sehenswürdigkeiten, Cafés oder Restaurants per Drag-and-Drop sortieren. Außerdem werden unterhalb des Kartenmaterials Fotos der betreffenden Orte angezeigt. Diese können von Street View stammen oder Fotos von anderen Nutzern sein. Damit soll der Reisende im Vorfeld besser einschätzen können, was ihn vor Ort erwartet.

Zu Veranstaltungsorten wie Arenen und Stadien zeigt Google Maps an, welche Künstler dort auftreten und welche Sportereignisse anstehen. Noch steht diese Funktion aber nicht flächendeckend zur Verfügung. Eine weitere Neuerung gibt es vorerst nur für Nutzer in den USA: Dort können sich Nutzer ihre Flugdaten, Hotel- und Restaurantreservierungen anzeigen lassen, wie es bereits in der Google-Suche möglich ist. Wird etwa nach dem betreffenden Flughafen gesucht, erscheinen die Abflugdaten. Dafür muss sich der Nutzer mit dem betreffenden Google-Konto anmelden, damit diese Informationen in Google Maps erscheinen.

Neue Version von Google Maps seit Juli 2013 für alle

Seit Mitte Juli 2013 kann das neue Google Maps von jedem Interessierten ausprobiert werden. Das neue Google Maps wurde erstmals im Mai 2013 auf der Google I/O vorgestellt. Seitdem war es nach einer Einladung bereits möglich, dass Interessierte die neue Version von Google Maps ausprobieren konnten. Wann das neue Google Maps die bisherige Version ablöst, ist noch nicht bekannt.


eye home zur Startseite
Endwickler 11. Okt 2013

Funktioniert der denn nun? Nach einigen Tagen hatte ich da immer nur noch leere Karten...

underlines 11. Okt 2013

FF ist lediglich mit leerem chache und ohne Plugins schnell. Man installiere 6 Plugins in...

veikkos-archiv 11. Okt 2013

wir benutzen für unseren historischen Atlas die Openstreetmaps Karten, sind vermutlich...

the_spacewürm 10. Okt 2013

Vll. hat es da selbst niemand genutzt und darum dachten sie es wäre überflüssig. Wobei...

Josef87 10. Okt 2013

Bei der GoogleMaps App auf einem Android Handy kann man sich die Karten speichern, Google...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. INCONY AG, Paderborn
  2. T-Systems International GmbH, Berlin
  3. iXus GmbH, Berlin
  4. GIGATRONIK München GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,90€ inkl. Versand (Vergleichspreise ab ca. 129€)
  2. 59,99€/69,95€

Folgen Sie uns
       


  1. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  2. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  3. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  4. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

  5. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  6. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht

  7. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"

  8. Pegasus

    Ausgeklügelte Spyware attackiert gezielt iPhones

  9. Fenix Chronos

    Garmins neue Sport-Smartwatch kostet ab 1.000 Euro

  10. C-94

    Cratoni baut vernetzten Fahrradhelm mit Crash-Sensor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

  1. Re: IMHO: FTTH ist auch ziemlicher overkill

    RipClaw | 13:22

  2. Der schwerste Schritt für Entwickler

    GaliMali | 13:19

  3. Re: Nur um das nochmal klar zu stellen

    Komischer_Phreak | 13:14

  4. Mund aufmachen reicht leider nicht

    Friedhelm | 13:14

  5. Gute Idee, doch in Zeiten von KI nicht...

    Friedhelm | 13:02


  1. 12:59

  2. 15:33

  3. 15:17

  4. 14:29

  5. 12:57

  6. 12:30

  7. 12:01

  8. 11:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel