Abo
  • Services:
Anzeige
Karten-App: Apple bietet fast 500 Millionen US-Dollar für Waze
(Bild: Ayzmo)

Karten-App: Apple bietet fast 500 Millionen US-Dollar für Waze

Apple will nach dem Fehlstart seiner eigenen Karten-App nun Waze kaufen. Doch die Gründer wollen 750 Millionen US-Dollar für die Navigations-App. Auch Facebook soll schon versucht haben, Waze zu übernehmen.

Apple führt Übernahmeverhandlungen mit dem israelischen Startup Waze Mobile und soll fast 500 Millionen US-Dollar geboten haben. Das berichtet das israelische Technologieblog Newsgeek unter Berufung auf Verhandlungskreise.

Anzeige

Das Angebot soll seit Anfang der Woche vorliegen. Das Unternehmen wurde 2008 von Ehud Shabtai, Amir Shinar und Uri Levine gegründet. Waze ist eine kostenlose, GPS-basierte Navigations-App und ein Verkehrsinformationssystem für Smartphones, das Daten und Informationen von den Anwendern erhält.

Laut einem Bericht der israelischen Tageszeitung Haaretz haben die Waze-Eigner bereits vor sechs Monaten ein Übernahmeangebot in Höhe von 200 bis 300 Millionen US-Dollar von Facebook erhalten. Doch Waze soll einen Preis von 1 Milliarde US-Dollar gefordert haben. Laut Techcrunch soll Apple 400 Millionen US-Dollar und 100 Millionen Prämie bei Erreichung bestimmter Geschäftsziele bieten. Waze habe sich auf 750 Millionen US-Dollar herunterhandeln lassen.

Ende Oktober 2012 hatte Waze nach eigenen Angaben weltweit 30 Millionen Nutzer. Damit konnte das Unternehmen seine Nutzerschaft im Jahr 2012 verdreifachen.

Im November 2012 stellte Waze ein Anzeigennetzwerk vor, das lokalisierte Werbeplätze anbietet. Unternehmenschef Noam Bardin lebt laut Haaretz in den USA und hat bisher 67 Millionen US-Dollar Risikokapital erhalten. Zu den Investoren gehören Li Ka Shing, der Digital Growth Fund von Kleiner Perkins Caufield & Byers (KPCB), iFund, Blue Run Ventures, Magma Venture Partners, Microsoft, Qualcomm und Vertex Venture Capital.

Apple hatte im September 2012 eine eigene Karten-App in iOS 6 integriert und damit Googles Karten-App ausgetauscht. Doch wenige Tage nach dem Erscheinen von iOS 6 tauchten immer mehr Fehlerberichte auf.

In einem offenen Brief hatte sich Apple-Chef Tim Cook für die schlechte Karten-App von iOS 6 entschuldigt. Bis Apple eine bessere Version von Maps anbieten könne, sollten Kunden alternative Karten-Apps ausprobieren. Cook verwies auf die Apps Bing von Microsoft, Mapquest von AOL und Waze. Auch die webbasierten Karten von Google und Nokia sollten unzufriedene iOS-6-Nutzer ausprobieren und auf ihrem Homescreen ablegen können.


eye home zur Startseite
Lemo 04. Jan 2013

Ich stimme zu. Regionen München, Nürnberg und Stuttgart auch in ländlichen Gebieten...

Hösch 03. Jan 2013

Habe Waze selbst intensiv genutzt bis ich mein iPhone 5 bekommen habe. Hat immer sehr...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. ComputerKomplett SteinhilberSchwehr GmbH, Bielefeld
  3. DRÄXLMAIER Group, Garching bei München
  4. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 737.99$/668,38€ mit Gutscheincode: GB13LP
  2. (täglich neue Deals)

Folgen Sie uns
       


  1. Vorstand

    Deutsche Telekom arbeitet an vielen Glasfaser-Kooperationen

  2. Festplatten

    Seagate schließt HDD-Werk und entlässt Tausende

  3. Neue Bedienungssysteme im Auto

    Es kribbelt in den Fingern

  4. Verkehr

    China investiert weiter in Hochgeschwindigkeitszüge

  5. 2016

    Bundesnetzagentur sperrt fast eine Million Elektrogeräte

  6. Sopine A64

    Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint

  7. Nach MongoDB

    Erpresser räumen auch Elasticsearch-Installationen leer

  8. Landgericht Düsseldorf

    Gericht schafft Vodafones Datenautomatik ab

  9. RT2600ac

    Synologys zweiter Router bietet 802.11ac Wave 2

  10. Google

    Pixel-Lautsprecher knackt bei maximaler Lautstärke



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar
  2. Audio Injector Octo Raspberry Pi spielt Surround-Sound
  3. Raspberry Pi Pixel-Desktop erscheint auch für große Rechner

  1. Re: NPM zeigt auf, wie schlecht die StdLib von JS...

    lestard | 14:05

  2. Re: nicht eher O2?

    Heldbock | 14:04

  3. Nennen wir es Skynet oder Zylonen?

    Keridalspidialose | 14:03

  4. Re: Krieg als Anwendungszweck

    teenriot* | 14:02

  5. Re: Und wieder ein gutes Argument kontra US...

    hansenhawk | 14:02


  1. 13:10

  2. 12:30

  3. 12:01

  4. 11:53

  5. 11:44

  6. 11:40

  7. 11:30

  8. 11:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel