Karten-App: Apple bietet fast 500 Millionen US-Dollar für Waze
(Bild: Ayzmo)

Karten-App Apple bietet fast 500 Millionen US-Dollar für Waze

Apple will nach dem Fehlstart seiner eigenen Karten-App nun Waze kaufen. Doch die Gründer wollen 750 Millionen US-Dollar für die Navigations-App. Auch Facebook soll schon versucht haben, Waze zu übernehmen.

Anzeige

Apple führt Übernahmeverhandlungen mit dem israelischen Startup Waze Mobile und soll fast 500 Millionen US-Dollar geboten haben. Das berichtet das israelische Technologieblog Newsgeek unter Berufung auf Verhandlungskreise.

Das Angebot soll seit Anfang der Woche vorliegen. Das Unternehmen wurde 2008 von Ehud Shabtai, Amir Shinar und Uri Levine gegründet. Waze ist eine kostenlose, GPS-basierte Navigations-App und ein Verkehrsinformationssystem für Smartphones, das Daten und Informationen von den Anwendern erhält.

Laut einem Bericht der israelischen Tageszeitung Haaretz haben die Waze-Eigner bereits vor sechs Monaten ein Übernahmeangebot in Höhe von 200 bis 300 Millionen US-Dollar von Facebook erhalten. Doch Waze soll einen Preis von 1 Milliarde US-Dollar gefordert haben. Laut Techcrunch soll Apple 400 Millionen US-Dollar und 100 Millionen Prämie bei Erreichung bestimmter Geschäftsziele bieten. Waze habe sich auf 750 Millionen US-Dollar herunterhandeln lassen.

Ende Oktober 2012 hatte Waze nach eigenen Angaben weltweit 30 Millionen Nutzer. Damit konnte das Unternehmen seine Nutzerschaft im Jahr 2012 verdreifachen.

Im November 2012 stellte Waze ein Anzeigennetzwerk vor, das lokalisierte Werbeplätze anbietet. Unternehmenschef Noam Bardin lebt laut Haaretz in den USA und hat bisher 67 Millionen US-Dollar Risikokapital erhalten. Zu den Investoren gehören Li Ka Shing, der Digital Growth Fund von Kleiner Perkins Caufield & Byers (KPCB), iFund, Blue Run Ventures, Magma Venture Partners, Microsoft, Qualcomm und Vertex Venture Capital.

Apple hatte im September 2012 eine eigene Karten-App in iOS 6 integriert und damit Googles Karten-App ausgetauscht. Doch wenige Tage nach dem Erscheinen von iOS 6 tauchten immer mehr Fehlerberichte auf.

In einem offenen Brief hatte sich Apple-Chef Tim Cook für die schlechte Karten-App von iOS 6 entschuldigt. Bis Apple eine bessere Version von Maps anbieten könne, sollten Kunden alternative Karten-Apps ausprobieren. Cook verwies auf die Apps Bing von Microsoft, Mapquest von AOL und Waze. Auch die webbasierten Karten von Google und Nokia sollten unzufriedene iOS-6-Nutzer ausprobieren und auf ihrem Homescreen ablegen können.


Lemo 04. Jan 2013

Ich stimme zu. Regionen München, Nürnberg und Stuttgart auch in ländlichen Gebieten...

Hösch 03. Jan 2013

Habe Waze selbst intensiv genutzt bis ich mein iPhone 5 bekommen habe. Hat immer sehr...

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter Testmanagement (m/w)
    afb Application Services AG, München
  2. SAP Inhouse ABAP-Entwickler (m/w)
    Metabowerke GmbH, Nürtingen
  3. System Administrator Helpdesk (m/w)
    Schwäbische Hüttenwerke Automotive GmbH, Bad Schussenried
  4. Datenbankentwickler (m/w)
    über Jobware Personalberatung, Großraum Hannover

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Seagate Supersale bei Alternate
  2. Patuoxun Dragons Wireless Gaming Maus 4000 DPI [800/1600/2400/4000] mit 500 Hz Return-Rate
    29,99€
  3. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Berlin E-Prix

    Motoren, die nach Star Wars klingen

  2. Licht

    Indoor-Navigationssystem führt zu Sonderangeboten im Supermarkt

  3. Handmade

    Amazon bereitet Marktplatz für Handgefertigtes vor

  4. BND-Skandal

    EU-Kommissar Oettinger testet Kryptohandy

  5. BND-Affäre

    Keine Frage der Ehre

  6. Sensor ausgetrickst

    So klaut man eine Apple Watch

  7. CD Projekt Red

    The Witcher 3 hat Speicherproblem auf Xbox One

  8. Microsoft

    OneClip soll eine Cloud-Zwischenablage werden

  9. VR-Headset

    Klage gegen Oculus-Rift-Erfinder Palmer Luckey

  10. Salesforce

    55 Milliarden US-Dollar von Microsoft waren zu wenig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Angriff auf kritische Infrastrukturen: Bundestag, bitte melden!
Angriff auf kritische Infrastrukturen
Bundestag, bitte melden!
  1. Spionage NSA wollte Android-App-Stores für Ausspähungen nutzen
  2. Cyberangriff im Bundestag Ausländischer Geheimdienst soll Angriff gestartet haben
  3. Stellenausschreibung Das GCHQ sucht White-Hat-Hacker

BND-Selektorenaffäre: Die stille Löschaktion des W. O.
BND-Selektorenaffäre
Die stille Löschaktion des W. O.
  1. BND-Chef Schindler "Wir sind abhängig von der NSA"
  2. BND-Metadatensuche "Die Nadel im Heuhaufen ist zerbrochen"
  3. Geheimhaltung IT-Experten wollen die NSA austricksen

The Witcher 3 im Grafiktest: Mehr Bonbon am PC
The Witcher 3 im Grafiktest
Mehr Bonbon am PC
  1. Sabotagevorwurf Witcher-3-Streit zwischen AMD und Nvidia
  2. The Witcher 3 im Test Wunderschönes Wohlfühlabenteuer
  3. The Witcher 3 30 weitere Stunden mit Geralt von Riva

  1. Re: Die Roaminggebühren sind mir egal

    Sukram71 | 02:58

  2. Re: Dreht der USA endlich den Rücken zu!

    DrWatson | 02:43

  3. Re: Klar, die Kamera läuft dann pausenlos

    Aktey | 02:09

  4. Re: hat mein Supermarkt schon lange

    nmSteven | 01:42

  5. Re: eines hat der Author aber hier schlichtweg...

    das_mav | 01:21


  1. 21:43

  2. 14:05

  3. 12:45

  4. 10:53

  5. 09:00

  6. 15:05

  7. 14:35

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel