Kara: Heavy-Rain-Macher stellen neues Projekt vor
Kara (Bild: Quantic Dream)

Kara Heavy-Rain-Macher stellen neues Projekt vor

Es ist noch nicht das nächste Spiel von Quantic Dream, gibt aber doch einen Vorgeschmack auf das, was nach Heavy Rain für die Playstation 3 kommen könnte: Kara.

Anzeige

In einem Vortrag über virtuelle Schauspieler und Emotionen in Spielen auf der GDC 2012 hat David Cage, Chef des Pariser Entwicklerstudios Quantic Dream, so etwas wie einen Vorgeschmack auf sein nächstes Projekt gegeben. Für Aufsehen hat dabei insbesondere eine Demo namens Kara gesorgt, die in der vorliegenden Form trotz High-End-Grafik auf jeder handelsüblichen Playstation 3 laufen soll, und sogar rund ein Jahr alt sein soll - inzwischen verfüge die Sequenz sogar über noch mehr Details, so Cage.

Bei Kara handelt es sich ausdrücklich nicht direkt um das nächste Spiel von Quantic Dream, sondern wohl um eine technische Machbarkeitsstudie, die eventuell auch einen Ausblick auf den Stil des Programms gibt; Quantic Dream hat das bei früheren Titeln bereits ähnlich gehandhabt.

Für die Darstellerin der Roboterfrau im Video hat das Studio laut Cage rund 70 Schauspielerinnen gecastet. Ausgewählt wurde die Amerikanerin Valorie Curry, die bislang in kleinen TV-Rollen zu sehen war - angeblich, weil sie von Haus aus eine recht künstliche Ausstrahlung habe. Die Demo soll demnächst kostenlos über das Playstation Network zum Download angeboten werden.


Hotohori 12. Mär 2012

Warum zum Geier soll das ein Kritikpunkt sein? Man sollte doch nur eine Stimme hören und...

Hotohori 12. Mär 2012

Ich hab Tron Legacy inzwischen einige male auf BD gesehen und schon damals beim zweiten...

Anonymouse 09. Mär 2012

Ist mir auch nicht so bewusst aufgefallen. Auf der anderen Seite fragt man sich natürlich...

Endwickler 09. Mär 2012

Hast du das Video auch auf HD gestellt oder dir einfach die "no HD"-Variante angeschaut...

LH 08. Mär 2012

I have been very busy being dead since YOU MURDERED ME! Look, we both said a lot of...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Manager (m/w) im Bereich Projektmanagement/IT Architektur und Qualitätssicherung
    Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund
  2. Entwicklungsingenieur Steuergerätetest Hardware-in-the-Loop (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen bei Stuttgart
  3. Softwareentwickler (m/w)
    Geosecure Informatik GmbH, Bonn
  4. Informatiker / Wirtschaftsinformatiker (m/w)
    BKK Landesverband Bayern, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Gericht

    Kim Dotcom muss Filmindustrie sein Vermögen offenlegen

  2. Smartphone-Markt wächst

    Samsung verkauft weniger Smartphones

  3. Internet of Things

    Kreditkartennummern und das Passwort 1234

  4. OLED-Lampen

    Allianz in Taiwan will OLED-Licht voranbringen

  5. Libreoffice 4.3

    3D-Modelle, besseres OOXML und Monster-Absätze

  6. Arbeitsspeicher

    Erste Smartphones mit Low-Power-DDR4 erscheinen 2015

  7. Wearables

    Samsung lässt sich runde Smartwatch-Designs patentieren

  8. Tinkerforge

    Linux anpassen für ein neues Prozessorboard

  9. FTTC

    Swisscom hat bereits 200.000 Vectoring-Anschlüsse

  10. Electron

    Billigrakete für Kleinsatelliten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Überwachungssoftware: Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
Überwachungssoftware
Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
  1. Ex-CIA-Deutschlandchef Wir konnten Schröder leider nicht abhören
  2. Überwachung NSA-Ausschuss erwägt Einsatz mechanischer Schreibmaschinen
  3. Kontrollausschuss Die Angst der Abgeordneten, abgehört zu werden

Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  2. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit
  3. Datenübertragung Smartphone-Kompass spielt Musik durch Magnetkraft

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

    •  / 
    Zum Artikel