Anzeige
Split-View-Kamera
Split-View-Kamera (Bild: Ford)

Kameragespickte Autos: Ford schaut um die Ecke

Split-View-Kamera
Split-View-Kamera (Bild: Ford)

Ford setzt massiv auf den Einsatz von Kameras in seinen Autos. Den Anfang macht die zweite Generation des Ford S-Max im Herbst. Mit einer Kamera im Kühlergrill kann der Fahrer um die Ecke schauen. Künftig sollen bis zu sieben Kameras eingebaut werden, um das Verkehrsgeschehen zu erfassen.

Anzeige

Die Kamerainitiative von Ford soll der Fahrsicherheit dienen und dem Autofahrer ein umfassendes Bild des Verkehrsgeschehens bieten. Zunächst wird die zweite Generation des Ford S-Max, die ab Herbst 2015 in Deutschland erhältlich ist, mit einer Frontkamera bestückt, die mit der Funktion Split-View versehen ist. Die Kamera übermittelt ihr Bild auf das dreigeteilte Fahrerdisplay und erfasst einen 180-Grad-Blickwinkel. Durch die Dreiteilung soll der Nutzer besser erkennen, wo sich im Zweifelsfall ein Hindernis befindet. Der Aufpreis liegt bei rund 900 Euro, wobei parallel auch eine Rückfahrtkamera eingebaut wird, die sich beim Einlegen des Rückwärtsgangs einschaltet.

Die Split-View-Kamera erlaubt es in engen Kreuzungen oder bei Ausfahrten, früh um die Ecke zu schauen. So muss der Fahrer nicht erst in den Gefahrenbereich hineinstoßen. Die Kamera ist auch beim Ford Galaxy als Zubehör bestellbar und wird mit einer Wasserdüse gereinigt, wenn die Scheibenwaschanlage aktiviert wird. Bei seinen SUVs, die Ford weltweit verkauft, sollen die Kameras ab 2020 angeboten werden.

Der neue Pickup soll gar sieben Kameras erhalten, um zum Beispiel auch das Geschehen rund um einen Anhänger beobachten zu können, was beim Rangieren sinnvoll sein kann.

  • Kamera-Technik in Ford-Fahrzeugen (Bild: Ford)
Kamera-Technik in Ford-Fahrzeugen (Bild: Ford)

Beim großen F-150 des Modelljahres 2016 sind fünf Kameras verbaut, die in den Außenspiegeln sowie vorne und hinten angebracht sind. Sie erlauben zusammen eine 360-Grad-Sicht. Der Innenspiegel ist ebenfalls mit einer Kamera versehen worden, die nach vorne blickt und für die automatische Fernlichtregulierung und den Spurhalteassistenten verwendet wird. Dieses Bild sieht der Fahrer allerdings nicht in seinem Display.


eye home zur Startseite
Ben Stan 24. Jun 2015

Aus welchem Land kommst du? Hier bei uns in Deutschland dürfen / sollen Kinder auf dem...

BlackVictory 24. Jun 2015

bei dem Toyota Corolla Verso Baujahr 2006 war es schon eingebaut.

ernstl 24. Jun 2015

Mein Volvo schaut seit 2 Jahren um die Ecke. Angeboten wird das Feature aber auch schon...

Vancouverona 24. Jun 2015

Das Problem ist hier nicht, dass die Autos immer größer und unübersichtlicher werden...

Prypjat 24. Jun 2015

Was machen die Sensoren denn genau?

Kommentieren



Anzeige

  1. System Engineer (m/w) Citrix
    DATAGROUP Köln GmbH, Frankfurt am Main
  2. Senior Project Manager (m/w)
    Bosch Connected Devices and Solutions GmbH, Reutlingen
  3. Software Testingenieur (m/w) Fahrerassistenzsysteme
    Continental AG, Lindau
  4. First Level Support / User Help Desk (m/w)
    BAM Deutschland AG, Stuttgart

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Hyperloop

    HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen

  2. Smartwatches

    Pebble 2 und Pebble Time 2 mit Pulsmesser

  3. Kickstarter

    Pebble Core als GPS-Anhänger für Hacker und Sportler

  4. Virtual Reality

    Facebook kauft Two Big Ears für 360-Grad-Sound

  5. Wirtschaftsminister Olaf Lies

    Beirat der Bundesnetzagentur gegen exklusives Vectoring

  6. Smartphone-Betriebssystem

    Microsoft verliert stark gegenüber Google und Apple

  7. Onlinehandel

    Amazon startet eigenen Paketdienst in Berlin

  8. Pastejacking im Browser

    Codeausführung per Copy and Paste

  9. Manuela Schwesig

    Familienministerin will den Jugendschutz im Netz neu regeln

  10. Intels Compute Stick im Test

    Der mit dem Lüfter streamt (2)



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Business-Notebooks im Überblick: Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
Business-Notebooks im Überblick
Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
  1. Elitebook 1030 G1 HPs Core-M-Notebook soll 13 Stunden durchhalten
  2. Windows 7 und 8.1 Microsoft verlängert den Skylake-Support
  3. Intel Authenticate Fingerabdruck und Bluetooth-Smartphone entsperren PC

Unternehmens-IT: Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
Unternehmens-IT
Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
  1. Revive Update hebelt Oculus VRs Kopierschutz aus
  2. LizardFS Software-defined Storage, wie es sein soll
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

Googles Neuvorstellungen: Alles nur geklaut?
Googles Neuvorstellungen
Alles nur geklaut?
  1. Google I/O Android Auto wird eine eigenständige App
  2. Jacquard und Soli Google bringt smarte Jacke und verbessert Radar-Chip
  3. Modulares Smartphone Project Ara soll 2017 kommen - nur noch teilweise modular

  1. Re: Endlich einmal positive Nachrichten.

    AIM-9 Sidewinder | 05:00

  2. Re: Microsoft hat zwei Fehler gemacht

    AIM-9 Sidewinder | 04:50

  3. Der war gut...

    HelpbotDeluxe | 03:49

  4. Re: "Vectoring ist Glasfaser"

    bombinho | 03:21

  5. Re: So müßte Open Pandora aussehen ...

    Lightkey | 03:10


  1. 19:01

  2. 18:03

  3. 17:17

  4. 17:03

  5. 16:58

  6. 14:57

  7. 14:31

  8. 13:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel