Abo
  • Services:
Anzeige
Googles selbstfahrendes Auto: zehn Teilnehmer am Autonomous Vehicle Tester Program
Googles selbstfahrendes Auto: zehn Teilnehmer am Autonomous Vehicle Tester Program (Bild: Google)

Kalifornien: Zehn Hersteller dürfen autonom fahren

Googles selbstfahrendes Auto: zehn Teilnehmer am Autonomous Vehicle Tester Program
Googles selbstfahrendes Auto: zehn Teilnehmer am Autonomous Vehicle Tester Program (Bild: Google)

Mercedes, VW und Tesla Motors sind dabei, Google sowieso. Honda darf es erst seit kurzem: Die kalifornische Verkehrsbehörde hat bekanntgegeben, wer autonom auf den Straßen des US-Bundesstaates fahren darf.

Anzeige

Hände weg vom Lenkrad: Zehn Unternehmen testen autonom fahrende Autos in Kalifornien. Das geht aus einer Veröffentlichung des California Department of Motor Vehicles (DMV), der Verkehrsbehörde des US-Bundesstaates, hervor.

Außer Google hat das DMV diversen weiteren Unternehmen die Erlaubnis erteilt, autonom fahrende Fahrzeuge zu testen. Darunter sind auch die deutschen Hersteller Volkswagen, Mercedes Benz und BMW sowie der Zulieferer Bosch. Hinzu kommen der US-Elektroautohersteller Tesla Motors, die US-Zulieferer Delphi Automotive und Cruise Automation sowie die japanischen Automobilunternehmen Nissan und Honda.

Honda testet in Kalifornien

Honda sei als letzter Hersteller erst seit kurzem Teil des Autonomous Vehicle Tester Program, berichtet Reuters. Honda hatte im vergangenen Jahr eine Acura-Limousine zu einem autonom fahrenden Auto umgebaut. Das Unternehmen teste die Fahrzeuge in Concord, bevor sie auf der Straße eingesetzt würden, sagte ein Honda-Sprecher der Nachrichtenagentur.

In Concord nahe San Francisco gibt es eine stillgelegte Basis der US-Marine, die als Testgelände für autonom fahrende Auto genutzt wird. Das Gelände ist über 2.000 Hektar groß und verfügt über 30 Kilometer Straße. Kürzlich hat Apple Zugang zu diesem Gelände beantragt.


eye home zur Startseite
Daepilin 14. Sep 2015

Abseits vom Vergleich des Themas hat Delphi jetzt auch die Erlaubnis in naher Zukunft in...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Post DHL Group, Bonn
  2. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. CERATIZIT Deutschland GmbH, Empfingen
  4. über Ratbacher GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,49€ statt 19,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  2. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  3. Raumfahrt

    Europa bleibt im All

  4. Nationale Sicherheit

    Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China

  5. Die Woche im Video

    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast

  6. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  7. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  8. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  9. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  10. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spielen mit HDR ausprobiert: In den Farbtopf gefallen
Spielen mit HDR ausprobiert
In den Farbtopf gefallen
  1. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  2. HDR Wir brauchen bessere Pixel
  3. Andy Ritger Nvidia will HDR-Unterstützung unter Linux

Shadow Tactics im Test: Tolle Taktik für Fans von Commandos
Shadow Tactics im Test
Tolle Taktik für Fans von Commandos
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Total War Waldelfen stürmen Warhammer
  3. Künstliche Intelligenz Ultimative Gegner-KI für Civilization gesucht

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

  1. Genau sowas steht in den Sicherheitsrichtlinen...

    floewe | 22:56

  2. Re: Wie ist das möglich?

    delphi | 22:53

  3. Re: Hintergrund?

    delphi | 22:46

  4. Re: Port umlenken

    floewe | 22:46

  5. Re: hä? gericht wieder einmal weltfremd?

    lear | 22:43


  1. 15:33

  2. 14:43

  3. 13:37

  4. 11:12

  5. 09:02

  6. 18:27

  7. 18:01

  8. 17:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel