Anzeige
Ausstellung mit UHD-Digital-Fernsehbildern
Ausstellung mit UHD-Digital-Fernsehbildern (Bild: Peter Macdiarmid/Getty Images for John Lewis)

Kabelnetz: Österreich kündigt Ende für Analog-TV an

Ausstellung mit UHD-Digital-Fernsehbildern
Ausstellung mit UHD-Digital-Fernsehbildern (Bild: Peter Macdiarmid/Getty Images for John Lewis)

Im September 2016 ist Schluss mit analogem TV in Österreich: Dann wollen auch die Kabelnetzbetreiber auf digital übertragene Signale umstellen. Deutsche Fernsehfans müssen wohl noch bis 2018 warten - nur ein Anbieter ist schon vorgeprescht.

Anzeige

Österreich macht endgültig Schluss mit analog übertragenen Fernsehsignalen. Ab dem 1. September 2016 soll es auch im Kabelnetz nur noch Digital-TV geben - terrestrisch und über Satellit ist das schon länger der Fall. "Zielsetzung der Volldigitalisierung ist die effiziente Nutzung der verfügbaren Frequenzen und die Sicherstellung der Angebots- und Meinungsvielfalt im TV", so Philipp Graf von der Wirtschaftskammer Österreich.

Für Kunden bedeutet die Umstellung: mehr Programme als bisher in HD mit besserer Bild- und Tonqualität sowie größere Programmbouquets und Zusatzdienste wie EPG und HbbTV - und natürlich schnelle Internetzugänge. Ab dem Frühjahr sollen die Verbraucher mit einer Kampagne über die technische Umstellung informiert werden. Um das digitale Signal nutzen zu können, benötigen sie entweder einen DVB-C-tauglichen Fernseher oder eine Zusatzbox.

Deutsche Fernsehzuschauer mit Kabelanschluss müssen noch länger auf die Volldigitalisierung warten. Der Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber erwartet, dass spätestens zum Ende des Jahres 2018 die Einstellung der analogen Fernsehverbreitung in den Kabelnetzen möglich sein werde. Mehr als eine Hoffnung ist das aber nicht - schließlich müssen auch Wirtschaft, Politik und die Medienanstalten zustimmen.

Als erster großer Kabelnetzbetreiber verringert derzeit Unitymedia seit Mitte 2015 schrittweise sein analoges, frei empfangbares Angebot und ersetzt es durch digitale HD-Kanäle.


eye home zur Startseite
Labbm 04. Dez 2015

Oder das ja. Das ganze Thema bestätigt meine Aussage. Wird Zeit dass das analoge Kabel...

M.P. 01. Dez 2015

Für DOCSIS 3.1 mit verbesserten Upload-Bandbreiten sehr wichtig!

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Engineer - Javascript Entwickler (m/w)
    Mindlab Solutions GmbH, Stuttgart
  2. Komponentenverantwortliche/r für Windowsserver
    Landeshauptstadt München, München
  3. Product and Media Data Expert (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. Applikationsingenieur/in ESP - Systemerprobung im Fahrversuch
    Robert Bosch GmbH, Abstatt

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Vor dem Oneplus-Three-Start

    Oneplus senkt Preise seiner Smartphones

  2. Mobilfunk

    Vodafone führt Wi-Fi-Calling in Deutschland ein

  3. Xbox Scorpio

    Schneller als Playstation Neo und mit Rift-Unterstützung

  4. Android-Updates

    Google will säumige Gerätehersteller bloßstellen

  5. Elektroauto

    Teslas sind 160 Millionen Kilometer per Autopilot gefahren

  6. Parallels Access

    iPad Pro mit Windows- und Mac-Software verwenden

  7. Apple Car

    Apple führt Gespräche über Elektrozapfsäulen

  8. Kupferkabel

    M-net setzt im Kupfernetz schnelles G.fast ein

  9. Facebook

    EuGH könnte Datentransfer in die USA endgültig stoppen

  10. Prozessoren

    Intel soll in Deutschland Abbau von 350 Stellen planen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  2. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom
  3. Hyperloop Die Slowakei will den Rohrpostzug

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  2. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden
  3. id Software Dauertod in Doom

  1. Re: Bin gespannt auf webOS

    cyberdynesystems | 10:27

  2. Re: hat der gekifft ?

    der_wahre_hannes | 10:27

  3. Re: Oettinger: Zuschauer können wegzappen

    der_wahre_hannes | 10:25

  4. Re: OT: Warum nicht eine Android Version für alle...

    My1 | 10:25

  5. Re: Aha

    Notmyname | 10:24


  1. 10:39

  2. 10:35

  3. 09:31

  4. 09:18

  5. 07:52

  6. 07:31

  7. 07:20

  8. 18:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel