Abo
  • Services:
Anzeige
Fit-Headset kann während der Benutzung aufgeladen werden.
Fit-Headset kann während der Benutzung aufgeladen werden. (Bild: ELWN)

ELWN Fit: Kabelloses Headset soll für 90 US-Dollar immer passen

Fit-Headset kann während der Benutzung aufgeladen werden.
Fit-Headset kann während der Benutzung aufgeladen werden. (Bild: ELWN)

In Kürze beginnt die Crowdfunding-Kampagne für das kabellose Bluetooth-Headset Fit des Startups ELWN. Die wasserdichten Ohrhörer sollen garantiert perfekt in jedes Ohr passen und sind mit einer pfiffigen Nachladefunktion versehen.

Auch ELWN will vom Interesse an komplett kabellosen Bluetooth-Headsets profitieren und startet in der kommenden Woche eine Crowdfunding-Kampagne für das vergangene Woche vorgestellte Fit-Modell. Unterstützer sollen das Bluetooth-Headset für 90 US-Dollar erstehen können, versprechen die Macher. Die Firma wurde nach eigenen Angaben von zwei ehemaligen Apple-Ingenieuren gegründet.

Anzeige
  • Bluetooth-Headset Fit mit Akkupack (Bild: ELWN)
  • Bluetooth-Headset Fit (Bild: ELWN)
  • Bluetooth-Headset Fit (Bild: ELWN)
  • Bluetooth-Headset Fit mit Akkupack (Bild: ELWN)
  • Bluetooth-Headset Fit (Bild: ELWN)
  • Verschiedene Stöpsel gibt es zum Fit-Headset dazu. (Bild: ELWN)
  • Bluetooth-Headset Fit mit Ladekabel und den 180 Stöpseln (Bild: ELWN)
  • 180 Stöpsel gibt es zum Fit-Headset dazu. (Bild: ELWN)
  • Bluetooth-Headset Fit (Bild: ELWN)
  • Bluetooth-Headset Fit mit Akkupack (Bild: ELWN)
  • Bluetooth-Headset Fit (Bild: ELWN)
Bluetooth-Headset Fit mit Akkupack (Bild: ELWN)

Wie bei komplett drahtlos agierenden Ohrhörern gibt es keinerlei störende Kabel und die beiden Ohrhörer kommunizieren drahtlos miteinander. Welche Übertragungstechnik dabei verwendet wird, ist nicht bekannt. Die Verbindung zum Smartphone, Tablet oder anderem Gerät erfolgt über Bluetooth 4.0 und dank eines eingebauten Mikrofons kann das Headset auch zum Telefonieren verwendet werden.

48 Aufsätze und Stöpsel für den perfekten Sitz

Damit die Kopfhörer perfekt im Ohr sitzen, legt der Hersteller 48 verschiedene Stöpsel und Aufsätze bei. Damit soll erreicht werden, dass die Ohrhörer nicht zu fest, aber auch nicht zu locker sitzen. Neben Stöpseln für das Festhalten im Ohr gibt es auch Bügel, mit denen die Ohrhörer außerhalb des Ohres gehalten werden. Diese Methode verspricht einen besonders festen Halt, kann aber beim Tragen einer Brille Probleme machen.

Bei vergleichbaren Kopfhörern anderer Hersteller sind maximal zehn verschiedene Stöpsel üblich, so dass die Anpassungsmöglichkeiten deutlich begrenzter sind. Die ELWN-Ohrhörer sollen wasserdicht nach IPX4 sein und können damit auch unter der Dusche genutzt werden.

Akkus können bei Benutzung geladen werden

Die Fit-Ohrhörer funktionieren mit einem 60-mAh-Akku, der eine maximale Sprechzeit von drei Stunden bieten soll. Sie sind diesbezüglich auf dem Niveau der Fireflies, die allerdings nicht als Headset zum Telefonieren verwendet werden können. ELWN liefert einen Akkupack mit, der über Kabel an die Ohrhörer angeschlossen wird und dann optisch einem herkömmlichen Headset gleicht.

Damit können die Ohrhörer-Akkus während des Betriebs geladen werden und erreichen so eine maximale Akkulaufzeit von 6.5 Stunden. Die Ladezeit gibt der Hersteller mit einer Stunde an. Die Ohrhörer haben einen Micro-USB-Anschluss und werden darüber aufgeladen. Eine Ladeschale gibt es nicht, während andere Hersteller darauf setzen, dass die Akkus bei Nichtbenutzung auch unterwegs ohne viel Mühe aufgeladen werden können.

Am 12. Juli geht es los

Die Kickstarter-Kampagne zum Fit-Headset beginnt am 12. Juli 2016 und die Auslieferung soll 60 Tage nach Ende der Kampagne erfolgen. Unterstützer können das Headset für 90 Euro erhalten. Dazu können dann noch Versandkosten dazu kommen, die bei Kickstarter vergleichsweise hoch ausfallen. Wenn das Fit-Headset regulär auf den Markt kommt, soll es weniger als 200 US-Dollar kosten, einen genauen Preis gibt es noch nicht.

Bei allen Crowdfunding-Kampagnen besteht das Risiko, dass das Projekt doch nicht realisiert wird - die Zahlung des Unterstützungsbeitrags ist dementsprechend nicht mit einem Kauf vergleichbar.

Nachtrag vom 13. Juli 2016, 9:19 Uhr

Die Crowdfunding-Kampagne von ELWN Fit hat in den ersten zwölf Stunden das Finanzierungsziel von 50.000 US-Dollar übertroffen. Zum jetzigen Zeitpunkt wurden über 80.000 US-Dollar gesammelt, die Kampagne geht noch bis zum 11. August 2016.


eye home zur Startseite
ldlx 08. Jul 2016

"kabelgebundene Bluetooth-Headsets" gibts tatsächlich . Ein Modell ist von Sony und hei...

The_Soap92 08. Jul 2016

Autsch :D

derdiedas 08. Jul 2016

+1 Und man zusätzlich noch ein Gerät (oder in diesem fall 2) die man aufladen muss. Den...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AWO Wirtschaftsdienste GmbH, Stuttgart
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln
  4. CENIT AG, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 22,13€ inkl. Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Rockstar Games

    Spieleklassiker Bully für Mobile-Geräte erhältlich

  2. Crimson Relive Grafiktreiber

    AMD lässt seine Radeon-Karten chillen und streamen

  3. Layout Engine

    Facebook portiert CSS-Flexbox für native Apps

  4. Creators Update für Windows 10

    Microsoft wird neue Sicherheitsfunktionen bieten

  5. Landgericht Traunstein

    Postfach im Impressum einer Webseite nicht ausreichend

  6. Big-Jim-Sammelfiguren

    Ebay-Verkäufer sind ehrlich geworden

  7. Musikstreaming

    Soundcloud startet Abo-Service in Deutschland

  8. Frankreich

    Filmförderung über "Youtube-Steuer"

  9. Galaxy S8

    Samsung will auf Klinkenbuchse verzichten

  10. Asteroid OS

    Erste Alpha-Version von offenem Smartwatch-OS veröffentlicht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Civilization: Das Spiel mit der Geschichte
Civilization
Das Spiel mit der Geschichte
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Take 2 GTA 5 saust über die 70-Millionen-Marke
  3. Civilization 6 im Test Nachhilfestunde(n) beim Städtebau

Oculus Touch im Test: Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
Oculus Touch im Test
Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
  1. Microsoft Oculus Rift bekommt Kinomodus für Xbox One
  2. Gestensteuerung Oculus Touch erscheint im Dezember für 200 Euro
  3. Facebook Oculus zeigt drahtloses VR-Headset mit integriertem Tracking

Canon EOS 5D Mark IV im Test: Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
Canon EOS 5D Mark IV im Test
Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
  1. Video Youtube spielt Livestreams in 4K ab
  2. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  3. Canon EOS M5 Canons neue Systemkamera hat einen integrierten Sucher

  1. Re: Danke Apple

    Kondratieff | 15:18

  2. Re: Ein paar Fehler im Artikel....

    as (Golem.de) | 15:15

  3. Re: Das ganze lässt sich für Blogs etc. ganz...

    Lapje | 15:15

  4. Re: Briefkastenfirma in Panama?

    phinotv | 15:14

  5. Ich als Kunde will auf Samsung verzichten.

    Vögelchen | 15:14


  1. 15:04

  2. 15:00

  3. 14:04

  4. 13:41

  5. 12:42

  6. 12:02

  7. 11:48

  8. 11:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel