Abo
  • Services:
Anzeige
Fireflies-Ohrhörer mit sehr kurzer Akkulaufzeit
Fireflies-Ohrhörer mit sehr kurzer Akkulaufzeit (Bild: Fireflies Audio)

Kabellose Ohrhörer: Fireflies erreichen Finanzierungsziel in Rekordzeit

Fireflies-Ohrhörer mit sehr kurzer Akkulaufzeit
Fireflies-Ohrhörer mit sehr kurzer Akkulaufzeit (Bild: Fireflies Audio)

Die günstigen kabellosen Ohrhörer Fireflies kommen auf den Markt. In weniger als einem halben Tag wurde das Finanzierungsziel erreicht. Noch gibt es die Fireflies zum Vorzugspreis von weniger als 100 US-Dollar, die Ohrhörer haben allerdings nur eine kurze Akkulaufzeit.

In weniger als 12 Stunden haben die Fireflies-Macher ihr Ziel erreicht und mehr als 20.000 US-Dollar gesammelt. Die Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter hat derzeit fast 60.000 US-Dollar gesammelt und noch läuft die Kampagne 28 Tage. Mehr als 600 Unterstützer hat das US-amerikanische Unternehmen derzeit. Die 100 ersten Unterstützer erhielten die kabellosen Ohrhörer für 80 US-Dollar statt regulär 100 US-Dollar. Danach wurde das Early-Bird-Angebot ausgeweitet, mittlerweile wurden über 550 Ohrhörer zum Vorzugspreis abgegeben.

Anzeige

Wenn das Early-Bird-Angebot nicht verlängert wird und nicht mehr verfügbar ist, gibt es den kabellosen Ohrhörer bei Kickstarter für 100 US-Dollar. Der reguläre Listenpreis soll später bei 150 US-Dollar liegen. Zum Kickstarter-Kaufpreis kommen für Kunden aus Deutschland Versandkosten von 25 US-Dollar dazu. Der günstigste Preis für deutsche Nutzer beträgt also 104 US-Dollar, ansonsten werden 125 US-Dollar fällig. Alle bisher bestellten Ohrhörer sollen im September 2016 ausgeliefert werden.

  • Die Fireflies-Stecker in der Ladeschale (Bild: Fireflies Audio)
  • Einer der beiden eingeschalteten Fireflies-Ohrstecker (Bild: Fireflies Audio)
  • Die Fireflies-Stecker mit der Ladeschale (Bild: Fireflies Audio)
  • Die Fireflies-Stecker mit der Ladeschale (Bild: Fireflies Audio)
Die Fireflies-Stecker mit der Ladeschale (Bild: Fireflies Audio)

Wer sich gleich mehrere der Ohrhörer bestellt, muss ebenfalls etwas weniger bezahlen. Bei besonders hohen Stückzahlen wird der Stückpreis verringert.

Ohrhörer sind nur zum Musik hören

Bei den Fireflies handelt es sich um zwei Ohrhörer, die drahtlos miteinander in Kontakt treten. Dadurch gibt es keine störenden Kabel. Die Fireflies können über Bluetooth 4.0 mit einem Smartphone oder anderen Gerät verbunden werden. Anders als etwa die Gear IconX von Samsung können die Fireflies ausschließlich zum Musik hören verwendet werden. Sie haben nicht einmal ein Mikrofon, um damit zu telefonieren.

Bei einem eingehenden Anruf wird die Bluetooth-Verbindung der in einem wasserabweisenden Gehäuse steckenden Fireflies sofort getrennt, um das Telefonat mit dem Smartphone annehmen zu können.

Bis zu 3 Stunden Akkulaufzeit

Die Fireflies werden mit einer Ladeschale ausgeliefert, die selbst mit einem Akku versehen ist. Dadurch lassen sich die Akkus in den Ohrhörern beim Verstauen aufladen. Bis zu drei Aufladevorgänge sollen damit möglich sein. Die Akkus in den Ohrhörern sind spätestens nach drei Stunden leer. Hier macht sich die geringe Größe negativ bemerkbar. Zusammen mit der Ladeschale sind mobil bis zu 12 Stunden Ladezeit möglich, allerdings muss zwischendurch Zeit zum Aufladen eingeplant werden. Wie lange das Aufladen der Ohrhörer-Akkus dauert, ist nicht bekannt.

Laut den Machern von Fireflies gibt es einen funktionierenden Prototyp. Mit der Crowdfunding-Finanzierung soll die Produktion der Ohrhörer finanziert werden, die Entwicklung sei abgeschlossen. Auch einen Fertiger habe man bereits gefunden. Dennoch besteht wie bei allen Crowdfunding-Kampagnen immer das Risiko, dass das Projekt doch nicht realisiert wird - die Zahlung des Unterstützungsbeitrags ist dementsprechend nicht mit einem Kauf vergleichbar.


eye home zur Startseite
Noverus 08. Jul 2016

Die Frage ist: Wie viel Entwicklung steckt wirklich drin. Die Earin (https://www.earin...

Fairlane 08. Jul 2016

Vielen Dank für Deine Infos. Deshalb auch meine Frage nach dem Tragekomfort. Anscheinend...

dantist 08. Jul 2016

Ich habe den "VicTsing Mini Bluetooth 4.0 Kopfhörer", wobei der auf Amazon im Moment 15...

aPollO2k 08. Jul 2016

Ehm ja. Die haben so eine kurze Laufzeit weil sie so klein sind!?

aPollO2k 08. Jul 2016

So ein Mist.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. Eurofins NSC Finance Germany GmbH, Wesseling, Köln
  3. PDV-Systeme GmbH, Goslar
  4. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm


Anzeige
Top-Angebote
  1. 319,00€ inkl. Versand
  2. (u. a. ROG Strix GTX1080-8G-Gaming, ROG Strix GTX1070-8G-Gaming u. ROG Strix Radeon RX 460 OC)

Folgen Sie uns
       


  1. Zero G

    Schwerelos im Quadrocopter

  2. Streaming

    Youtube hat 1 Milliarde US-Dollar an Musikindustrie gezahlt

  3. US-Wahl 2016

    Nein, Big Data erklärt Donald Trumps Wahlsieg nicht

  4. Online-Hundefutter

    150.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung

  5. Huawei

    Vectoring mit 300 MBit/s wird in Deutschland angewandt

  6. The Dash

    Bragi bekommt Bluetooth-Probleme nicht in den Griff

  7. Bugs in Encase

    Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken

  8. Autonomes Fahren

    Verbraucherschützer fordern "Algorithmen-TÜV"

  9. The Last Guardian im Test

    Gassi gehen mit einem computergesteuerten Riesenbiest

  10. E-Sport

    Cheats und Bots in Südkorea offenbar gesetzlich verboten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Travelers Box: Münzgeld am Flughafen tauschen
Travelers Box
Münzgeld am Flughafen tauschen
  1. Apple Siri überweist Geld per Paypal mit einem Sprachbefehl
  2. Soziales Netzwerk Paypal-Zahlungen bei Facebook und im Messenger möglich
  3. Zahlungsabwickler Paypal Deutschland bietet kostenlose Rücksendungen an

Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  2. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  3. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak

  1. Re: Es ist einzig das hirnrissige ....

    deefens | 18:48

  2. Re: Kupfer ist die Zukunft

    RipClaw | 18:45

  3. Unverständlich

    Ein neuer | 18:44

  4. Re: Bitte auch in der EU / Deutschland

    FreiGeistler | 18:44

  5. Re: Und die Künstler...

    unbuntu | 18:43


  1. 18:49

  2. 17:38

  3. 17:20

  4. 16:42

  5. 15:05

  6. 14:54

  7. 14:50

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel