Anzeige
Pentax K-5 II
Pentax K-5 II (Bild: Pentax)

K-5 IIs Pentax baut Tiefpassfilter aus DSLR aus

Pentax hat seine wasser- und staubfeste Spiegelreflexkamera K-5 überholt und in einer neuen Version namens K-5 II vorgestellt, die mit einem neuen Autofokussystem ausgestattet ist, das auch noch bei sehr schlechten Lichtverhältnissen arbeiten soll. Ein Spezialmodell ohne Tiefpassfilter soll besonders scharfe Bilder ermöglichen.

Anzeige

Die Pentax K-5 wurde schon 2010 vorgestellt und wird nun in einer aktualisierten Fassung auf den Markt gebracht. Denn besonders viel Neues gibt es bei der K-5 II nicht. Sie erreicht immer noch mit ihrem APS-C-Sensor eine Auflösung von 16,2 Megapixeln und filmt in Full-HD mit 25 Bildern pro Sekunde.

  • Pentax K-5 II (Bild: Pentax)
  • Pentax K-5 II (Bild: Pentax)
  • Pentax K-5 II (Bild: Pentax)
  • Pentax K-5 II (Bild: Pentax)
  • Pentax K-5 II (Bild: Pentax)
  • Pentax K-5 II (Bild: Pentax)
  • Pentax K-5 IIs (Bild: Pentax)
  • Pentax K-5 II (Bild: Pentax)
  • Pentax K-5 IIs (Bild: Pentax)
  • Pentax K-5 II (Bild: Pentax)
  • Pentax K-5 II (Bild: Pentax)
  • Pentax K-5 II (Bild: Pentax)
  • Pentax K-5 II (Bild: Pentax)
  • Pentax K-5 II (Bild: Pentax)
  • Pentax K-5 II (Bild: Pentax)
  • Pentax K-5 II (Bild: Pentax)
  • Pentax K-5 II (Bild: Pentax)
Pentax K-5 II (Bild: Pentax)

Neu ist jedoch der Safox-X-Autofokussensor, der auch bei schlechtem Licht noch gut funktionieren soll. Das Autofokussystem der K-5 war beim Erscheinen in einigen Tests bemängelt worden. Die K-5 II soll dieses Manko ausgleichen.

Ansonsten wirkt es so, als habe Pentax keine Neuerungen in die Kamera eingebaut. Sie erreicht einen Empfindlichkeitsumfang von ISO 80 bis ISO 51.200 und eine Serienbildgeschwindigkeit von 7 Bildern pro Sekunde. Die Matrix-Belichtungsmessung erfolgt mit 77 Segmenten, wobei der Anwender auch auf eine Spot- oder Integralmessung umschalten kann.

Wetterfestes Gehäuse

Das Magnesium-Aluminium-Gehäuse ist mit zahlreichen Dichtungen gegen das Eindringen von Schmutz, Staub und Wasser geschützt und soll auch bei minus 10 Grad Celsius noch funktionieren. Auch der optionale Batteriegriff ist entsprechend abgedichtet. Neben einem 3 Zoll großen Display mit 921.000 Bildpunkten und 170 Grad Betrachtungswinkel ist ein Prismensucher eingebaut. Die Sucherfeldabdeckung soll bei 100 Prozent liegen.

Der Kamerasensor ist beweglich aufgehängt und gleicht mit Gegenbewegungen das Zittern des Benutzers für eine Bildstabilisierung aus, so dass Entwacklungstechniken in den Objektiven nicht erforderlich sind. Der Lithium-Ionen-Akku soll für bis zu 1.000 Fotos reichen. Die Kameragehäuse messen 97 x 131 x 73 mm und wiegen mit Karte und Akku 740 Gramm. Dazu kommt noch das Gewicht des jeweiligen Objektivs.

Darüber hinaus hat Pentax mit der K-5 IIs ein fast identisches Modell vorgestellt, bei dem der Tiefpassfilter vor dem Sensor fehlt. Damit werden eigentlich Moirée-Effekte verhindert, die als hässliches Interferenzmuster zu sehen sind, wenn zum Beispiel Stoffstrukturen aufgenommen werden. Der Tiefpassfilter hat aber den Nachteil, die optische Auflösung zu reduzieren. Fehlt er, ist das Bild deutlich schärfer. Den Nachteil gelegentlich auftauchender Interferenzen muss der Fotograf dann allerdings hinnehmen.

Die Pentax K-5 II und die K-5 IIs sollen im Oktober 2012 auf den Markt kommen. Das Modell K-5 II mit Tiefpassfilter soll rund 1.000 Euro kosten, während für die K-5 IIs etwa 1.250 Euro fällig sind.


flexible_response 12. Sep 2012

Ich wundere mich immer noch, dass die DSLRs von Pentax in Deutschland fast unter dem...

Strulf 12. Sep 2012

Man muss nicht zwangsweise alle Bilder nachbearbeiten. Moiré taucht nicht auf allen...

Kommentieren



Anzeige

  1. Thesis "Efficient Invariant Deep Models for Computer Vision" PhD Position at the MPI for Intelligent Systems
    Robert Bosch GmbH, Tübingen, Leonberg
  2. Senior Java-Entwickler (m/w)
    SoftProject GmbH, Ettlingen
  3. Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in beim Deutschen Literaturarchiv
    Deutsche Schillergesellschaft e.V. Deutsches Literaturarchiv Marbach, Marbach
  4. Entwicklungsingenieur Ethernet (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. NEU: 6 Monate Netflix in Ultra HD geschenkt
    beim Kauf eines UHD-TVs von LG
  2. Google Nexus 5X
    349,00€ statt 429,00€
  3. TIPP: Amazon-Sale
    (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Umbau

    Die Mediencenter Cloud der Telekom ist offline

  2. Fertigungstechnik

    Globalfoundries baut Forschungszentrum für EUV-Lithographie

  3. Gehackte Finanzinstitute

    Kriminelle greifen die Infrastruktur von Banken an

  4. Streaming

    Mobiler Datentraffic steigt um das Siebenfache

  5. Recht auf Vergessenwerden

    Google sperrt Links für alle europäischen Nutzer

  6. Abodienst

    Humble Bundle finanziert neue Indiegames

  7. 28HPCU-Fertigung

    ARM und UMC machen Smartphone-Chips günstiger

  8. Poseidon-Gruppe

    Über ein Jahrzehnt internationale Cyberattacken

  9. EU-Datenschützer

    Ein langer böser Brief an Facebook

  10. Graphite-Bibliothek

    Wenn Schriftarten zur Sicherheitslücke werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Time Lab: Großes Kino
Time Lab
Großes Kino
  1. Forscher des IIS Sensoren am Körper bald ganz selbstverständlich
  2. Arbeitsschutz Deutscher Roboter schlägt absichtlich Menschen

Lockdown befürchtet: Die EU verbietet freie Router-Software - oder doch nicht?
Lockdown befürchtet
Die EU verbietet freie Router-Software - oder doch nicht?
  1. Captive Portals Ein Workaround, der bald nicht mehr funktionieren wird
  2. Die Woche im Video Mensch verliert gegen Maschine und iPhone verliert Wachstum
  3. WLAN-Störerhaftung Freifunker machen gegen Vorschaltseite mobil

Time Machine VR angespielt: Wir tauchen mit den Monstern der Tiefe
Time Machine VR angespielt
Wir tauchen mit den Monstern der Tiefe
  1. Unreal Engine4 Epic baut virtuelle Welt in virtueller Welt
  2. Unmandelboxing Markus Persson fliegt durch VR-Fraktaltunnel
  3. Spectrevision Elijah Wood macht Horror-VR mit Ubisoft

  1. Re: Ziemlich spät...

    Clarissa1986 | 03:04

  2. Re: GNOME 3 ist toll, die Anwendungs-"Updates...

    Vanger | 03:02

  3. HAHA! :D

    Clarissa1986 | 03:00

  4. Re: ist dich klar, das der traffic steigt

    Golressy | 02:24

  5. Re: Viel Wind im Nichts!

    User_x | 02:20


  1. 18:25

  2. 17:27

  3. 17:24

  4. 17:14

  5. 16:51

  6. 16:23

  7. 15:54

  8. 15:19


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel