Problem Sex und Gewalt (Bild: Offline-Actionspiel The Darkness 2)
Problem Sex und Gewalt (Bild: Offline-Actionspiel The Darkness 2) (Bild: 2K Games)

Jugendschutz Filtersoftware von Jusprog und Telekom staatlich anerkannt

Um Kinder und Jugendliche vor mutmaßlich ungeeigneten Onlineinhalten zu schützen, setzt die Kommission der Landesmedienanstalten auf Filtersoftware. Jetzt sind die Programme von zwei Anbietern offiziell anerkannt - Vertreter der Spielebranche sind darüber froh.

Anzeige

Die Kommission für Jugendmedienschutz der Landesmedienanstalten (KJM) hat die Filtersoftware von Jusprog e. V. aus Hamburg - dahinter stehen Firmen wie Electronic Arts, Freenet, Beate Uhse und Bild.de - und der Deutschen Telekom offiziell anerkannt. Das bedeutet: Die Software entspricht offiziell den Anforderungen des Jugendmedienschutzstaatsvertrages (JMStV). Bei den Jugendschutzprogrammen handelt es sich um eine Filtersoftware, die es Eltern ermöglicht, den Zugang ihrer Kinder auf die für ihr Alter geeigneten Webseiten zu beschränken.

Vertreter der Spielebranche sehen die Entscheidung der KJM positiv: "Insbesondere für die Förderung der Medienkompetenz von Minderjährigen ist die Entscheidung der KJM bedeutsam", kommentiert Birgit Roth, Geschäftsführerin des Entwicklerverbandes Game, die Entscheidung der KJM. "Der Einsatz eines Jugendschutzprogrammes ist mit dem Prinzip des Taschengeldes zu vergleichen. Kinder können bei der Verwendung ihres Taschengeldes erste eigenständige finanzielle Entscheidungen treffen, ohne großem Risiko ausgesetzt zu sein und ohne Zugang zu für sie schädlichen Sachen wie beispielsweise Alkohol zu haben."

Die Jugendschutzprogramme verwenden eine Datenbank, in der für Kinder und Jugendliche potenziell problematische Angebote hinterlegt sind. Betreiber können ihre Inhalte so aufbereiten, dass sie auch ohne weitere technische Barrieren - etwa eine Abfrage der Personalausweisnummer - nach den Einstellungen der Software auf dem Bildschirm des Nutzers auftauchen, oder eben nicht.

Anbieter von Internetseiten stehen jetzt vor der Aufgabe, ihre Webseiten nach Altersstufen einzuschätzen und für die Jugendschutzprogramme zu taggen. Dabei können sie sich unter anderem von der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) helfen lassen, die als Selbstkontrolle im Bereich der Computerspiele für Deutschland zuständig ist.


The Howler 15. Feb 2012

Wenn ich das richtig versanden habe sind die Seitenbetreiber selbst für die Einstufung...

mb79 14. Feb 2012

Dann überlege mal ernsthaft ob man seine _Kindern_ nur mit altersgerechter...

The Howler 14. Feb 2012

+1 :)

ed_auf_crack 14. Feb 2012

Komisch ne. Damals wurde genau so viel kopiert wie Heute (Sachen Software) ging alles...

bugmenot 14. Feb 2012

+1

Kommentieren


Pottblog / 14. Feb 2012

Links anne Ruhr (14.02.2012)



Anzeige

  1. IT Security Manager (m/w)
    SITA Deutschland GmbH, Köln
  2. Teamleiter/-in ITK-Technik
    Jens Verlaat Services GmbH, Henstedt-Ulzburg
  3. Trainee IT / Internationales Graduate Programm (m/w)
    SCHOTT AG, Mainz
  4. IT Berater / Consultant (m/w) Schwerpunkt IT Service und Asset Management
    CC-IT GmbH, Ettlingen

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Sapphire Radeon R9 Fury Tri-X
    ab 546,75€
  2. Sapphire AMD Radeon R9 FURY
    549,00€
  3. ARLT-Sale
    (Restposten, Rücksendungen und Gebrauchtware)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. TV-Kabelnetzbetreiber

    Tele Columbus startet Mobilfunktarif für 20 Euro

  2. Projekt Airbos

    Nasa fotografiert Überschall-Druckwellen

  3. IP-Spoofing

    Bittorrent schließt DRDoS-Schwachstelle

  4. Berlin

    Schüler muss wegen Whatsapp-Sexting Schmerzensgeld zahlen

  5. Star Citizen

    Entwickler veröffentlichen Social Module

  6. Serious Games

    Empörung über "Sklaven-Tetris"

  7. Generationen-Fernsehen

    Sony-Lautsprecher ist zugleich Fernbedienung fürs TV

  8. Miaow

    Offene GPGPU-Architektur vorgestellt

  9. Satellit

    Neuer 4K-Demokanal bei SES Astra

  10. Test Lost Horizon 2

    Agenten, Artefakte - und technische Probleme



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Rare Replay im Test: Banjo, Conker und mehr im Paket
Rare Replay im Test
Banjo, Conker und mehr im Paket
  1. Microsoft Warum Quantum Break nicht für Windows erscheint
  2. Xbox One DVR-Funktion erscheint vorerst nicht in Deutschland
  3. Xbox One Frische Farben für die neue Nutzerführung

Honor 7 im Hands on: Neues Honor-Smartphone kommt für 350 Euro nach Deutschland
Honor 7 im Hands on
Neues Honor-Smartphone kommt für 350 Euro nach Deutschland

Windows 95 im Test: Endlich lange Dateinamen!
Windows 95 im Test
Endlich lange Dateinamen!
  1. Tool Microsoft Snip erzeugt Screenshots mit Animationen und Sprachmemos
  2. Microsoft Neuer Insider-Build von Windows 10
  3. Vor dem Start von Windows 10 Steigender Marktanteil für Windows 7

  1. Re: Macht nix, gibt ja immer noch Piratebay

    Labbm | 01:42

  2. Usenet

    Adurethor | 01:38

  3. Re: Fixie - Vorteile?

    aLpenbog | 01:28

  4. Re: Politisch korrekte Hysterie

    Kaygeebee | 01:26

  5. Re: Aktualität

    grorg | 01:24


  1. 18:54

  2. 18:48

  3. 18:35

  4. 18:11

  5. 17:54

  6. 17:28

  7. 16:57

  8. 16:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel