Anzeige
Jugendschutz: Altersverifikationssystem von Giropay mit PIN und TAN
(Bild: Giropay)

Jugendschutz Altersverifikationssystem von Giropay mit PIN und TAN

Giropay-ID ist von der Kommission für Jugendmedienschutz geprüft und für gut befunden worden. Damit kann das Verfahren, das 20 Millionen Bankkunden nutzen, auch als Altersverifikationssystem für Webangebote genutzt werden.

Anzeige

Giropay-ID ist ein Konzept für ein neues Online-Altersverifikationssystem, mit dem sich Anbieter die Volljährigkeit ihrer Kunden bestätigen lassen können. Wie der Betreiber des Banken-Online-Bezahlverfahrens am 22. Oktober 2012 bekanntgab, basiert Giropay-ID wie Onlinebanking auf PIN und Transaktionscodes (TAN).

Für das Altersverifikationssystem von Giropay ist ein für Onlinebanking angemeldetes Girokonto des Nutzers bei einer Bank oder Sparkasse erforderlich, die an dem Online-Bezahlverfahren teilnimmt. Giropay-Geschäftsführer Joerg Schwitalla erklärte: "Mit Giropay-ID werden wir ein gesetzeskonformes Online-Altersverifikationssystem auf den Markt bringen, das von mehr als 20 Millionen Privatkunden ohne zusätzliche Registrierung und grundsätzlich kostenlos genutzt werden kann."

Die technische Umsetzung von Giropay-ID solle in den kommenden Monaten erfolgen, so dass das neue System voraussichtlich ab dem ersten Quartal 2013 verfügbar sein werde.

Das Konzept von Giropay-ID sehe vor, dass bei der Nutzung eines Angebots oder bei einem Online-Bezahlvorgang eine Anfrage an den Anbieter weitergeleitet werde, ob "der jeweilige Nutzer ausweislich der bei Kontoeröffnung erfolgten Identitätsprüfung volljährig ist", so die Kommission für Jugendmedienschutz (KJM). "Der Nutzer muss seine persönlichen Zugangsdaten zum Online-Banking eingeben und die Transaktion des Altersmerkmals zusätzlich durch Eingabe einer zur einmaligen Verwendung generierten smartTAN/mobileTAN oder durch Einsatz seiner Signaturkarte autorisieren", erläutert die Kommission. Für die Eingabe der Zugangsdaten werde der Nutzer bereits an Giropay weitergeleitet.

Zudem müssten Webseitenbetreiber die üblichen zusätzlichen Sicherungspflichten wie Backdoorschutz, Verbindungstrennung nach Leerlauf und zeitliche Begrenzung einer Sitzung beachten. Die KJM, die bisher insgesamt 27 Altersverifikationssysteme positiv bewertete, prüft, ob die Konzepte die gesetzlichen Anforderungen des Jugendmedienschutz-Staatsvertrags zur Altersprüfung erfüllen.


eye home zur Startseite
Gaius Baltar 23. Okt 2012

Ui, die Comdirect! Da bin ich aber froh, dass ich das Konto dort noch am Laufen habe. Mal...

jurgenhaas 23. Okt 2012

Die giropay Seiten werden direkt in den Banken-Rechenzentren betrieben - es hat also...

XeniosZeus 22. Okt 2012

Du hast genau wie viel Ahnung von Giropay? Genau - keine!

Arcardy 22. Okt 2012

Eigentlich bin ich unter 18, aber durch meine Kreditkarte kann ich mir immer noch so oder...

Spaghetticode 22. Okt 2012

Und wird die Giropay-Altersverifikation überhaupt seitens der Anwender akzeptiert? Oder...

Kommentieren



Anzeige

  1. Applikationsingenieur/in ESP - Systemerprobung im Fahrversuch
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Softwareentwickler (m/w) (JavaEE)
    XClinical GmbH, München
  3. IT-Architekt (m/w) Security-Lösungen
    Zurich Gruppe Deutschland, Köln
  4. SAP Inhouse Consultant / Leiter ERP Systeme (m/w)
    über Hanseatisches Personalkontor Ulm, Raum Geislingen an der Steige

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: BÖHSE FÜR'S LEBEN [Blu-ray]
    36,99€
  2. 3 Blu-rays für 20 EUR
    (u. a. Spaceballs, Anastasia, Bullitt, Over the top, Space Jam)
  3. The Revenant - Der Rückkehrer (+ 4K Ultra HD-Blu-ray)
    29,99€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. 100 MBit/s

    Telekom stattet zwei Städte mit Vectoring aus

  2. Sprachassistent

    Voßhoff will nicht mit Siri sprechen

  3. Sailfish OS

    Jolla bringt exklusives Smartphone nur für Entwickler

  4. Projektkommunikation

    Tausende Github-Nutzer haben Kontaktprobleme

  5. Lebensmittel-Lieferdienst

    Amazon Fresh soll doch in Deutschland starten

  6. Buglas

    Verband kritisiert Rückzug der Telekom bei Fiber To The Home

  7. Apple Store

    Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen

  8. Mitsubishi MRJ90 und MRJ70

    Japans Regionaljet ist erst der Anfang

  9. Keysweeper

    FBI warnt vor Spion in USB-Ladegerät

  10. IBM-Markenkooperation

    Warum Watson in die Sesamstraße zieht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  2. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden
  3. id Software Dauertod in Doom

Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Hack von Rüstungskonzern Schweizer Cert gibt Security-Tipps für Unternehmen
  2. APT28 Hackergruppe soll CDU angegriffen haben
  3. Veröffentlichung privater Daten AfD sucht mit Kopfgeld nach "Datendieb"

  1. Re: Irgendwie kann man wieder gleich beim PC...

    Andi K. | 06:25

  2. Re: Preisfrage

    trapperjohn | 06:23

  3. Re: Dann soll Google ihr Android Update System...

    exxo | 06:10

  4. Re: Ist eine interessante Praxis

    flauschi123 | 05:52

  5. Re: Ist das die Schwester von Merkel?

    Fuzzy Dunlop | 05:20


  1. 19:05

  2. 17:50

  3. 17:01

  4. 14:53

  5. 13:39

  6. 12:47

  7. 12:30

  8. 12:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel