*JS und heap.coffee: Javascript à la C
*JS mit C-ähnlichen Typen (Bild: Screenshot: Golem.de)

*JS und heap.coffee Javascript à la C

Die beiden Mozilla-Forscher Michael Bebenita und Shu-yu Guo haben zwei Sprachen entwickelt, die ein C-artiges Typensystem mit manueller Speicherverwaltung für Javascript umsetzen. So sollen speichereffiziente Javascript-Programme entstehen, die ohne Pause zur Garbage Collection laufen.

Anzeige

"Wie würde Javascript aussehen, wenn man es um Low-Level-Funktionen erweitert?" Dieser Frage gingen Michael Bebenita und Shu-yu Guo nach, die für Mozilla forschen. Dabei entstanden zwei Sprachen: *JS auf Basis von Javascript und heap.coffee auf Basis von Coffeescript.

Beide Sprachen unterstützen ein Typensystem nach dem Vorbild von C und werden in Javascript umgewandelt. Dadurch sollen sich ohne großen Aufwand speichereffiziente Javascript-Programme schreiben lassen, die bei der Garbage Collection zu keinen Pausen führen. Da Javacript ohne Typen auskommt und dem Entwickler die Speicherverwaltung abnimmt, muss der Speicher regelmäßig aufgeräumt werden, was als Garbage Collection bezeichnet wird. Dabei wird die Verarbeitung von Javascript kurz angehalten, was je nach Implementierung zu kleineren oder größeren Pausen führen kann, die sich bei manchen Javascript-Programmen in Form von Aussetzern bemerkbar machen.

Noch handelt es sich bei beiden Projekten um frühe Prototypen, denn es geht vor allem darum, mit statischen Low-Level-Typen in High-Level-Sprachen mit dynamischen Typen zu experimentieren.

Bebenita und Guo haben ihre Prototypen von *JS und heap.coffee bei Github veröffentlicht und dokumentiert. Sie zeigen die Deklaration von Variablen, wie sich Berechnungen mit den Typen umsetzen lassen, wie Strukturen und Zeiger umgesetzt und Funktionen typisiert werden. Die beiden erläutern auch ihre Ideen zum Umgang mit Objekten, die in ihrem Ansatz deutlich effizienter sind als klassische Javascript-Objekte.


wolfi86 14. Mai 2012

Mir scheint das ist keine neue Sprache. *JS ist nur ein Dialekt der Sprache JavaScript...

bstea 14. Mai 2012

Nicht zwingend. Ich hatte letztens wieder das Erlebnis gehabt, dass auf einer Seite einer...

Kommentieren



Anzeige

  1. Inhouse Spezialist SAP (m/w)
    ROTA YOKOGAWA GmbH & Co. KG, Wehr am Rhein
  2. Senior Manager CRM (m/w)
    Kontron AG, Augsburg
  3. Software-Entwickler Java / JavaScript (m/w)
    TONBELLER AG, Bensheim
  4. Produktmanager für digitales Entertainment / Product Owner (m/w)
    Media-Saturn Deutschland GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Civ Beyond Earth Benchmark

    Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle

  2. Allview X2 Soul mini

    Sehr dünnes Smartphone im Alu-Gehäuse für 200 Euro

  3. Toybox Turbos

    Codemasters veranstaltet Rennen auf dem Frühstückstisch

  4. Xamarin

    C# dank Mono für die Unreal Engine 4

  5. Tor-Router

    Invizbox will besser sein als die Anonabox

  6. Moore's Law

    Totgesagte schrumpfen länger

  7. Agents of Storm

    Free-to-Play-Strategie von den Max-Payne-Machern

  8. Sipgate

    Dienste nach DDoS-Angriff wiederhergestellt

  9. Rockstar Games

    GTA San Andreas erscheint neu für die Xbox 360

  10. G3 Screen

    LGs erstes Smartphone mit eigenem Nuclun-Prozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Aquabook 3: Das wassergekühlte Gaming-Notebook
Aquabook 3
Das wassergekühlte Gaming-Notebook
  1. Nepton 120XL und 240M Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser
  2. DCMM 2014 Wenn PC-Gehäuse zu Kunstwerken werden

Merkel auf IT-Gipfel: Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
Merkel auf IT-Gipfel
Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
  1. Digitale Verwaltung 2020 E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen
  2. Digitale Agenda Ein Papier, das alle enttäuscht
  3. Webmail Web.de kritisiert langsame De-Mail-Einführung der Regierung

Hoverboard: Schweben wie Marty McFly
Hoverboard
Schweben wie Marty McFly
  1. Design-Fahrzeuge U-Bahnen in London sollen autonom fahren
  2. Fahrassistenzsystem Volvos virtueller Lkw-Beifahrer soll Unfälle verhindern
  3. Computergrafik US-Forscher modellieren Gesichter in Videos dreidimensional

    •  / 
    Zum Artikel