jQuery-kompatibel: Javascript-Bibliothek Zepto.js 1.0 veröffentlicht
Kleine jQuery-Alternative für moderne Browser (Bild: Zepto.js)

jQuery-kompatibel Javascript-Bibliothek Zepto.js 1.0 veröffentlicht

Die Javascript-Bibliothek Zepto.js steht in der Version 1.0 zum Download bereit. Zepto.js ist kompatibel zu jQuery, unterstützt aber ausschließlich moderne Browser. Dadurch ist Zepto.js deutlich kleiner als jQuery.

Anzeige

Im September 2010 veröffentlichte Thomas Fuchs eine erste Version der Javascript-Bibliothek Zepto.js, nun liegt sie in der Version 1.0 vor. Die Idee: eine zu jQuery kompatible deutlich kleinere Bibliothek schaffen, die dafür nur in Webkit funktioniert und jQuery beispielsweise in Apps für iOS ersetzen kann.

Zepto.js 1.0 unterstützt nun alle modernen Browser mit Ausnahme des Internet Explorers. Allerdings kann Zepto sehr leicht durch jQuery ersetzt werden. Darüber hinaus ist die Version 1.0 kompatibel mit Twitter Bootstrap und verfügt über ein neues, auf node.js basierendes Build-System und voll automatisierte Tests, die mit PhantomJS und Travis CI abgewickelt werden.

Nicht mehr Bestandteil der Standardversion ist das Touch-Modul.

Im Vergleich zur ersten Version, die aus nur 52 Zeilen Code bestand, ist Zepto.js 1.0 deutlich größer. Unkomprimiert und mit vielen Kommentaren versehen, kommt der Code auf 54,6 KByte, minimiert sind es immerhin noch 9,7 KByte. Zum Vergleich: Das um einige Altlasten befreite jQuery 2.0 kommt in der Version 2.0 in der Standardvariante auf rund 30 KByte.

Für die kommende Zepto.js-Version 1.1 sind weitere Code-Optimierungen geplant, vor allem im Hinblick auf mehr Geschwindigkeit.

Zepto.js 1.0 steht unter zeptojs.com zum Download bereit.


hw75 22. Apr 2013

der Zweck einer solchen Library im Browserbereich ist doch genau der, dass man sich um...

redmord 06. Mär 2013

+1 In einigen Wochen wird der IE10 als Update an Win7 ausgeliefert. Viele haben ihn...

redmord 06. Mär 2013

Ob nun 10 oder 70 Kb ist mir schnuppe. Es liegt dank CDN eh bereits im Cache. Da ist...

dabbes 05. Mär 2013

zepto hat ein anderes Konzept. Wenn du halt jeden alten Browser unterstützen MUSST, dann...

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter/-in im Storage-Systemengineering
    Deutsche Bundesbank, Düsseldorf
  2. Business Analyst SAP (m/w)
    CSL Behring GmbH, Marburg
  3. Senior Manager CRM (m/w)
    Kontron AG, Augsburg
  4. Java-Anwendungsentwickler / -innen
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

  2. Gameworks

    Nvidia rollt den Rasen aus

  3. Rolling-Release

    Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt

  4. Project Ara

    Google will nicht nur das Smartphone neu erfinden

  5. Wildstar

    NC Soft entlässt Mitarbeiter

  6. Mozilla

    Einfache Web-Apps auf dem Smartphone erstellen

  7. Civ Beyond Earth Benchmark

    Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle

  8. Allview X2 Soul mini

    Sehr dünnes Smartphone im Alu-Gehäuse für 200 Euro

  9. Toybox Turbos

    Codemasters veranstaltet Rennen auf dem Frühstückstisch

  10. Xamarin

    C# dank Mono für die Unreal Engine 4



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Aquabook 3: Das wassergekühlte Gaming-Notebook
Aquabook 3
Das wassergekühlte Gaming-Notebook
  1. Nepton 120XL und 240M Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser
  2. DCMM 2014 Wenn PC-Gehäuse zu Kunstwerken werden

Merkel auf IT-Gipfel: Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
Merkel auf IT-Gipfel
Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
  1. Digitale Verwaltung 2020 E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen
  2. Digitale Agenda Ein Papier, das alle enttäuscht
  3. Webmail Web.de kritisiert langsame De-Mail-Einführung der Regierung

Hoverboard: Schweben wie Marty McFly
Hoverboard
Schweben wie Marty McFly
  1. Design-Fahrzeuge U-Bahnen in London sollen autonom fahren
  2. Fahrassistenzsystem Volvos virtueller Lkw-Beifahrer soll Unfälle verhindern
  3. Computergrafik US-Forscher modellieren Gesichter in Videos dreidimensional

    •  / 
    Zum Artikel