Joseph Weizenbaum: "Eine Frau ohne Mann ist wie ein Fisch ohne Fahrrad"
(Bild: Il Mare)

Joseph Weizenbaum "Eine Frau ohne Mann ist wie ein Fisch ohne Fahrrad"

Mensch und Maschine können nicht kommunizieren, wenn die Maschine nur übersetzt, aber nicht versteht, sagte der Informatiker Joseph Weizenbaum. Zwischenmenschliche Kommunikation andererseits scheitert einfach am Zuhören.

Anzeige

Das Thema Kommunikation und Übersetzung beschäftigte Joseph Weizenbaum über mehrere Jahrzehnte. In Interviews für den Dokumentarfilm "Rebel at work" von Silvia Holzinger und Peter Haas erklärt er die Schwierigkeiten, die damit für die Programmierer verbunden sind.

Schon 1966 schuf Weizenbaum, der 2008 starb, mit Eliza die Mutter aller Chatbots und erntete dafür Anerkennung weltweit. Das Computerprogramm war für manche ein Meilenstein in der Mensch-Maschine-Kommunikation. Der Informatiker selbst blieb skeptisch: Eliza verstand nichts, die Software nutzte vorgefertigte Skripte, die lediglich auf Schlüsselwörter reagierten, und simulierte so zum Beispiel als Gesprächspartner einen Psychologen.

Auch im Hinblick auf Übersetzungsprogramme blieb Weizenbaum skeptisch und veranschaulichte das Problem aller Übersetzungsprogramme an einem Beispiel.

Joseph Weizenbaum fragte einen Simultandolmetscher, ob er ihm diesen Satz übersetzen könne: "A woman without a man is like a fish wihout a bicycle". Der Spruch war damals noch recht frisch und nicht überall auf der Welt schon allgemeinverständlich und so kam der Übersetzer auch an der beabsichtigten Stelle ins Stottern.

Weizenbaum wollte damit deutlich machen, dass es nicht damit getan ist, Wörterbücher abzutippen, um ein Übersetzungsprogramm zu schreiben, wie viele es in einer frühen Phase der Informatik glaubten. Es reicht nicht, Vokabeln in andere Sprachen zu transformieren und ein wenig die Syntax zu richten. Damit das Übersetzen mit der Maschine funktioniert, muss der Sinn auch verstanden werden, sonst ist eine Übersetzung nicht möglich.

Dass es auch in einer Mensch-Mensch-Kommunikation zu Problemen kommen kann, liege schlicht am Zuhören.

"Niemand hört zu!", klagte Weizenbaum. Der Informatiker, der sich nicht selten über oberflächliche Tischgespräche aufregte, hatte auch hierzu eine Anekdote parat. In Wien bei einem Abendessen sagte Weizenbaum, dass er gute Chancen habe, alt zu werden, da seine Schwiegermutter schon 102 Jahre alt sei. Die Leute um ihn herum nickten und bestätigten seine Aussage - offenbar, ohne richtig zugehört zu haben. Denn: "Was hat sie mit mir zu tun?" fragte er. "Tischgespräche sind Quatsch. Größtenteils jedenfalls."

Weizenbaums Denkanstöße 

perseus 05. Jun 2012

Ok, muss ich zugeben, in einem offenen Forum die E-Mail-Adresse in der Signature zu...

pholem 05. Mai 2012

Wenn ich das richtig verstehe, beziehst du dich auf das Übersetzen zwischen zwei...

tilmank 03. Mai 2012

Schön ausgedrückt hat er sich wirklich nicht, aber ich glaube man versteht was gemeint ist.

Misdemeanor 02. Mai 2012

Vielleicht ist das auch noch interessant: http://www.ilmarefilm.org/W_D_10.htm Hier gibt...

User2 02. Mai 2012

Unglaublich wie viele Leute es gibt die das Klischee von Hass-Liebe hier gerne...

Kommentieren



Anzeige

  1. Service Manager IT-Vertrieb (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  2. System Engineer - Cloud Computing (m/w) - Schwerpunkt LAMP-Stack
    Syzygy Deutschland GmbH, Bad Homburg bei Frankfurt am Main
  3. Kaufmännischer Sachbearbeiter (m/w) im Bereich Zahlungsverkehr
    LogPay Financial Services GmbH, Eschborn
  4. Mitarbeiter/-in für Kundendatenmanagement in der Abteilung Marketing Kommunikation
    Daimler AG, Berlin

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Daimler

    Mit eigener Hacker-Gruppe gegen Sicherheitslücken

  2. Android Wear

    Tesla Model S mit der Smartwatch bedienen

  3. iFixit

    Amazon Fire Phone ist nur schlecht zu reparieren

  4. Entwicklerstudio

    Crytek räumt finanzielle Probleme ein

  5. M-net

    Über 390 Kilometer Glasfaserkabel verlegt

  6. Bioelektronik

    Pilze sind die besten Zellschnittstellen

  7. Deanonymisierung

    Russland bietet 83.000 Euro für Enttarnung von Tor-Nutzern

  8. MyGlass

    Google-Glass-App offiziell in Deutschland verfügbar

  9. Google

    Youtube und der falsche Zeitstempel

  10. Western Digital

    Erste günstige 6-TByte-Festplatten sind verfügbar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IMHO: Share Economy regulieren, nicht verbieten
IMHO
Share Economy regulieren, nicht verbieten
  1. NSA-Affäre Macht euch wichtig!
  2. IMHO Und wir sind selber schuld!
  3. Head Mounted Display Valve zeigt neue Version seiner VR-Brille

Privacy: Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
Privacy
Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
  1. Passenger Name Record Journalist findet seine Kreditkartendaten beim US-Zoll
  2. Android Zurücksetzen löscht Daten nur unvollständig
  3. Privatsphäre Bundesminister verlangt Datenschutz beim vernetzten Auto

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

    •  / 
    Zum Artikel