Informatikpionier Joseph Weizenbaum
Informatikpionier Joseph Weizenbaum (Bild: Il Mare Filmproduktion)

Joseph Weizenbaum Der Computer hat den Kapitalismus gerettet

Der Computer hat die Welt verändert - aber auch radikale gesellschaftliche Veränderungen aufgehalten, sagte der Informatiker Joseph Weizenbaum.

Anzeige

"Hat sich die Welt wirklich wesentlich verändert mit diesem neuen Instrument?", fragte der 2008 verstorbene Informatiker Joseph Weizenbaum in einem Interview bei Dreharbeiten zu dem preisgekrönten Dokumentarfilm "Rebel at work", in dem er über Computer und Globalisierung sprach. Er beantwortete die Frage mit "Ja, ja, ja", setzte jedoch ein großes "Aber" dahinter. Bestimmte Veränderungen habe der Computer auch gebremst: "Wenn man an die sozialen Strukturen denkt in der Welt, (...) dann muss man sagen, dass der Computer gerade zur rechten Zeit kam, um die radikale Veränderung der Welt aufzuhalten."

Damit meinte Joseph Weizenbaum, dass sich keine andere Regierungsform gegen den Kapitalismus behaupten konnte. Denn der Computer stützte das kapitalistische System in einem Moment, als die Bevölkerungsexplosion einen strukturellen Wandel erforderte. "In einem gewissen Sinn hat der Computer die Welt vor einer radikaleren und vielleicht besseren 'Verwandlung' gerettet", sagte Weizenbaum.

Weizenbaum, der im Laufe seines Lebens immer stärker zum Systemkritiker wurde, erklärte, dass die anderen Wirtschaftssysteme mit Aufkommen des Computers verdrängt worden seien. Die Konzentration der Macht im Kapitalismus sei durch ihn begünstigt worden.

Weizenbaum wertete diese Entwicklung nicht, er stellt lediglich fest, dass die Aufgaben der Regierungen so komplex geworden seien, dass diese neue Mechanismen finden mussten, um sie zu bewältigen. Der Computer kam da gerade recht. Logistik und Verkehr wären nicht zu organisieren ohne ihn. "Hätte es den Computer nicht gegeben, dann könnte es sein, dass wir gezwungen werden, ganz andere soziale Arrangements zu erfinden." Der Computer bewirke, dass das Lokale unwichtiger werde.

Globalisierung scheine zwar zu immer dezentraleren Strukturen zu führen, tatsächlich sei aber das Gegenteil der Fall: Das Lokale müsse zusehends einer Zentralisierung weichen: "Obwohl es so aussieht, als ob es eine Dezentralisierung ist, ist es doch tatsächlich eine Konzentration der Macht, des Managements und so weiter".

Weizenbaums Denkanstöße 

omo 27. Mär 2012

Mit Kapitalismus ist immer Feudalismus gemeint: Zwangsarbeit, Enteignung, Lehnswesen und...

redwolf 26. Mär 2012

Was du meinst ist nicht Gleichberechtigung, sondern Gleichstellung.

omo 25. Mär 2012

... Fakt ist: die Arbeitsgesetze sind grundrechtswidrig. Keine Abgaben durften gekappt...

lumannnn 25. Mär 2012

@Workoft: Danke für die klaren Worte! Ich bin froh, dass es doch noch Menschen gibt, die...

Jungspund 25. Mär 2012

da is so gut wie alles falsch, was falsch sein kann :D

Kommentieren



Anzeige

  1. Java EE-Entwickler (Jee / J2ee) (m/w)
    Topcart GmbH, Wiesbaden
  2. IT-Allrounder im 1st und 2nd Level IT Support (m/w)
    DATAGROUP Stuttgart GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  3. SAP-Teamleiter (m/w)
    Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen
  4. IT-Ingenieurinnen/IT-Ingenie- ure für Betreute Lokale Netze an beruflichen Schulen
    Landeshauptstadt München, München

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. NEU: Samsung Galaxy S6 und S6 Edge im Preisvergleich
    ab 699,00€
  2. MSI-Cashback-Aktion: Ausgewählte Grafikkarte und Mainboard kaufen
  3. TIPP: Evga Geforce GTX 960 SuperSC
    mit 20 Euro Cashback nur 194,90€ bezahlen

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Faltbare Tastatur für die Jackentasche

  2. Smartwatch

    Apple Watch kommt im April nach Deutschland

  3. Epic Games

    Unreal Engine mit Quellcode jetzt kostenlos

  4. Projekt Nova

    Google bestätigt Planung eigener Mobilfunktarife

  5. Screamride im Test

    Achterbahn mit Zerstörungsdrang

  6. Sofia und Cherry Trail

    Intels neue Atom-x-Modelle bieten eine dicke Grafikeinheit

  7. Geplante Obsoleszenz

    Ein Viertel aller Flat-TVs wird wegen Defekt ausgetauscht

  8. Europa

    Telekom stellt pro Woche 100.000 Anschlüsse auf All-IP um

  9. Zend

    Experimentelle JIT-Engine für PHP veröffentlicht

  10. Jolla Tablet im Hands on

    Sailfish OS funktioniert auch auf dem Tablet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Galaxy S6 und Edge-Variante: Samsungs neue Top-Smartphones im Glaskleid
Galaxy S6 und Edge-Variante
Samsungs neue Top-Smartphones im Glaskleid
  1. Exynos 7 Octa Schneller Prozessor des Galaxy S6 wird in 14 nm gefertigt
  2. Qualcomm-Prozessor LG widerspricht Hitzeproblemen beim Snapdragon 810
  3. Hitzeprobleme Galaxy S6 erscheint ohne Qualcomms Snapdragon 810

Test USB 3.1 mit Stecker Typ C: Die Alleskönner-Schnittstelle
Test USB 3.1 mit Stecker Typ C
Die Alleskönner-Schnittstelle
  1. Mit Stecker Typ C Asrock stattet Intel-Mainboards mit USB-3.1-Karte aus
  2. Datentransfer Forscher schicken 100 GBit/s per Lichtstrahl durch die Luft
  3. USB 3.1 Richtig schnelle Mangelware

Nachruf: Dif-tor heh smusma, Mr. Spock!
Nachruf
Dif-tor heh smusma, Mr. Spock!
  1. Leonard Nimoys Mr. Spock Der außerirdische Nerd
  2. Virtuelle Realität Oculus VR kauft Ingenieure fürs Holodeck

  1. Re: Juni erst?

    Atzeonacid | 01:25

  2. Re: Motorola kommt, Samsung geht... bye bye

    Technikfreak | 01:25

  3. Re: zu kurz gehüpft

    Vanger | 01:16

  4. Re: Sieht eher aus wie ein verzweifeltes Winken

    burzum | 01:14

  5. Re: Flut von Shovelware

    Astorek | 01:01


  1. 22:38

  2. 22:14

  3. 18:44

  4. 18:40

  5. 18:01

  6. 17:49

  7. 16:40

  8. 16:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel