Jonathan Ive im September 2012
Jonathan Ive im September 2012 (Bild: AFP/Getty Images)

Jonathan Ive Apple unter Zeitdruck wegen Designänderungen an iOS 7

Unter der neuen Leitung von Apple-Chef-Designer Jonathan Ive soll iOS 7 eine komplett neu gestaltete Oberfläche erhalten. Die Änderungen sind so aufwendig, dass sich die neue Version von Apples mobilem Betriebssystem verzögern könnte.

Anzeige

IOS 7 soll von Apples Chefdesigner Jonathan Ive komplett umgestaltet werden. Diese Arbeit soll einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg zufolge so aufwendig sein, dass es Verzögerungen mit der Fertigstellung geben könnte, wie "Quellen, die mit den Vorgängen vertraut sind", gegenüber Bloomberg sagten.

Nach Informationen von Bloomberg soll der Designchef auch die E-Mail- und Kalender-App deutlich überarbeiten lassen. Er überprüfe methodisch jedes neue Design und will damit verhindern, dass sich das Desaster um die Apple-Kartenanwendung, die seinen Vorgänger Forstall den Job kostete, wiederholt. Zudem würde die Zusammenarbeit zwischen Soft- und Hardwareabteilungen forciert, was unter Steve Jobs nicht der Fall war.

Die neuen Funktionen und das überarbeitete Design sowie die Koordination zwischen den Abteilungen sorgen für einen hohen Druck auf die Entwickler. Zur Worldwide Developers Conference im Juni 2013 soll iOS 7 als Preview und im September als finale Version verfügbar sein. Damit diese Deadlines eingehalten werden können, sollen auch Entwickler von Mac OS X abgezogen worden sein.

Schon im November 2012 wurde bekannt, dass Apples Designchef Jonathan "Jony" Ive, der nach der Entlassung von Scott Forstall auch für die Gestaltung von iOS und Mac OS X verantwortlich ist, den Skeuomorphismus der Oberflächen von iOS abschaffen will.

Die Anlehnung an reale Gegenstände nennt sich Skeuomorphismus. Damit wird versucht, vertraute Gegenstände, Metaphern oder Designs selbst dann zu verwenden, wenn sie technisch gar nicht erforderlich sind. Ein klassisches Beispiel dafür ist der Papierkorb, der sowohl in Windows als auch Mac OS X vorhanden ist. In iOS gibt es imitierte Lederoberflächen, Filz, liniertes Papier, Holz und gebürstete Aluoberflächen.


JanZmus 03. Mai 2013

Ein anständiges (z.B. Titanium) Backup?

Private Paula 03. Mai 2013

Bei Golem ist das bei jeder Android/iOS Schlagzeile zu beobachten. Und das tagtaeglich...

neocron 03. Mai 2013

kann es sein, dass du auf den falschen Beitrag geantwortet hast? nur so ... der vorposter...

JanZmus 03. Mai 2013

Du hast wirklich gar nichts verstanden.

Anonymer Nutzer 03. Mai 2013

Sorry bin beim dritten Wort eingeschlafen... was war? http://www.welt.de/satire...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Berater/-in mit Schwerpunkt Wirtschafts- und Gesundheitsverfahren
    Dataport, Hamburg
  2. Marketing Analytics Manager (m/w)
    Vogel Business Media GmbH & Co.KG, Würzburg
  3. App-Entwickler für Sport- und Fitness-Geräte (m/w)
    Garmin Würzburg GmbH, Würzburg
  4. Systems & Improvement Coordinator (m/w)
    Faurecia Autositze GmbH, Augsburg

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Games-Downloads Angebote
    (u. a. Bioshock Infinite 7,49€, Xcom Enemy Unknown 4,99€, Boderlands 2 7,49€)
  2. The Witcher 3: Wild Hunt
    44,99€ USK 18
  3. PS4-Spiele reduziert
    (u. a. Lego der Hobbit 26,72€, The Crew 29,19€, Assassins Creed Unity 29,19€, The Wolf Among...

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Hello, Marit Hansen

    Bye-bye, Thilo Weichert

  2. Mojang

    Minecraft für Lehrer und Aus für Scrolls

  3. Internet

    Cisco kauft OpenDNS

  4. EU erlaubt Spezialdienste

    Wie tot ist die Netzneutralität wirklich?

  5. MX5

    Meizu stellt neues Smartphone mit Fingerabdruck-Scanner vor

  6. Finanzierungsrunde

    Uber macht mehr Verlust als Umsatz

  7. Batman Arkham Knight im Test

    Es ist kompliziert ...

  8. Wikileaks

    NSA spionierte offenbar Frankreichs Wirtschaft aus

  9. Spiele-Linux

    Valve zeigt Vorschau auf neue SteamOS-Version

  10. Microsoft

    Neue Preview von Windows 10 ändert einiges



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Radeon R9 Fury X im Test: AMDs Wasserzwerg schlägt Nvidias Titan in 4K
Radeon R9 Fury X im Test
AMDs Wasserzwerg schlägt Nvidias Titan in 4K
  1. Radeon R9 390 im Test AMDs neue alte Grafikkarten bekommen einen Nitro-Boost
  2. Grafikkarte AMDs neue R7- und R9-Modelle sind beschleunigte Vorgänger
  3. Grafikkarte AMD kündigt Radeon R9 Fury X und R9 Nano an

PGP: Hochsicher, kaum genutzt, völlig veraltet
PGP
Hochsicher, kaum genutzt, völlig veraltet
  1. OpenPGP Facebook verschlüsselt E-Mails
  2. Geheimhaltung IT-Experten wollen die NSA austricksen
  3. Security Wie Google Android sicher macht

Urheberrecht: Die Panoramafreiheit ist bedroht
Urheberrecht
Die Panoramafreiheit ist bedroht
  1. EU-Urheberrecht Wikipedia fürchtet Abschaffung der Panoramafreiheit
  2. Experten Filesharing-Urteil des Bundesgerichtshofs für Musikindustrie
  3. Privatkopie Österreich will Downloads von illegalen Quellen verbieten

  1. Re: Leider immer noch unbrauchbares Startmenü

    Koto | 23:13

  2. Re: Alternativen?

    andy01123 | 23:06

  3. Re: Was ein Scheiß!!! Funktioniert nicht mal...

    RaZZE | 22:56

  4. Re: Wirklich ausgefallenes neues Design, so...

    Graveangel | 22:55

  5. Re: Wieso nur brauchten die soviel Geld

    flow77 | 22:53


  1. 17:58

  2. 17:18

  3. 17:11

  4. 16:55

  5. 15:44

  6. 15:38

  7. 14:08

  8. 12:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel