Abo
  • Services:
Anzeige
Zentrale der Bundesagentur für Arbeit
Zentrale der Bundesagentur für Arbeit (Bild: Bundesagentur für Arbeit)

Jobcenter: Hardware verursachte IT-Ausfall bei Agentur für Arbeit

Der gestrige Ausfall bei der Bundesagentur für Arbeit und allen Jobcentern ist kein Hackerangriff gewesen. Schuld sei ein Hardwareproblem gewesen, erklärt ein Sprecher.

Anzeige

Der gestrige Ausfall der gesamten Informationstechnologie der Bundesagentur für Arbeit (BA), bei den Arbeitsagenturen und Jobcentern ist nicht durch einen Angriff hervorgerufen worden. Das hat Paul Ebsen, ein Sprecher der Behörde, Golem.de auf Anfrage mitgeteilt. Ebsen erklärte: "Seit heute Morgen können wir definitiv einen Hacker-Angriff ausschließen. Beim gestrigen Systemausfall handelte es sich um einen technischen Defekt einer Netzwerkkomponente."

Dies bewirkte eine Überlastung des Netzes und verhinderte den Zugriff auf die IT-Anwendungen. Seit 21. April 2015 seien in allen Dienststellen die Anwendungen wieder abrufbar, allerdings gebe es bei manchen Programmen noch Einschränkungen, die jedoch im Laufe des Tages behoben würden.

Auch Zahlungen an Arbeitssuchende konnten nicht überwiesen werden. Dies sei am 21. April 2015 nachgeholt worden.

Ein Sicherheitsexperte hatte Golem.de berichtet, dass er in den vergangenen Jahren Sicherheitslücken bei der Bundesagentur für Arbeit gemeldet habe. Die Hinweise seien nicht beachtet worden.

Die Beschäftigten in allen Dienststellen und die Arbeitssuchenden waren massiv von der Störung betroffen. Nur die Telefone funktionierten noch. Auf E-Mail und die Webpräsenzen konnte nicht zugegriffen werden. Die elektronischen Akten waren nicht verfügbar. Stellenangebote konnten nicht abgerufen werden.

Die Bundesagentur für Arbeit hat ab dem Jahr 2012 in allen 176 Arbeitsagenturen und über 400 weiteren Dienststellen die elektronische Akte eingeführt. Bei den Familienkassen, die das Kindergeld auszahlen, wurden 13,2 Millionen Akten mit etwa 140.000 neuen Dokumenten täglich digitalisiert.


eye home zur Startseite
CoDEmanX 22. Apr 2015

Vielleicht ist die Putzfrau über ein wichtigstes Kabel gestolpert und Pressestelle will...

pacha42 22. Apr 2015

Hardware != Hardware. Je besser die Kontrolle der Ausfallwahrscheinlkichkeit der...

Schattenwerk 22. Apr 2015

... postet man unter dem Nick d1zzyDee...

Ali77 21. Apr 2015

Wahrscheinlich haben die Azubis versehentlich einen Broadcaststorm ausgelöst und keiner...

MacDuncan 21. Apr 2015

Aber, aber... dann könnten wir uns doch garnicht mehr darüber lustig machen, wenn wir...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Unterföhring
  2. ATS Gesellschaft für angewandte technische Systeme mbH, Kassel
  3. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Django, Elysium, The Equalizer, White House Down, Ghostbusters 2)
  2. 18,00€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkaufswert zzgl. 3€ Versand)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Gulp-Umfrage

    Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen

  2. HPE

    650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz

  3. Begnadigung

    Danke, Chelsea Manning!

  4. Android 7

    Nougat für Smartphones von Sony, Oneplus, LG und Huawei

  5. Simplygon

    Microsoft reduziert 3D-Details

  6. Nach Begnadigung Mannings

    Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit

  7. Startups

    Rocket will 2017 drei Firmen in Gewinnzone bringen

  8. XMPP

    Chatsecure bringt OMEMO-Verschlüsselung fürs iPhone

  9. Special N.N.V.

    Nanoxias Lüfter sollen keinerlei Vibrationen übertragen

  10. Intel

    Internet-of-Things-Plattform auf x86-Basis angekündigt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
  3. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Re: Gaebe es eigentlich ein legales Mittel?

    Sharra | 21:08

  2. Auch Profanity soll bald OMEMO unterstützen

    EQuatschBob | 21:06

  3. Re: Begnadigung, bei positiver Wertung vieler...

    Sharra | 21:03

  4. Re: Ein Film im Half-Life Universum?

    SelfEsteem | 20:59

  5. Re: was völlig fehlt

    Snooozel | 20:58


  1. 19:06

  2. 17:37

  3. 17:23

  4. 17:07

  5. 16:53

  6. 16:39

  7. 16:27

  8. 16:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel