Abo
  • Services:
Anzeige
Auf die Kritik der GPL-Verfechter geht die Linux Foundation nicht ein.
Auf die Kritik der GPL-Verfechter geht die Linux Foundation nicht ein. (Bild: Linux Foundation)

Jim Zemlin: Linux Foundation erlaubt weiter Community-Vorstände

Im Vorstand der Linux Foundation werden weiterhin Mitglieder der Kernel-Community vertreten sein, bekräftigt der Geschäftsführer der Organisation. Auf die Kritik der GPL-Verfechter wird dabei aber nicht eingegangen.

Der Geschäftsführer der Linux Foundation (LF), Jim Zemlin, schreibt in einer Stellungnahme, dass trotz einer Änderung an den Statuten der LF die Struktur des aktuellen Vorstands nicht verändert worden sei. Lediglich der Prozess zur Ernennung von Community-Mitgliedern zum Vorstand sei angepasst worden. Dies sei bereits seit langem diskutiert worden und nun im Einklang mit dem Vorgehen von vergleichbaren Organisationen.

Anzeige

Den neuen Regeln zufolge dürfen Einzelpersonen, die Mitglied der LF sind, keine Vertreter für den Vorstand mehr wählen. Laut dem Entwickler Matthew Garrett könnten die Änderungen so interpretiert werden, dass damit unliebsame Community-Mitglieder kein Teil des Vorstands mehr werden können. Garrett vermutet, dass die GPL-Verfechterin Karen Sandler so vom Vorstand ausgeschlossen werden sollte.

Community weiter vertreten

Der aktuelle Vorstand hat laut Zemlin die bisherigen Community-Vertreter Larry Augustin und Bdale Garbee auch nach den neuen Statuten wieder in den Vorstand aufgenommen. Ebenso könnten die Kernel-Entwickler nach wie vor ein Vorstandsmitglied ernennen. Diese Aufgabe werde weiterhin von Grant Likely übernommen. Der Vorstand behalte es sich außerdem vor, künftig weitere Mitglieder in den Vorstand aufzunehmen, die aus der wachsenden Gemeinschaft stammen, welche die LF vertritt.

Zemlin bedauert, dass die Diskussion um die Änderung der Statuten in einen Flame-War ausgeartet sei. Es handele sich nicht mehr um eine "normale und gesunde" Auseinandersetzung, sondern teilweise um "persönliche, unangebrachte und beleidigende Angriffe" auf einzelne Teile der Community, insbesondere Karen Sandler. Die LF stelle sich explizit gegen dieses Verhalten und Zemlin ruft alle Teilnehmer dazu auf, gegen die "oft sexistischen" Attacken zurückzuschlagen.

Auf die unterschwelligen Vorwürfe, GPL-Verfechter wie Sandler, die ihre Kandidatur zur Vorstandswahl öffentlich bekanntgegeben hatte, ausschließen zu wollen, geht Zemlin nicht ein. Garrett kommentiert auf Twitter, dass die LF die Vorwürfe leicht ausräumen könnte, indem Sandler ebenfalls in den Vorstand aufgenommen wird.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über JobLeads GmbH, München
  2. CG CAR-GARANTIE VERSICHERUNGS-AG, Freiburg im Breisgau
  3. Fresenius Medical Care GmbH, Bad Homburg
  4. CONJECT AG, Duisburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Sony STR-DN860 AV-Receiver für 355,00€ u. Star Wars...
  2. 17,99€
  3. und Gratis-Produkt erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Gulp-Umfrage

    Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen

  2. HPE

    650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz

  3. Begnadigung

    Danke, Chelsea Manning!

  4. Android 7

    Nougat für Smartphones von Sony, Oneplus, LG und Huawei

  5. Simplygon

    Microsoft reduziert 3D-Details

  6. Nach Begnadigung Mannings

    Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit

  7. Startups

    Rocket will 2017 drei Firmen in Gewinnzone bringen

  8. XMPP

    Chatsecure bringt OMEMO-Verschlüsselung fürs iPhone

  9. Special N.N.V.

    Nanoxias Lüfter sollen keinerlei Vibrationen übertragen

  10. Intel

    Internet-of-Things-Plattform auf x86-Basis angekündigt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
  3. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Re: Finanzielle Absicherung von Chelsea Manning?

    Salzbretzel | 01:15

  2. Re: Veerräter!

    Abseus | 01:14

  3. Re: Das macht der doch...

    torrbox | 01:12

  4. Re: das muss man allerdings vervollständigen

    bjs | 01:06

  5. Re: Begnadigung, bei positiver Wertung vieler...

    Salzbretzel | 01:02


  1. 19:06

  2. 17:37

  3. 17:23

  4. 17:07

  5. 16:53

  6. 16:39

  7. 16:27

  8. 16:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel